An die Trotzkind-Mamas

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Viola, 11. Januar 2006.

  1. Viola

    Viola Unschuldsengelchen

    Registriert seit:
    18. September 2004
    Beiträge:
    7.245
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo ihr Lieben,

    ich möchte mir mal einen Rat von euch holen, bitte. Lea hat alle paar Wochen eine "Phase" die so um die 2-3 Wochen dauert, wo sie extrem zickig, trotzig und jähzornig wird! Sie schläft auch während dieser Zeit extrem schlecht und es ist echt schwer manchmal nicht durchzudrehen. Wenn es immer Zähne wären, müßte sie schon den Mund voll haben....:-(
    Das Verhalten äußert sich vor Allem, wenn Lea was "nicht paßt", es reicht schon wenn ich sie wickeln möchte oder hochheben möchte, also normale alltägliche Situationen, die unvermeidbar sind. Sie beginnt dann zu kreischen und streckt den anzen Körper so durch, daß sie mir schon öfter fast aus den Händen gerutscht wäre :bruddel:
    Sie wäre mir durch dieses Verhalten auch schon fast vom Wickeltisch geflogen, weil sie so "gebockt" hat! :bruddel: Auch wenn Lea irgendein Spielzeug aus der Hand fällt (passiert ständig) oder der Baustein nicht will wie sie, oder, oder, oder..... Es ist ein Gemotze :umfall:

    Ignorieren bringt in der Zeit gar nix!

    Was kann man denn gegen so ein Verhalten tun? Ich hatte einen unserer beiden KÄ gefragt und klar, der ist was älter, der meinte, ein Klaps auf den Po, so ein Verhalten wär in den Ausmaßen von möglichen Verletzungen vielleicht schlimmer als der "Klaps". Kann sein, vom Wickeltisch fallen wär wohl schlimmer, aber ich will meinKind nicht hauen und tus auch nicht. Bitte erzählt mal wie ihr euren Trotzköpfen so ein Verhalten abgewöhnt?

    Ich hab unser Laufgitter immer noch und wenn sie mich wieder den ganzen Tag irre gemacht hat mit dem "Verhalten" (glaubt mir, es geht den ganzen Tag so, alle 2 Minuten, egal um was es geht) dann sag ich ihr, ich setz sie ins Laufgitter, weil sie nicht brav ist.... Wenn sie dann drinsitzt, dann kreischt sie noch schlimmer und brüllt trotzig so lange, bis ich sie raushole! Nach 20 Minuten bin ich dann meistens noch fertiger als vorher. Ich hol sie dann raus und das Verhalten geht weiter!

    Die "Drohung" mit dem Laufgitter funktionniert ansonsten, außerhalb der regelmäßigen Motz-Wochen ganz gut. Wenn sie zb zum dritten Mal den Blumentopf ausgegraben hat und man fragt Lea ob sie ins Laufgitter will, wenn sie nicht sofort damit aufhört, dann ist gut und Lea sucht sich eine andere Beschäftigung..... :lichtan:

    Ich weiß nicht, ob das mit dem Laufgitter die richtige Lösung ist, ich kann das ja auch nicht ewig durchziehen, aber normalerweise klappt es gut, ohne daß ich laut werden muß..... Nur nicht während den regelmäßigen Trotz-Wochen! *heul*

    Bin dankbar für jeden Tip!

    Müde Grüße, Viola
     
  2. alya

    alya Familienmitglied

    Registriert seit:
    10. März 2005
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Lemgo
    Homepage:
    AW: An die Trotzkind-Mamas

    Hallo Viola,

    ich hab grad 2 davon hier. Der große ist 2 1/4 und die kleine 14 Monate und guckt sich das supertrotzige Verhalten gern vom Bruder ab. Sehr spannend sag ich Dir.

    DIE Patentlösung schlechthin gibts ja leider nicht (schön wärs...), aber bei uns kommt meine Reaktion auch auf die Situation an. Bockt Yannic zB weil grad kein Gummibärchen kriegt, dann lass ich ihm aufm Boden liegen, sich ausbocken und geh in ein anderes Zimmer. Keine 4 min. und es hat sich ausgebockt. Wenn er aber Alicia ärgert und ich mit ihm schimpfe und er bockt dann, dann bring ich ihn in sein Zimmer, erklär ihm (manchmal in ziemlicher Lautstärke, aber nicht brüllend), dass sein Verhalten nicht lieb war und wenn er sich beruhigt hat darf er wieder rauskommen aus seinem Zimmer.

    Bei Licia gestaltet sich das ja noch etwas schwieriger, aberim Großen und Ganzen versuche ich das genauso zu handhaben, ausser dass ich sie nicht allein in ihr Zimmer setze. Aber ihr hilft es am meisten, wenn ich sie bei nem "Bock-Anfall" in den Arm nehm.

    KLingt easy, ist es aber nicht *g* - denn die Lütten machen einem ja gern mal nen Strich durch die Rechnung.
     
  3. Zaza

    Zaza Miss Velo High Heels

    Registriert seit:
    27. November 2003
    Beiträge:
    7.283
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Schweiz
    Homepage:
    AW: An die Trotzkind-Mamas

    Willkommen im Club :umfall:

    Nur eine kurze Antwort, da keine Zeit: Ich erkläre stets was los ist. Wenn Lukas sich mit Händen und Klauen gegen Wickeln und Anziehen wehrt, sage ich ihm dass ich es machen MUSS da er sonst wund wird. "Je mehr Du Theater machst, desto länger dauert es!" sagt die geplagte Mama... Auch wenn er nicht alles versteht, denke ich doch, dass die Message ungefähr ankommt. Wenn's hart wird sage ich ihm dass ich jetzt noch freundlich bin und wenn nicht gleich Ruhe ist, geht's halt mit Geschrei... Nicht nett, aber manchmal habe ich einfach nicht die Zeit stundenlang hinter ihm herzurennen....

    Zaza, auch oft ratlos
     
  4. mamilein

    mamilein Familienmitglied

    Registriert seit:
    9. Juni 2005
    Beiträge:
    555
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: An die Trotzkind-Mamas

    meine kleine bockt auch zur zeit ganz schön heftig wenn es nicht sofort nach ihrem kopf geht!
    eigentlich ist das gar keine phase bei ihr sondern ein dauerzustand,den sie schon seit monaten hat obwohl sie erst 14 1/2 monate ist!!!

    gestern schämte ich mich echt schon mit ihr!ich ging mit ihr draussen spazieren (an der hand).als ich nach 1/4h wieder umkehren wollte,fing sie an zu zicken und zu schreien wie wenn ich ihr etwas gaaaanz schlimmes angetan hätte.sie setzte sich auf die strasse und kreischte wie eine wilde.hab sie dann hochgenommen und zur krönung schlug sie mir noch ins gesicht vor wut:-( ich schämte mich fürchterlich,denn leute bekamen das auch mit und schauten MICH ganz vorwurfsvoll an!

    auch beim wickeln und anziehen wehrt sie sich mit händen und füssen und beim essen geht gar nix ohne ablenkung!

    und das tag täglich!!!!!!!

    gruss
    heli
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...