Alles vermoost ... und nu?

Dieses Thema im Forum "Mein Garten und ich" wurde erstellt von Schäfchen, 24. März 2010.

  1. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.723
    Zustimmungen:
    72
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    Der Winter scheint hier heftige Spuren hinterlassen zu haben. Der Kirschlorbeer hat viele braune Blätter und ich hab ohne Ende Moos :umfall: (wenn ich das nur mal auf meinKonto kriegen würde *g*)

    Der Rasen ist voll mit Moos, selbst mein kleines Vorgartenbeet. Da hab ich heute ganz ganz vorsichtig saubergemacht, um die Frühblüher heile zu lassen. Aber was mach ich mit dem Rasen? Da sollen im Sommer wieder die Schweinchen flitzen, aber so wie der jetzt aussieht, dürfte sich die Nahrungsmenge an Gras und Co. in Grenzen halten. Das will ich so natürlich nciht haben.

    Also, was tun? Wie werd ich das Zeug wieder los? In der Pflanzschale - ja da darf es absichtlich wachsen, das sieht wunderschön aus, aber doch nicht auf meiner Wiese :(

    ratlos
    Andrea
     
  2. sonnenkind

    sonnenkind Familienmitglied

    Registriert seit:
    20. November 2006
    Beiträge:
    634
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Alles vermoost ... und nu?

    Unserer sah auch grausam aus - wir wohnen aber in der Moosstr. ;-) (heißt wirklich so).

    Nachdem wir dann am Samstag vertikutiert, gedüngt und nachgesät haben, sieht der Rasen auch wieder ganz human aus - bin selbst ganz überrascht, weil immer alle sagen, dass nach dem Vertikutieren erst mal Ackerland da wäre. Klar sind jetzt ein paar "Löcher" zu sehen - jedoch bin ich ganz zuversichtlich, dass sich diese in den nächsten Wochen schließen werden.

    Wäre das für Euch auch eine Option?

    Liebe Grüße
     
  3. Elchen

    Elchen Aufraffbremse

    Registriert seit:
    10. September 2007
    Beiträge:
    13.327
    Zustimmungen:
    17
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    NRW-Wildberg
    AW: Alles vermoost ... und nu?

    Andrea, wir haben auch so eine Mooslandschaft, hatten wir aber letztes Jahr schon. Wir haben uns auch einen Vertikutierer gekauft und ca. 400qm damit bearbeitet. Säckeweise haben wir das Moos weggekarrt!:umfall:Leidder haben wir dort wieder so viel Moos. Die restlichen 1100qm haben wir nicht gemacht und werden es dieses Jahr auch nicht machen. Es ist so ätzend, aber wir haben es aufgegeben!:ochne:
    Wenn jemand ein Wundermittel kennt, ich bin ebenfalls ganz Ohr!;)
     
  4. sonnenkind

    sonnenkind Familienmitglied

    Registriert seit:
    20. November 2006
    Beiträge:
    634
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Alles vermoost ... und nu?

    Oh Gott, wie groß ist denn Euer Grundstück? Da hätte ich auch keine Lust auf vertikutieren! Bei uns waren es nur ca. 250 qm - war aber auch anstrengend.

    Wir haben sogar noch Witze gemacht, dass wir uns gerade wegen der vielen Gartenarbeit kein größeres Grundstück gekauft haben. (In München hat man da aber leider gar nicht groß die Wahl - ausser man hat Moos ohne Ende ;) oder den Grund vererbt bekommen).

    EIn anderes Mittel kenne ich jetzt leider nicht - bin aber auch für jede (weniger anstrengende) Alternative offen.
     
  5. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.723
    Zustimmungen:
    72
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    AW: Alles vermoost ... und nu?

    Sonnenkind, nimm das düngen weg und es klingt nach einer Option, die ich überlegt habe. Die steht und fällt aber mit dem Preis für einen Vertikutierer. Dadurch, dass wir die Schweinchen da rauflassen und einen Hund haben, vermeide ich Dünger.
     
