Allergien und Asthma

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Melli30, 22. Februar 2006.

  1. Melli30

    Melli30 Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    25. April 2002
    Beiträge:
    1.058
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Nähe Köln
    Hallo!

    Nach einer Blutabnahme ist nun offiziell klar, dass mein Sohn Allergiker ist. :ochne:
    Stärkste Reaktion auf Katzenhaare und ein wenig auch auf Hund.
    Freunde von uns haben eine Katze, andere ein Kaninchen, von daher war mir das schon klar. Er reagierte dort immer ganz schnell mit juckenden Hautrötungen, verstopfter Nase und Hustenanfällen.

    Da wir jetzt den 2. Winter mit nächtlichem, trockenem Husten und verstopfter Nase zu tun haben wundert es mich sehr, dass bei Milben noch keine Reaktion im Blut sichtbar war. Ist er dabei wenn ich Staub sauge bekommt er ebenso einen Hustenanfall.
    Die Kinderärztin warf jedoch ein, dass dies leider noch kommen könnte und die Werte ja nicht statisch sind.

    Nun bin ich relativer Laie auf dem Gebiet.
    Was ist zu tun? Was kann ich tun?
    Gibt es hier jemand, dessen Kind auch Allergien oder Asthma/allergisches Asthma hat?
    Habt ihr Links für mich? Büchertips? Ich werde irgendwie überhaupt nicht fündig.

    Grüße,
    Melanie
     
  2. KätheKate

    KätheKate Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    8. April 2005
    Beiträge:
    5.309
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Allergien und Asthma

    Hallo Melanie,
    ich habe leider keine Tip´s für Dich.

    Das ist ja blöd, bei uns war der Allergietest zum Glück negativ. Nur wissen wir jetzt immer noch nicht, woher das Asthma kommt.

    Wie therapiert ihr denn?
     
  3. Melli30

    Melli30 Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    25. April 2002
    Beiträge:
    1.058
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Nähe Köln
    AW: Allergien und Asthma

    Huhu Käthe!

    Wie - du hast ein Asthma-Kind, aber ganz ohne Allergie? Auch kein erhöhter IGE-Wert?

    Im moment gibt es noch keine wirkliche Therapie, ist alles noch ganz frisch. Es gab auch noch keinen Asthmaanfall, jedenfalls nicht mit Luftnot wie ich es von meiner Schwester her kenne. Es ist mehr so ein Dauerhusten.
    Im Mai haben wir einen Termin in der Allergie-Ambulanz. Bisschen lang noch, ich muss auf jeden Fall mal ohne Kind noch mit der Kinderärztin sprechen.

    Wie geht ihr mit dem Asthma um? Seid ihr familiär vorbelastet?

    Einen lieben Gruss von
    Melanie
     
  4. KätheKate

    KätheKate Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    8. April 2005
    Beiträge:
    5.309
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Allergien und Asthma

    Guten Morgen,
    bei uns ist es auch ein Dauerhusten, der bei Anstrengung aber schlimmer wird.
    Philipp wird jetzt bald 8. Seit letzten Sommer hustet er.
    Wie haben mit einem Kombi- Spray angefangen. Da ist Cortison und etwas entzündungshemmendes drin. Zusätzlich kam in der ersten Zeit noch ein reines Cortisonspray dazu. Ein Spray, das auch bei akuten Anfällen genommen wird, Salbutamol. Gibt es übrigens auch in Tropfenform, für den Pari.
    Wir waren dann schon bei einem reinen niedrigdosierten Cortisonspray, und wollten jetzt langsam ausschleichen, und wie das dann so ist, hat Philipp einen Infekt. Jetzt sind wir wieder fast am Anfang.

    Ich schreibe nachher weiter
     
  5. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.829
    Zustimmungen:
    177
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    AW: Allergien und Asthma

    Hallo,

    Yannick ist auch allergisch auf Katzen, bei uns auch noch Milben und ganz wenig Hundehaar und Birke.

    Bis vor 1,5 Jahren hat er "nur" über die Haut reagiert und dann kam ein Infekt mit dem Kontakt Katze zusammen und Yannick hatte einen schweren Asthmaanfall, lt. KH ausgelöst eben durch den Zusammenprall von Infekt und Allergie. Er war dann auch 3 Tage auf Intensiv im KH.

    Das war aber der einzige Anfall *aufHolzklopf*. Wir haben auch zwischendurch Cortison und Sulbatomol gesprüht. Im Dezember letzten Jahres haben wir beim Heilpraktiker eine Bioresonanz-Therapie gemacht. Und was soll ich sagen diesen Winter hatte Yannick gar nichts:bravo: Katze haben wir aber auch über ein Jahr komplett gemieden, an Weihnachten hatte er beim Urgroßvater eine 1/4 Std. Kontakt (war in einer Katzenwohnung)

    Wichtig ist erst mal die Allergene zu meiden. Wir haben auch die Schwägern; Urgroßvater alle Katzenbesitzer gemieden! Eigentlich sollten sich die Katzenbesitzer für einen Besuch bei Euch auch frische Klamotten anziehen.

    LG
    Su
     
  6. Melli30

    Melli30 Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    25. April 2002
    Beiträge:
    1.058
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Nähe Köln
    AW: Allergien und Asthma

    Guten Morgen Käthe,

    Salbutamol hat gestern gar nichts gebracht, fand ich.
    Wahrscheinlich brauchen wir auch Cortison.
    Ja, diese Sprays kenne ich noch von meiner Schwester. Vinni ist mit 4 1/2 wohl noch zu jung dafür. Für den Notfall haben wir 2 Recto-dingsbums-Cortison-Zäpfchen mitbekommen. Aber was ist ein Notfall? Ist Dauerhusten ein Notfall?
    Ich warte auf einen Gesprächstermin alleine mit der Kinderärztin.

    War Philipp in Behandlung bei einem Arzt für Lungenheilkunde?

    Liebe Grüße,
    Melanie
     
  7. Melli30

    Melli30 Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    25. April 2002
    Beiträge:
    1.058
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Nähe Köln
    AW: Allergien und Asthma

    Hallo Su :winke: ,

    Mannoman, 3 Tage Intensivstation :entsetzt: . Weia!!

    Salbutamol und Cortison gab es im Pari-Boy, oder?
    Habt ihr irgendwas mit Matrazen und dem Bettzeug gemacht?

    Was wird in der Bioresonaztherapie gemacht? Das ist ja klasse, dass das so erfolgreich angeschlagen ist!
    Hat er nach den 15 min beim Urgroßvater gar nichts gehabt? Kein Husten? Kein Ausschlag? :prima:

    Ist Yannick erblich vorbelastet?

    Viele Fragen und viele Grüße von
    Melanie
     
  8. KätheKate

    KätheKate Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    8. April 2005
    Beiträge:
    5.309
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Allergien und Asthma

    Hallo Melli,
    die Zäpfchen sind sicherlich für einen Anfall gedacht.
    Sie bewirken, das die Schleimhaut schnell wieder abschwillt.
    So Kleine können im akuten Anfall noch nicht das Spray richtig inhalieren.


    Bei einem Lungenfacharzt waren wir noch nicht.
    Unsere Kiä ist ziehmlich fit auf dem Gebiet. Sollte es allerdings so weitergehen, müssen wir noch mal einen aufsuchen.

    Philipp´s Oma hatte chronisch-obstruktive Atemwegserkrangungen. Oder Asthma, wie man´s nimmt.

    Liebe Grüsse
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...