Alten Nachbarn vom Auto fahren abhalten?

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von Bianca, 5. August 2008.

  1. Bianca

    Bianca Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. September 2007
    Beiträge:
    18.068
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Da es doch ein bisschen viel zu lesen ist jetzt meine eigentlich Frage gleich hier am Anfang:

    Welche Möglichkeiten hat man als Nicht-Verwandter jemanden der offensichtlich nicht mehr Auto fahren sollte (zum Wohl der anderen) davon abzuhalten?

    Welche Anlaufstellen gibt es? Kann man überhaupt was machen?



    Und hier das ursprüngliche Posting (ein bisschen lang geworden :oops:):


    :winke:

    Ich hab schon mal was zu dem Thema mit unserem Nachbarn geschrieben, um den sich mein Vater etwas kümmert.

    http://www.schnullerfamilie.de/mich-bewegt/140338-achtung-sehr-lang-alter-gebrechlicher-nachbar-will-ins-heim.html


    Mein Vater hat sich etwas distanziert bzw. hilft ihm noch, hat aber auch gesagt, dass es nicht mehr in dem Umfang geht wie in der letzten Zeit, z.B. beim Anziehen helfen oder so.

    Zwischenzeitlich wurde der Nachbar an den Bandscheiben operiert mit der Zusage des Arztes dass er danach wieder fit ist und zu 100 % wieder normal laufen kann. Das ist natürlich nicht der Fall.

    Der Nachbar läuft total schlecht, fällt öfter mal hin, kommt dann nicht wieder alleine auf ... Letzte Woche erst wieder ....Den Notknopf den er umhängen hat will er nicht drücken wenn er gestürzt ist, weil er Angst hat die Sanitäter nehmen ihn mit. Also wartet er (nackt auf dem Boden sitzend) bis mein Vater merkt dass die Rollos später als sonst nach oben gezogen werden und dann rübergeht ihm ihn hochzuziehen und ihn zu verarzten (er hatte eine Tasse mit Rasierwasser runtergeworfen und war in eine Scherbe getreten) und ihn mit anzuziehen.

    Nach der OP war jemand da wg. einer Einstufung (Pflegestufe). Er wäre sogar ins Heim gegangen. Soweit war er zwischenzeitlich schon, weil er merkt dass er alleine nicht mehr zurecht kommt. Trotz der Hilfe meines Vaters und der lieben Putzfrau, die viel auch umsonst für ihn macht.

    Also im Moment ist es so dass er keine Pflegestufe bekommt, also geht er nicht ins Heim, er müsste sonst alles selbst zahlen.

    Soviel grob zum Hintergrund.

    Jetzt zum eigentlichen Problem. Er sieht es nicht ein, dass er nicht mehr Auto fahren kann. Er hat mein Auto (steht gegenüber auf Stellplatz) zu Totalschaden gefahren, knapp eine Woche vorher einen Unfall verursacht mit hohem Sachschaden. Bisher liess er sein Auto die letzten Wochen/Monate stehen, aber heute wurde mein Vater und ich aufmerksam, weil ein Motor dauernd aufheulte. :verdutz:

    Er hatte sich ins Auto geschleppt (er läuft total langsam und schlecht unter Schmerzen; benutzt Krücken) und hat sein Auto aus der Garage gefahren. :umfall: Dann stand er auf unserem (zu der Zeit gsD freien) Stellplatz und kam eine zeitlang nicht mehr vor und nicht mehr zurück.

    Er hat das vor einer Woche ca. schon mal gemacht, da ist mein Vater rüber und hat gefragt ob er jetzt Auto fahren will in seinem schlechten Zustand? :verdutz: Da bekam er zur Antwort dass er das Auto nur mal ausprobieren will ob es noch geht.


    Jetzt zu meiner eigentlichen Frage :)oops:):

    Da er nicht einsieht dass das gefährlich für seine Umwelt (also ich meine Mitmenschen) ist wenn er sich weiterhin ins Auto setzt, welche Möglichkeiten gibt es? Mein Vater hat schon mehrmals an seine Vernuft appeliert, aber es kommt nur "da komme er schon wieder "rein", er sei schließlich lang nicht gefahren".

    Ich glaub schon dass er Angst hat dann total abhängig zu sein von anderen wenn er das Auto für immer stehen lässt, aber meine Angst ist größer dass er ein Kind umfährt oder ähliches. Ich hab da echt Horrorvisionen bei dem Gedanken. :ochne:

    Kann man das verantworten ihn weiterfahren zu lassen? Ich hätte überhaupt kein gutes Geführ dabei. :ochne:
    Nur was kann man tun? Polizei? Führerscheinstelle? Gemeinde bzw. Bürgermeister (die Gemeinde ist gegenüber, der BM weiss um den Zustand des Nachbarn)?
    Habt Ihr Erfahrungen?

    Nachtrag: Verwandte sind keine hier, die Tochter ist nach Kanada ausgewandert. Diese war im Mai hier für drei Wochen, von ihr lässt er sich aber schonmal überhaupt nichts sagen, schon gar nicht dass er nicht mehr Auto fahren sollte.
     
    #1 Bianca, 5. August 2008
    Zuletzt bearbeitet: 5. August 2008
  2. Bianca

    Bianca Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. September 2007
    Beiträge:
    18.068
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Alten Nachbarn vom Auto fahren abhalten?

    Noch ein Nachtrag:

    Ambulanter Pflegedienst kam eine zeitlang, jetzt will er das auch nicht mehr mit der Begründung dass er sich selbst gründlicher waschen kann wie die .... :-?
     
  3. Dorli

    Dorli ohne Furcht und Tadel

    Registriert seit:
    24. Januar 2007
    Beiträge:
    9.225
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    daheim in la Eifel ;)
  4. Bianca

    Bianca Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. September 2007
    Beiträge:
    18.068
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Alten Nachbarn vom Auto fahren abhalten?

    Danke, du bist ein Schatz. :bussi:

    Ich konnte mich oben mal wieder nicht kurz fassen. :rolleyes:
     
  5. Nadin

    Nadin weltbeste Wunscherfüllerin

    Registriert seit:
    24. September 2007
    Beiträge:
    3.571
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    NRW
    AW: Alten Nachbarn vom Auto fahren abhalten?

    wende dich doch mal an den sozialdienst eures Krankenhauses. die können dir da sicherlich Ansprechpartner nennen.
     
  6. topa

    topa Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    22. Februar 2003
    Beiträge:
    1.174
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Essen
    AW: Alten Nachbarn vom Auto fahren abhalten?

    Huhu

    Polizei rufen der den sachverhalt schildern, normalerweise kommen die dann raus und schauen sich die "Sache" an und nehmen ggf den Führerschein ab.

    lg Sandra
     
  7. Bianca

    Bianca Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. September 2007
    Beiträge:
    18.068
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Alten Nachbarn vom Auto fahren abhalten?

    Danke für eure Antworten. :winke:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...