  6. Elchen

    Elchen Aufraffbremse

    Registriert seit:
    10. September 2007
    Beiträge:
    13.327
    Zustimmungen:
    17
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    NRW-Wildberg
    AW: Alles vermoost ... und nu?

    1500qm haben wir. Wenn das Moos nicht wäre, wäre es ein Paradies (für Mensch und Tier)! Bei uns kostet es auch längst nicht so viel, der qm ca. 80€.
     
  7. Wölfin

    Wölfin Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    29. Juni 2008
    Beiträge:
    6.820
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    in einer wunderschönen Landeshauptstadt
    AW: Alles vermoost ... und nu?

    *früherFachfraufürMoosimRasenwar*

    Also, wenn ich mein Wissen mal wieder hoch hole, so ist erst einmal der pH-Wert wichtig. So lange der Boden zu sauer ist, wird das nix mit dem Rasen.

    Du kannst aber auch, weil ich bei der Moosmenge, wie du sie beschreibst, ungefähr 300g Kalk pro qm ausbringen - oder du fragst mal bei euch im Gartencenter, ob die solche Bodenuntersuchungen durchführen.
    Da der Boden aber nicht so viel Kalk auf einmal aufnehmen kann, machst du das 3x je 100g pro qm. Einmal jetzt, einmal im Sommer (wenn es kühler ist oder regnen soll) und einmal im Herbst.

    Kalk ist recht billig und man kann ihn mit einem Streuwagen ausbringen, den man eventuell leihen kann, ich habe es aber einfach mit Eimer und Handschuh verteilt (es staubt wirklich sehr).

    Düngen kannst du, ist bei Rasen eigentlich auch notwendig, es sei denn du hast einen Recycler-Rasenmäher, der den Rasenschnitt zerkleinert und in das Gras drückt (ist dann nicht zu sehen).
    Wenn man den Rasen mäht, nimmt man die Nährstoffe ja weg - und deshalb wächst ohne Dünger das Gras nicht mehr - die Folge ist Moos und/oder Unkraut.

    Es gibt recht "naturnahen" Dünger, lass dich mal im Fachgeschäft beraten!
    Ich könnte dir im Moment nur einen recht teuren empfehlen, und dafür fehlt vermutlich gerade das andere Moos :zwinker:.

    Vertikutieren ist nicht unbedingt notwendig, verschnellert aber natürlich den Prozess. Man kann die auch ausleihen :jaja: frag einfach mal im Gartencenter nach! Man braucht die ja im Normalfall nicht jedes Jahr :rolleyes: und daher lohnt eine Anschaffung eigentlich nicht.

    Aber wie gesagt, wenn das Gras wächst, dann verschwindet das Moos auch :jaja:
     
  8. Kathi

    Kathi Dino

    Registriert seit:
    16. Oktober 2002
    Beiträge:
    18.334
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    AW: Alles vermoost ... und nu?

    Andrea, vielleicht kannst du dir einen Vertikutierer beim Nachbarn ausleihen? Wir machen das immer so (weils ich so ein Teil für 1-mal im Jahr nicht wirklich lohnt), dafür leihen wir unserem Nachbarn andere Dinge. Das klappt gut so, weil es ein Geben und nehmen ist.

    Ich empfehle dir auch das Vertikutieren. Da sollte man auch ohne Moos einmal im Jahr (im Frühjahr) tun, weil der Rasen durchlüftet und das ganze tote Zeugs entfernt wird. Außerdm musst du mal den PH-wert messen, es kann sein, dass der Boden zu sauer ist. Und wenn ihr Staunässe habt, dann fühlt sich das Moos auch wohl. Lies mal hier, das Chemiezeugs musst du ja nicht nehmen. Den rasen würde ich trotzdem ab und an düngen, da irgendwann keine Nährstoffe mehr im Boden sind. Lass dich doch mal in einer Gärtnerei beraten wegen eurer Schweine.

    :winke:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...