allergische Reaktion auf Globuli?

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von AndreaLL, 21. Februar 2005.

  1. AndreaLL

    AndreaLL Fernsehbeauftragte

    Registriert seit:
    5. Mai 2002
    Beiträge:
    7.466
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    Max hat wegen seiner Kruppanfälle und des aktuellen Hustens "Aconit C200" bekommen (3 Glob.).

    Circa eine Stunde später fing ein Nesselausschlag in seinem Gesicht an. Den ganzen Tag über "wanderte" dieser Ausschlag am Kopf herum. Jetzt geht er über den Körper :-? . Laut Ärztin kann es nicht nach so kurzer Zeit zu so einer heftigen Hautreaktion kommen :-? .

    Es gab aber ansonsten nichts Neues heute. Mir fällt nur dieses Aconit/Eisenhut ein.

    Kann es auf homöopathische Mittel überhaupt allergische Reaktionen geben?

    Menno, im Moment reicht es mir für Max aber wirklich,

    bis bald,

    Andrea
     
  2. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    AW: allergische Reaktion auf Globuli?

    Bei einer so hohen Potenz kann ich mir eine Allergie auf das Mittel an sich nur schwerlich vorstellen.

    Allenfalls könnte es eine Unverträglichkeit bezüglich des Trägerstoffs sein.

    Hast Du Dir mal das Arzneimittelbild von Aconitum angeguckt, ob da Nesselsucht angegeben ist? Ich persönlich find ne C200 ja für einen Dreijährigen recht hoch; vielleicht ist es eine "Erstverschlimmerung"?

    :winke:
     
  3. Petra

    Petra desperate housewife

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    9.833
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: allergische Reaktion auf Globuli?

    Andrea,

    ist es besser heute :) ?
    Ich hatte spontan auch an eine Erstverschlimmerung gedacht (kenne aber, wie Tulpinchen schrieb, das Arzneimittelbild auch nicht :-? ).

    Grüße,
     
  4. AndreaLL

    AndreaLL Fernsehbeauftragte

    Registriert seit:
    5. Mai 2002
    Beiträge:
    7.466
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    AW: allergische Reaktion auf Globuli?

    Hallo Katja und Petra :winke: ,

    heute geht es Max mit dem Ausschlag besser. Dieser ist deutlich reduziert. Am Oberkörper traten vereinzelt rote Flecken (mit Quaddeln) auf. Im Gesicht hat er jetzt aber leuchtend rote, stark abgegrenzte Flecken 8O . Ansonsten ist er jetzt ziemlich erkältet.

    Morgen haben wir einen zusätzlichen homöopathischen Termin. Sein Konstitutionsmittel muss neu bestimmt werden, da er "unter homöopathischer Behandlung gar keine Kruppanfälle haben dürfte".

    Jetzt habe ich eine Frage an euch. Was meint ihr mit "Arzneimittelbild"? Mögliche Nebenwirkungen? Ich habe im Netz nachgeschaut, und eigentlich "nur" Beschreibungen gefunden, wie Aconitum wirkt, welche Symptomatik gegeben sein muss. Gewählt wurde Aconit wohl auch, weil Max mit heftiger Panik bei seinem Anfall reagiert hat (er ließ sich über 2 Stunden kaum beruhigen).

    Und die Höhe der Potenz: ich soll es auch bei einem möglicherweise neuen Anfall geben (3 Gl. auf einmal, dann 3 Gl. in Wasser aufgelöst alle 5 Minuten); Kann es sein, dass man bei einem Anfall eine solch hohe Dosis wählt? Gestern hat er es wohl "wegen des Hustens" bekommen.

    Bin mal auf morgen gespannt,

    liebe Grüße,

    Andrea
     
  5. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    AW: allergische Reaktion auf Globuli?

    Die C200 sollst Du im Akutfall wie beschrieben geben? Donnerwetter!

    Ein Arzneimittelbild zu beschreiben ist etwas schwierig, ohne weiter ausholen zu müssen...ich probiers mal:
    In der klassischen Homöopathie wirkt ein potenziertes Mittel bei all den Symptomen, die es in unverdünnter Form selbst hervorruft.
    Die "Liste" dieser Symptome ist das Arzneimittelbild - mal ganz kurz und salopp erklärt.

    Wenn Ihr morgen aber ohnehin einen Termin habt, frag doch einfach mal danach - zumindest erhälst Du dann eine oberflächliche Darstellung des Mittels.

    Ich hab grad mal schnell gegooglet, aber leider auch nichts gefunden und meine Unterlagen sind alle noch in Umzugskartons (bis ich mal ein töffes Bücherregal bei Ikea in der Fundgrube finde :bissig: )

    :winke:
     
  6. AndreaLL

    AndreaLL Fernsehbeauftragte

    Registriert seit:
    5. Mai 2002
    Beiträge:
    7.466
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    AW: allergische Reaktion auf Globuli?

    öhm, könntest du dein "Donnerwetter" bitte genauer erklären; gestern hat er übrigens 3 Gl. (Husten) davon bekommen;

    Danke,

    Andrea
     
  7. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.333
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: allergische Reaktion auf Globuli?

    Andrea, Mannomann. Das klingt ja nicht gut.
    Bei Kruppanfällen operieren wir mit Aconite in C12 oder Droserea, Rumex, Spongia in C30 :-?. Levin ist auch schon mit C200 behandelt worden, einmal eine Chamomilla vom Arzt bei MOE, das war aber eine einmalige Gabe für die gesamte Infektion; eben weil die Potenz recht hoch ist muß/sollte man die eigentlich nicht in so hoher Frequenz geben :???:. Und dann hat er Pulsatilla und Belladonna mal so hoch dosiert bekommen, als er völlig krank war und die niedrigeren Potenzen nicht richtig gegriffen haben. Aber nicht in so kurzen Zeitabständen :???:.
    Es gibt ein homöopathisches Mittel, das oft bei Nesselsucht eingesetzt wird. Ich schau nachher mal nach, welches das ist.
    Lulu
     
  8. Corinna

    Corinna Forenomi

    Registriert seit:
    22. November 2003
    Beiträge:
    25.620
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Im wunderschönen Irland
    Homepage:
    AW: allergische Reaktion auf Globuli?

    Hallo Andrea!

    So wie du Max´ Hautbild beschreibst sahen bei Sebastian und Elena die Ringelröteln aus... (Erkältung plus diesen Ausschlag)

    Und wie Katja und Lulu schon sagten: Bei so hohen Potenzen sind eigentlich nur Einmalgaben vorgesehen..... :verdutz: So jedenfalls kenne ICH das!

    ....

    Jetzt war ich dir nicht sonderlich eine große Hilfe, was?! :-?
    Aber vielleicht läßt du mal abklären, ob er die Ringelröteln haben könnte??
    Gute Besserung dem kleinen Mann!

    LG,
    Corinna
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. globuli unverträglichkeit

    ,
  2. allergie gegen globuli

    ,
  3. rote punkte allergische reaktion auf globuli

    ,
  4. allergie auf belladonna,
  5. allergische reaktion auf globulis ,
  6. allergische reaktion auf globuli,
  7. globulis allergische reaktion
Die Seite wird geladen...