Alternative zur Milupino-Kindermilch?

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von Pia S., 14. Mai 2003.

  1. Hallo

    Louis isst seit ein paar Tagen abends Brot. Den Milchbrei hat er langsam aber sicher verweigert. Das Brot schmeckt ihm sehr gut.

    Jetzt habe ich ihm die Milupino-Kindermilch zu trinken gegeben, damit die Milchmenge wieder stimmt. Die mag er nicht. Er kostet und dann macht er den Mund nicht wieder auf und trinkt lieber gar nichts. Hab alles mögliche versucht: kalt und warm gemacht, verdünnt mit Wasser usw. Aber er will sie nicht?

    Was mache ich jetzt? Er braucht doch noch 2 mal am Tag Milch, oder?
    Frühs trinkt er ca. 200 ml Milumil 2, den Rest des Tages Wasser oder Fencheltee. Auf das Brot abends mache ich entweder Butter, Frischkäse oder Schnittkäse drauf.

    Was kann ich ihm alternativ anbieten? Oder reicht die Milch morgens?
     
  2. AlexLiLa

    AlexLiLa Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    6.933
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    Warum gibst Du Abends nicht auch Milumil 2 ?

    lg Alex
     
  3. Milumil ist doch eine richtige Mahlzeit, oder? Ich möchte ihm aber abends kein Fläschen mehr geben, sondern Brot.
     
  4. MelT

    MelT Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    23. Juni 2002
    Beiträge:
    2.905
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wuppertal
    Homepage:
    gib ihm doch abends brot und 1-2 stunden später noch die flasche. machen wohl viele so, wie ich das gehört habe. felix bekommt abends immer milchbrei und brot.

    lg
    mel
     
  5. belladonna

    belladonna Tolle Kirsche

    Registriert seit:
    21. März 2002
    Beiträge:
    7.749
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Friedberg
    Christina bekommt auch abends Brot (ca. 1 Scheibe), dazu Wurst oder Käse, und ca. 1/2 Std. später noch 1 Flasche (240ml) Milumil 2. Wir kommen damit sehr gut zurecht und Christina ist auch nicht zu dick!

    LG, Bella :blume:
     
  6. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Das wäre auch mein Vorschlag gewesen :jaja:


    Grüßle Ute
     
  7. Versteht mich jetzt bitte nicht falsch, aber ist das nicht irgendwie ein Rückschritt? Man soll den Kindern das Trinken aus der Flasche abgewöhnen und eine Tasse einführen. Jetzt soll ich es aber abends wieder tun?
    Und wenn ja, soll ich ihm dann weniger Brot geben?

    Ratlose Grüße
     
  8. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.334
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    Pia,
    ich wuerde diesen Rueckschritt nicht tun, sondern ihm eben die Saeuglingsnahrung abends zum Brot in eine Trinklerntasse geben. Bei uns hat das gut so funktioniert. Morgens Flasche, abends Tasse. Mittlerweile gibt es nur noch morgens eine Tasse Babymilch, mittags oder abends meist Kaese, Joghurt oder Kuhmilch (von der meist nicht viel getrunken wird)
    Lulu
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...