altersgemischte Klassen

Dieses Thema im Forum "Schulzeit" wurde erstellt von Carmen589, 16. März 2011.

  1. Carmen589

    Carmen589 Tourist

    Registriert seit:
    20. November 2010
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Guten Abend,

    ich bin seit einer Weile angemeldet, aber bisher nur stille Mitleserin.
    Nun bräuchte ich ein paar Tipps, bzw. würde gerne von euren Erfahrungen profitieren.
    Mein Großer kommt im Sommer in die Schule und wir stehen vor der Entscheidung, ob wir ihn für eine altersgleiche oder eine altersgemische Klasse anmelden.
    Trotz aller bisherigen Informationen fällt es mir schwer mich zu entscheiden. Haben einige von euch Erfahrungen mit altersgemischten Klassen gemacht? Und wie waren die?
    Lieben Dankim voraus und Grüße
     
  2. AW: altersgemischte Klassen

    Unser Kind war an einer Montessorischule und wir haben sehr gute Erfahrungen damit gemacht! Die Klassen waren altersgemischt 1,2 und 3! Die Kinder haben sehr voneinander profitiert, sowohl im Lernen als auch im Umgang miteinander, Einhalten von Regeln etc. Alleredings konnte Paul schon lesen und etwas schreiben und ganz gut rechnen, als er in die Schule kam, so konnte er gleich mit den Zweitklässlern arbeiten (so sie ihn ließen, das dauerte eine Weile :zwinker:)

    Natürlich werden die Kleinen auch manchmal "drangsaliert", aber bei uns wurde das schon beobachtet und eingegriffen, wenns zu arg wurde.

    Ich würde mein Kind jederzeit wieder in eine altersgemischte Klasse dieser Art geben.
     
  3. Krawumbuli

    Krawumbuli Mama Liebenswert

    Registriert seit:
    21. Juni 2003
    Beiträge:
    7.038
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    tief im Süden
    AW: altersgemischte Klassen

    Bei uns ist das laufende Schuljahr das erste Jahr, in dem die 1. und 2. Klasse zusammengenommen wurde (ausser in Mathe und Deutsch) Wenn Jannik jetzt im Sept in die Schule kommt, werden auch diese Fächer zusammen unterrichtet. Bin auch sehr gespannt, wie sich das entwickelt und kann es mir noch nicht so recht vorstellen wie das klappen soll. Bisher habe ich nur positives darüber gehört.
     
  4. Trixi

    Trixi Seelenfänger

    Registriert seit:
    10. März 2005
    Beiträge:
    4.984
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: altersgemischte Klassen

    Mein Kind ist in einer Flexklasse und dort gut aufgehoben. Sie haben den neuen Unterricht in den Hauptfächern getrennt voneinander (10 Kinder) und Wiederholungen/Übungen zusammen (20 Kinder). Es ist im Klassenverband unruhiger als in einer Frontalunterrichtsklasse laut Lehrerin. Daher sollte sich Dein Kind ganz gut konzentrieren können und auch eine gewisse Selbständigkeit besitzen.
    Ich habe es nicht bereut. Andererseits fehlt mir natürlich der Vergleich mit einer "normalen" Klasse.
     
  5. Carmen589

    Carmen589 Tourist

    Registriert seit:
    20. November 2010
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: altersgemischte Klassen

    Guten Abend,
    danke für eure Erfahrungsberichte, die ja alle sehr positiv klingen. Wir neigen auch eher dazu, ihn für eine altersgemischte Klasse anzumelden, da er sehr clever ist und Herausforderungen braucht. Und mit der Konzentration hat er keine Probleme. Ich hoffe wir entscheiden uns richtig, denn das ganze Thema Schule ist ja noch Neuland für uns.
    Grüße und Dank Carmen
     
  6. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: altersgemischte Klassen

    Nach den zwei Jahren jahrgangsgemischter Eingangsstufe und jetzt einem halben Jahr jahrgangsgebundenen Unterrichts sehe ich das etwas differenzierter. Für die Erstklässler war es eine sehr gute Sache - sie kamen sehr schnell in der Schule an, konnten sich viele Verhaltensregeln abschauen. Schüler mit Vorkenntnissen oder schneller Auffassungsgabe konnten sich immer wieder was vom Stoff der Älteren mitnehmen und waren damit gut beschäftigt.
    Für die Zweitklässler war es schon wieder anders - ihnen fehlte als schnellere Schüler die Herausforderung auf einmal. Viel konzentrierte sich auf die Erstklässler, den Schreibschriftlehrgang haben die Kinder ziemlich auf sich allein gestellt absolviert - was sich heute darin zeigt, daß die allermeisten immer noch in Druckschrift schreiben. Es gab zwar die soziale Komponente der "Verantwortung" für die jüngeren Schüler, die schwächeren haben durch die Wiederholung des Stoffs der ersten Klasse profitiert.
    Insgesamt würde ich sagen, daß die Selbständigkeit gut gefördert wurde, auch die Zusammenarbeit mit anderen. Ein individuelles Eingehen auf das einzelne Kind ist im jahrgangsgebundenen Unterricht allerdings besser möglich.
    Liebe Grüße, Anke
     
  7. Danielle

    Danielle allerweltbeste Wichtelfee und Opas Hosenscheisser

    Registriert seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    9.251
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Unterfranken
    AW: altersgemischte Klassen

    Noelle geht in eine Jenaplan-Schule, dort wird auch klassenübergreifend unterrichtet. Das bedeutet sie geht in die Untergruppe (Klasse 1 - :relievedface: hat aber mit den Erstklässlern der anderen Untergruppe gemeinsam die Kernfächer Deutsch und Mathe. Die 2. und die 3. Klasse wird immer gemeinsam unterrichtet.

    Noelle fühlt sich dort sehr wohl!
     
  8. mima-80

    mima-80 Familienmitglied

    Registriert seit:
    11. November 2010
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Weserbergland
    AW: altersgemischte Klassen

    In unserer Stadt gab es das als Projekt vor Ca 4 jahren. Alle 9 Schulen haben daran teilgenommen und eine Schule macht es nur noch jetzt ,für alle anderen hat sich das nach einem oder 2Jahren erledigt.
    Viele Eltern finden es heute noch schlimm das ihre Kinder damals versuchs Kaninchen waren.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...