@ AndreaLL - Schimmel

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von Pommi, 5. Februar 2006.

  1. Pommi

    Pommi Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    4.573
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo!

    HAbe jetzt ziemlich lange die Berichte über den Schimmel gelesen. ABer alles trifft nicht so ganz auf uns zu. Wir haben noch zum Teil ziemlich alte Fenster aus Holz, die man in der MItte aufklappen kann. In in der MItte schimmelt es. AUßer im Bad, da schimmelt es auch auf der Raumseite. Im Wohnzimmerfenster ist es ganz extrem, da ist der ganze rahmen schwarz. Und in der Speisekammer schimmelt sogar das Glas aus lauter Sympathie mit. Bei uns gehts um 4 Fenster aber an unterschiedlichen Hausseiten. Zählt hier jetzt das gleiche, wie du (bzw. Rolf) gesagt habt, oder ist das da anders.
    Mein Mann und ich würden uns über eine ANtwort freuen.

    Lieben Gruß Pombärine
     
  2. AndreaLL

    AndreaLL Fernsehbeauftragte

    Registriert seit:
    5. Mai 2002
    Beiträge:
    7.466
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    AW: @ AndreaLL - Schimmel

    Hallo Pombärine

    deine Beschreibung ist zwar ziemlich detailarm, aber das klingt nicht gut.
    1. "
    "
    Prinzipiell hat die Physik sich in der letzten Zeit nicht geändert, unabhängig der Art der Fenster. Aber was genau meinst Du.

    2. Das hört sich garnicht gut an: Wenn der Schimmel auf Glas wuchert, heißt das ganz klar das die Luft mit Schimmelsporen verseucht ist, und sich sogar auf Glas mit ein bischen Feuchtigkeit hält.

    3. Wenn es so ist, müsst ihr unbedingt einen Experten hinzuziehen, der klärt, ob eure Wohnung überhaupt noch bewohnbar ist. Schimmelsporen in der Luft sind äusserst gesundheitsschädlich, insbesondere für Kinder.


    Gruß Rolf
     
  3. Pommi

    Pommi Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    4.573
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Vorsicht lang

    Ich versuche es jetzt mal noch ein bischen zu erklären.

    ANbei sind die BIlder, die wir gestern gemacht haben.

    Das erste Bild zeigt ein BIld aus der Küche. Und zwar ist es das äußere der beiden Fenster. WIr haben es jetzt schon weggewischt mit atemschutz (sprich Pullover vor die Nase).

    Das zweite BIld ist nochmal die Küche, nur weiter mittig im Fenster.

    3.Bild: Badezimmer

    4.Bild: Wohnzimmer

    5.Bild: Wohnzimmer

    SPeisekammer haben wir nicht fotografiert, und mein Mann hat bis eben noch gar nicht gewußt, das ich da den Schimmel vom Glas schon weg habe.
    Ich bin nämlich in letzter Zeit immer mit nem Tuch rum und habe immer das Feuchte weggewischt. Und trotzdem schimmelt es.

    Ich muss dazu sagen, als wir die WOhnung uns angesehen haben, war auch schimmel an den Wänden, der ist aber weggemacht worden, bevor wir eingezogen sind. Und der ist bis heute nicht wieder da (2Jahre später). Die Fenster waren letztes Jahr auch schon verschimmelt, nur jetzt regt es uns auf, weil es gar so extrem ist. :dagegen: Und mein Mann ständig erkältet ist.
    (WIr haben auch noch im WOhnzimmer Kunststofffenster, da passiert nix, auch nicht feucht oder so)

    Reicht das an erklärungen und beschreibungen?

    SOnst frage einfach nochmal.

    ABer schonmal danke. Wir sind jetzt sehr nachdenklich geworden..............
     
