Alles Unbekannte ist furchtbar für Charlotte

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Simone, 28. Januar 2008.

  1. Simone

    Simone Lesemaus

    Registriert seit:
    11. April 2005
    Beiträge:
    6.602
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Bayerischer Wald
    Homepage:
    Wie schon bekannt ist war für Charlotte die Anfangszeit im Kindergarten relativ schwer. Alles war neu und unbekannt, da ist natürlich jeder zuerst vorsichtig und bei ihr wusste ich ja schon dass sie da besonders empfindlich ist.

    Das erste größere Ereignis im Kindergartenzyklus war der Laternenumzug am 11.11., vor dem Charlotte auch mächtig Angst hatte (wir waren schon mal auf nem Laternenumzug, da war sie allerdings erst 2) und es war dann auch kein so tolles Erlebnis für sie, obwohl ihr zwischendurch die leuchtenden Laternen und der St. Martin auf dem Pferd gut gefielen. Hinterher hat sie auch ganz begeistert davon geschwärmt :rolleyes:

    Jetzt steht am Donnerstag der Kinderfasching im Kindergarten bevor. Wenn ich mit ihr darüber spreche erzähle ich natürlich wie toll das ist, dass es Spiele, sogar Süßigkeiten usw. gibt und sie ist auch ganz begeistert dabei. Wir haben sogar ein Pixi - Buch wo es auch um den Fasching im KiGa geht. Aber trotzdem fragt sie mich jeden Morgen: "Ist heute Fasching?" und ich weiß genau dass sie Angst davor hat.
    Heute morgen hat mein Mann sie hingebracht und die Süßigkeiten abgegeben (jeder sollte ein paar Sachen beisteuern). Als Charlotte das sah fing sie an zu weinen und so hat die Erzieherin mitbekommen dass sie Angst davor hat. Bestimmt reden sie mit ihr heute nochmal drüber aber ich hab trotzdem große Bedenken ob ich sie am Donnerstag da überhaupt hinbekomme :( Sie kriegt es ja schon mit wenn sie da Kostüm anziehen soll.

    Bei uns zu Hause läuft eigentlich nicht alles genau nach Plan ab, klar haben wir gewisse Zeitpläne aber es ist nicht total starr.
    Im Kindergarten scheint Charlotte aber die festen Abläufe total zu brauchen, sie sitzt z.B. beim Sitzkreis immer auf der gleichen Stelle, wenn sie malt sitzt sie immer am gleichen Platz usw. Das gibt ihr halt Sicherheit.

    Kann man ihr da irgendwie helfen? Zuviel reden bringt auch nichts, das hab ich schon rausgefunden. Sie tut mir total leid wenn sie vor Dingen die sie sich anscheinend nicht vorstellen kann so viel Angst hat...
     
  2. Anja

    Anja Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    7. September 2005
    Beiträge:
    4.138
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Deggendorf
    AW: Alles Unbekannte ist furchtbar für Charlotte

    Hier geht es aber um Charlotte.:)
     
  3. talnadjöfull

    talnadjöfull Bücherwurm

    Registriert seit:
    24. April 2005
    Beiträge:
    4.379
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wilhelmshaven (Nordseeküste)
    AW: Alles Unbekannte ist furchtbar für Charlotte

    Naja, es geht um Charlotte und die kann (wir wissen ja die Geburtszeit nicht) dem Datum nach Stier oder Zwilling sein.

    Und so ängstlich wie Charlotte bin ich als Vollstier auch nie gewesen ... wenngleich ich auch nicht so an Änderungen interessiert bin :)
     
  4. Anja

    Anja Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    7. September 2005
    Beiträge:
    4.138
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Deggendorf
    AW: Alles Unbekannte ist furchtbar für Charlotte

    Ich dachte, der Stier geht nur bis zum 20. Mai? :???:

    Und der Zwilling fängt doch am 21. an?
     
  5. talnadjöfull

    talnadjöfull Bücherwurm

    Registriert seit:
    24. April 2005
    Beiträge:
    4.379
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wilhelmshaven (Nordseeküste)
    AW: Alles Unbekannte ist furchtbar für Charlotte

    Jein. Bei solchen Tagen kommt es noch auf Geburtszeit und Ort an.

    Der 22. Dezember 2007 kann z. B. Schütze oder Steinbock sein. Der Wechsel war um 7.08 Uhr, somit ist meine um 22.32 geborene Tochter ein Steinbock.

    Mein Vater ist am 20. April geboren und ist noch ein Widder. Später am Tag geboren, wäre er ein Stier gewesen ...
     
  6. LauraMama

    LauraMama Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    24. März 2002
    Beiträge:
    3.434
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    da wo es am gemütlichsten ist
    AW: Alles Unbekannte ist furchtbar für Charlotte

    Simone, das kommt mir sehr bekannt vor. Laura war da auch so....

