Apfelallergie - es wird immer schlimmer. Was tun?

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Schäfchen, 4. Dezember 2003.

  1. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.730
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    Hallo,

    Ariane reagiert von Anfang an auf Apfel. Früher "nur" mit wundem Po, inzwischen wird es richtiger Ausschlag. Nun kränkeln wir seit Wochen mit Ausschlag rum, der einfach nicht besser wird. In der Kita weiß man Bescheid, dort bekommt sie einen Fruchtzwerg oder was anderes, wenn die anderen Kinder Apfel bekommen. Und doch will der Ausschlag nicht weggehen.

    Inzwischen haben wir rausgefunden, dass in vielen Teesorten Apfel enthalten ist, worauf man als normaler Mensch gar nicht kommen würde. Jetzt hat die Kita auf unseren Hinweis alle Teesorten geprüft und überall Apfel in den Zutaten gefunden. Wir vermuten hier des Übels Wurzel, denn am WE wurde es immer etwas besser: bei uns trinkt sie meist nur Wasser. Ab sofort bekommt Ariane in der Kita extra Tee: Pfefferminz, Fenchel, Kräuter.

    Offensichtlich reichen inzwischen geringe Spuren aus, um den Ausschlag zu produzieren. Der muß noch dazu jucken, Ariane kratzt beim Windeln immer.

    Hat jemand einen Tipp, wie ich den Juckreiz stille? Ich hab Tannolact für Sitzbäder da, mal sehen ob das gestern was gebracht hat. Gibt es noch was anderes?

    Hat jemand Hinweise, wo ich noch mit verstecktem Apfel rechnen muß?

    fragt
    Andrea
     
  2. Liebe Andrea!

    Für äußerlich habe ich keinen Tipp, aber meine beiden bekommen bei Ausschlag "Calcium carbonicum/Cortex Quercus" von WALA, das sind Kügelchen 3x3 in ihrem Alter am TAg reichen. Das hilft meistens prima. Cortex Quercus ist Eichenrinde, ist das nicht auch in TAnnolact? Ich kann es nur empfehlen bei solchen Geschichten.

    Liebe Grüße und hoffentlich wird es bald besser, ist ja so unangenehm!

    Kerstin
     
  3. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.336
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ariane sollte noch keinen Pfefferminztee bekommen! Zu jung.
    Ihr koennt andere Teesorten verwenden. Fenchel (oder Mischung Fenchel/Anis/Kuemmel), Kamille, Roibush, Melisse, Hagebutte.
    Lulu
     
  4. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.730
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    Hallo Lulu,

    das mit dem Pfefferminz wusste ich nicht. Werd mal Bescheid geben. Hagebutte hab ich noch nicht geguckt, ob Apfelspuren drin sind. Roibush darf sie? Davon hab ich einiges zu Hause.

    sagt
    Andrea
     
  5. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.336
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    Roibush darf sie :jaja:, am besten unaromatisiert.
    Lulu
     
  6. Rita

    Rita Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    29. März 2003
    Beiträge:
    4.110
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    48
    Danke, dass du das postest, denn ich glaube, Johanna verträgt Äpfel auch nicht. Ich habe zumindest den Verdacht...
    Sie wird sogar leicht wund, wenn ich Apfelsaftschorle getrunken habe (ich stille sie ja noch).
    Guter Tipp, dass ich vielen Teesorten Äpfel enthalten sind! Früchtetee verträgt Johanna übrigens auch nicht (hab ich schon ausprobiert). Hab gerade auf die Packung geschaut und siehe da! Er enthält Apfel.

    Dumm ist es wirklich mit den Obstgläschen, denn fast überall ist Apfel enthalten, zumindest Apfelsaft :(

    Viele Grüße
    Rita
     
  7. nici

    nici keiner Titel

    Registriert seit:
    2. März 2003
    Beiträge:
    10.434
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hi Andrea,

    Luca reagiert u.a. allergisch auf Apfel. Wir meiden das völlig und er hat keinen Ausschlag mehr. Daher kann ich dir keinen Tip zum Juckreiz geben.

    Aber zu den Nahrungsmitteln hab ich noch einen Tip:
    Vorsicht bei Vollkornprodukten (v.a. aus dem Reformhaus), manchmal sind da Apfelfaser mit dabei (weiß der Geier weshalb :-? )

    Sämtlich 'Babysäfte', die ich mir angeschaut haben enthalten Apfelsaft und auch alle Multivitaminsäfte, die ich kenne.

    Sonst fällt mir im Moment nichts mehr ein...

    Liebe Grüße
    Nicole
     
  8. hi ariane,

    wenn du jetzt akut schnell was gegen den juckreiz machen willst, dann gib ihr die fenistiltropfen nach dosierungsanleitung. sollte halt nicht zu häufig werden, aber im notfall hilft das deutlich. eine große nebenwirkung dabei ist allerdings, daß man sehr müde wird (weiß ich selber aus erfahrung), kann aber ja auch ganz passend sein........

    gute besserung für die maus wünscht annew
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. allergie gegen apfelsaft bei sauegling

    ,
  2. allergie kind apfelsaft

Die Seite wird geladen...