    #3 Pommi, 5. Februar 2006
    Zuletzt bearbeitet: 25. Oktober 2006
  4. AndreaLL

    AndreaLL Fernsehbeauftragte

    Registriert seit:
    5. Mai 2002
    Beiträge:
    7.466
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    AW: @ AndreaLL - Schimmel

    Hallo,

    das sieht ja bei weitem nicht so schlimm aus, wie beschrieben.
    Aber die meisten Aufnahmen sind nichtssagend. Wenn ihr solche Detailaufnahmen macht, dann bitte immer mit einer Totalen, sonst kann man es nicht einordnen. (Vollständiges Fenster mit irgendetwas auf dem Bild zu G
    rößeneinordnung)

    Zum Pullover als Atemschutz: :nix:
    Aber wischt ihr nur feucht, so wird nix passieren. Schleifen ist gefährlich. Dann mindesten einen Atemschutz aus dem Baumarkt - aber so schlimm es ja nicht.

    Mir scheint das sehr punktuell zu sein. Wenn ihr dort den Schimmel abwischt, dann probiert es mal mit einen Pilzhemmer. Essig sollte auf Glas und Kunststofflack funktionieren. (Achtung an Mitleser, Essig kann u.U. auf anderen Materialien das Gegenteil bewirken.)


    Also die Fenster scheinen jedenfalls keinem aktuellen Stand zu entsprechen.
    Solange sich an den Fenstern Wasser niederschälgt, werdet ihr wohl auch diesen Schimmel haben. Da hilft nur :brrrr: oder neue Fenster.

    Gruß Rolf
     
  5. Pommi

    Pommi Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    4.573
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: @ AndreaLL - Schimmel

    Guten Morgen!

    Das ist das Problem, es ist dauerhaft Wasser dran. Ich habe jetzt schon immer mit Klopapier das Wasser und den schlimmsten Schimmel weggewischt, und nach drei Tagen wars wieder so schlimm wie eh und je.
    Aber wir werden jetzt einmal einen Nachbarn fragen, der hier mit im Haus wohnt, der kann uns dann gleich sagen, wie wir das dem Vermieter sagen sollen. Und mein Mann will noch einen Hausmeister fragen aus´m Krankenhaus hier. Und dann entscheiden wir weiter......
    Hoffentlich müssen wir nocht ausziehen, wir haben alles so schön hergerichtet (haben 5Monate gebraucht)............... :-:)shock:

    Aber schonmal :merci:

    Ich berichte dann mal, was rausgekommen ist......
     
  6. AndreaLL

    AndreaLL Fernsehbeauftragte

    Registriert seit:
    5. Mai 2002
    Beiträge:
    7.466
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    AW: @ AndreaLL - Schimmel

    Hallo noch mal,

    also es sieht wirklich nicht so schlimm aus wie zuerst befürchtet habe.
    Was könnt ihr machen ohne neue Fenster.
    1. Von innen Vorfenster davor setzen. Eine Plexiglasscheibe kann Wunder bewirken. Wichtig ist dabei aber, dass dies relativ dicht geschieht, damit die Luftfeuchtigkeit aus dem Wohnraum nicht immer Wasser nachliefert. Das erzeugt ein homogeneres Temparturgefälle, sodaß evtl. kein Taupunkt unterschritten wird.
    2. evtl. habt ihr ja Aussenrollos, wenn ja, dann diese Nachts unbedingt schließen.
    3. Beschreibt mir mal was ihr für eine Heizung habt, wo die die Heizkörper aufgestellt sind und wie ihr heizt und lüftet und welche Temperaturen/Luftfeuchtigkeit ihr so habt. Wichtig messt die Wandtemperatur der Wand, die schon einmal geschimmelt hat und aller Aussenwände. Am besten geht das mit einem Infrarotmesser, könnt ihr euch vieleicht in einer KFZ-Werkstatt leihen. Ansonsten den Fühler eines Aussenthermometers an der Wand festmachen, nicht mit den Fingern festhalten, die Körperwärme ...