    Ihren ersten Fasching im KiG......ich nahm sie nach 15 Minuten weinen wieder heim. Das hat ja keinen Sinn, sie zu irgendwas zu zwingen....
    Wart Ihr schon mal aufm Kinderfasching? Mag sie Verkleiden zu Hause? Hat sie Angst vor dem #Lärm, der dort evt. sein könnte? Wovor hat sie Angst? Kann sie es in Worte fassen?

    Meine Erfahrung.....manche Dinge lassen sich nicht erzwingen. Die müssen wir Erwachsene mit Geduld erwarten können.

    Muß sie denn unbedingt in den Kindergartenfasching gehen? Nächstes Jahr sieht dan alles ganz anders aus..

    Versuch rauszufinden, was ihr genau Angst macht.

    Ich hoffe, ich konnte dir wenigstens ein klein bisserl helfen.
     
  7. Simone

    Simone Lesemaus

    Registriert seit:
    11. April 2005
    Beiträge:
    6.602
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Bayerischer Wald
    Homepage:
    AW: Alles Unbekannte ist furchtbar für Charlotte

    Danke für eure Antworten :)

    Ich hab Charlotte bisher immer als Zwilling gesehen, hab mich aber schon gewundert dass ihr Geburtstag manchmal zum Stier, meistens aber zum Zwilling gezählt wird. Sie kam um 8:28 Uhr zur Welt.

    Rein vom Charakter her passt zu Charlotte tatsächlich der Stier besser, das stimmt. Ich bin zwar auch kein soo typischer Zwilling, bin aber auf alle Fälle aufgeschlossener und flexibler :jaja: Ich glaube aber auch dass ich selbst nicht ganz unschuldig bin an ihrer Ängstlichkeit. Ich hatte ja vor ihr eine Totgeburt und hatte während der Schwangerschaft mit Charlotte natürlich permanent Angst, war nervös, gereizt, ängstlich und einfach nicht ich selbst. Das hat sich bestimmt auch auf sie übertragen :(

    Meine Marlene ist ja auf alle Fälle ein Stier und ist aber trotzdem aufgeschlossener, freundlicher Fremden gegenüber. Bei ihr hatte ich in der SS auch lange nicht solche Ängste, schon allein deshalb weil sich die Kleine viel öfter bewegt hat und ich beruhigt war.

    @LauraMama: Nein, natürlich muss sie nicht in den Fasching wenn sie nicht möchte, ich würde sie jetzt nie dazu zwingen weil es eh keinen Sinn hat. Zu Hause verkleidet sie sich schon manchmal, allgemein ist sie aber nicht so der Typ dafür (kann natürlich noch kommen)

    Sie sagt nicht direkt was genau sie am Fasching nicht mag (so wars auch beim Laternenumzug), es ist meiner Meinung nach einfach das Thema an sich. Sie kennt das nicht, kann sich offenbar nicht genau vorstellen was da abgeht und ist deshalb ängstlich. Es macht mich nur traurig dass sie uns Erwachsenen da anschenend auch nicht traut - ich, meine Eltern und natürlich auch im Kindergarten haben ja mit ihr schon darüber gesprochen und eben auch versichert dass das was ganz tolles, lustiges ist und überhaupt kein Grund besteht, davor Angst zu haben. Aber da traut sie uns anscheinend nicht über den Weg.

    So direkt auf nem richtigen Kinderfasching waren wir mit ihr noch nicht, letztes Jahr war Marlene noch zu jung dafür und vorher hätte es wohl noch nicht viel Sinn gemacht (und so wie ich sie kenne wäre es ihr wohl eh zu laut gewesen)

    Es geht mir jetzt auch nicht um den Fasching an sich - solche Situationen haben wir ja oft und ich möchte ihr einfach gerne die Angst ein wenig nehmen.

    Aber da hilft wohl wirklich nur Geduld haben und die Zeit arbeiten lassen.
     
  8. Antonia´s Mama

    Antonia´s Mama Mrs. Doolittle

    Registriert seit:
    30. März 2005
    Beiträge:
    5.820
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Alles Unbekannte ist furchtbar für Charlotte

    simone , unsere zwei mäuse sind sich sehr ähnlich(und toni ist skorpion).

    sie mag neue sachen nicht.bei uns steht ja jetzt auch fasching an.toni hat mir gleich eröffnet, dass sie sich nicht verkleiden will.in ihrem kiga ist das auch ok.
    bei nikolaus hatte ich auch bedenken, bin extra früher gekommen, weil ich dachte, ein weinendes etwas vorzufinden.und?
    toni ist "todesmutig" mit ihrer erzieherin zum nikolaus hingegangen.hätte ich ehrlich nie gedacht.
    ich erwische mich oft dabei, dass ich unbewusst meine vermutungen auf sie übertrage.(nicht direkt meine ängste)
    vielleicht muss ich(und vielleicht auch du) lernen, meiner maus mehr zuzutrauen.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...