    Dann kann ich euch vielleicht noch ein paar Tipps geben.

    Gruß Rolf
     
  7. Pommi

    Pommi Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    4.573
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: @ AndreaLL - Schimmel

    Wir haben hier eine Zentralheizung, die ist erst neu. Und die ist unter jedem Fenster, außer dem im Wohnzimmer und im Badezimmer. Da haben wir nämlich noch ein Kunststofffenster. Das bunte ist (mit dem Schimmel) mehr so zusätzlich. ANsonsten Im Badezimmer geht die Heizung nicht unters Fenster, wegen Klo und Wasseranschluss für Waschmaschine (die da aber gar nicht mehr ist).
    Wir haben so im schnitt überall 20grad udn lüften 4-5mal täglich, wo alle Fenster ganz offen sind (nicht auf Kipp sondern ganz auf). Unser Innenthermometer hängt an einer Außenwand.
    Luftfeuchtigkeit ist eigentlich nicht so hoch. WIr hatten mal letzten SOmmer einen Luftentfeuchter aufgestellt, weil es hier so viel geregnet hat und da war es feucht. Aber der bringt jetzt gar nix mehr. An den Kunststofffenstern ist ja auch nie etwas feucht oder beschlagen. Auch nicht, wenn große Temperaturschwankungen sind, oder ich in dem Raum lange bügele. Wo die alten Fenster sofort tropfen haben.
    Die Wand, wo der Schimmel war, ist noch eine ganz andere Hausseite und da ist jetzt der Heizkörper vor.
    Es ist inzwischen so, das sich das Fenster im Wohnzimmer so verzogen hat, das man das nur unter großer Anstrengung aufbekommt und fast nicht mehr zu.
    Ich warte jetzt schon jeden Tag auf den Vermieter, dem wir das schon gemeldet haben. Aber anscheinend denkt der :"Solange ich noch nichts gesehen habe, solange kostet es nichts!" :nix:
    Habe ich jetzt deine Fragen gut beantwortet, oder brauchst du noch was???
    Mir fällt grad nämlich nix mehr ein, was ich noch erklären oder beschreiben könnte.
     
  8. AndreaLL

    AndreaLL Fernsehbeauftragte

    Registriert seit:
    5. Mai 2002
    Beiträge:
    7.466
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    AW: @ AndreaLL - Schimmel

    Das hört sich alles ganz gut an.
    Also ausziehen braucht ihr bestimmt nicht. Die neuen Fenster und die Wand, die nicht mehr schimmelt, zeigen ja, das das alles in Griff zu kriegen ist.
    Jetzt fragt natürlich jeder warum war das früher anderns. Früher hat man nur wenige Räume geheizt und das aber auf sehr hohem Niveau (Hohe Strahlungsenergie durch einen Kohleofen) die anderen Räume blieben unbeheizt. So hat man den Schimmel auch im Griff.
    Für heutige Heizungen (auf niedrigen Temperaturniveau die Luft aufwärmen)
    reichen die alten unisolierten Fenster nicht, da muss sich einfach Wasser bilden. Du kannst natürlich ein Heizgebläße am Fenster aufstellen (als Fön),
    - aber warte ich möchte vorher einen Provisionvertag mit deinem Energieversorger machen, der kann euch dann glatt einen Großverbrauchervertrag unterjubeln - also lasst das bloß bleiben, sonst seid ihr u.U. demnächst Obdachlos wegen Überschuldung oder Hausbrand :)

    Ihr macht alles richtig und Luftfeuchtigkeit gehört nunmal zum Wohlfühlklima, aber das habe ich ja früher schon einmal geschrieben.

    Allso überzuegt euren Vermieter - ggf. mit Mietkürzung, da müsstet ihr euch aber mal beim Verbraucherschutz informieren, was da machbar ist. Und nicht zuletzt will man in der Regel ja mit dem Vermieter ein gutes Verhältnis haben.

    Gruß Rolf
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...