Alleine-Spielen-Theater..

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von Valesca, 21. März 2003.

  1. Hallo Ihr Lieben :winke:

    Ich wuerde gerne mal von Euch wissen, ab wann Ihr Eure Maeuse tagsueber mal allein fuer ein paar Minuten in ihrem Zimmer gelassen habt?? Wir versuchen es seit einigen Wochen immer wieder mal, aber Emily faengt sofort das :heul: an sobald sie mich/uns nur einen Schritt in Richtung Flur (aus ihrem Zimmer raus) machen sieht.. :-? Das Schutzgitter (heisst das so? *gruebel*), welches wir urspruenglich fuer den Zweck, dass sie mal wirklich ein wenig alleine in ihrem Zimmer spielt und nicht durch die Wohnung tapern kann (wenn ich z.B. Boden wische etc. ist sie mir immer im Weg :) ) gekauft haben, ist zwar an ihrem Tuerrahmen befestigt aber nie in Gebrauch, da sie bei mehrmaligen Versuchen immer mit riesen Krokodilstraenen, die ihr in 'Baechen' die Wangen runterlaufen, und riesem Geheul an dem Gitter steht wie McIllroy.. Es zerreisst mir das Herz, wenn ich sie so sehe!.. Sie beruhigt sie auch nicht, wenn ich ihr immer zurufe, dass ich ja da bin und mich auch immer wieder blicken lasse..

    Ist sie mit fast 14 Mon. noch zu jung? Oder muessen sie & ich da durch und ich 'uebe' es jeden Tag mit ihr???
    Ich waere Euch fuer Eure Erfahrungsberichte & Meinungen echt dankbar!

    VlG und gute Nacht!
     
  2. Hallo Valesca,

    diese Trennungsphase muss sie erst lernen. Das ist das richtige Alter dazu.
    Es ist wichtig, dass du deine "Rückkommversprechungen" einhälst. Nur so kann sie Vertrauen zu dir gewinnen.
    Wenn du z.B. sagst: Ich gehe nur schnell Pipi machen und komme gleich wieder!", dann gehe, auch wenn sie heult und dir hinterherläuft. Mache dein Pipi und gehe dann wieder zurück ins Kizi und dann sagst du ihr" siehst du, ich bin schon wieder da". So oder so ähnlich musst du das beibehalten. Sie muss merken, dass sie sich auf dich verlassen kann.

    Übe das in Maßen ruhig mit ihr. Manche Kinder brauchen auch erstmal die Sicherheit und verfolgen die Mutter oder Vater, um zu sehen, was sie an dem angekündigten Ort machen. Ist das der Fall, kann man das Kind , ist man fertig, an der Hand nehmen und wieder an den Ausgangsort zurückgehen und sagen "da sind wir wieder, jetzt können wir weiterspielen".
    Übe das nur über kurze Minuten und wenn es gut klappt, kannst du es immer wieder verlängern.

    Viel Erfolg
    Grüße Kerstin
     
  3. Hallo Kerstin,

    Danke fuer Deine schnelle Antwort! So ungefaehr mache ich's schon, also dass ich ihr z.B. sage, dass ich gleich wiederkomme und dann auch wirklich nur in's Bad wetze, pipi mache.. und dann steht Emily auch schon vor mir! :-D (Sie freut sich immer wie ein Schneekoenig, wenn sie mich auf dem WC sitzen sieht :eek: )
    Ich bin erleichtert, von Dir zu hoeren, dass es jetzt das richtige Alter ist, wo ich das mit ihr ueben muss. -Momentan ist sie leider wirklich sehr 'klettig'..*seufz* Ein Klotz am Bein ist nichts gegen sie :) Dabei war sie noch vor 2-3 Wochen so, dass sie alleine in ihr Zimmer ging, wenn ich in der Kueche am Kochen war und ihr war's nach 'ner Zeit zu langweilig, nur zuzuschauen!.. Jetzt ist's das komplette Gegenteil!..
    O.k., muss ich wohl durch. :-D

    Eine letzte Frage haette ich da aber noch an Dich: Soll ich das Gitter besser immer hinter mir schliessen oder sie noch hinter mir her trappeln lassen???

    VlG und gute Nacht
     
  4. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.334
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    Nur so eine Phase :-D
    Ich lasse Levin da seinen Willen, das Ergebnis ist, daß er sich dann irgendwann trollt und Lego baut (neueste Leidenschaft). Wischen tun wir nur, wenn er schläft (Mittagsschlaf oder abends) :-D. Spart irre viele Diskussionen.
    Ich denke trennen kann er sich gut genug, auch durch die TaMu Situation.
    Lulu
     
  5. hallo valesca,

    laurin klettet auch. hängt an mein bein und macht "ääh-ääh" bis ich ihn hochnehme; oder ich muss unbedingt im selben zimmer wie er sein, wenn ich mich aber zu ihm setzte und etwas mit ihm spielen will, dreht er mir den rücken und wurstelt alleine. hauptsache ich bin da und greifbar. die fiese ratte weiss sich aber auch so zu helfen, indem er ganz verschmust ankommt und dann kann ich ihm schwer wiederstehen :)

    ich mache ähnlich wie kerstin beschrieben hat: sage dass ich jetzt kurz etwas erledigen muss (beim pipimachen steckt er tief seine nase rein, hinter meinem rücken, will mich wegschieben :oops: :-D) und komme dann zurück. ist meine tätigkeit uninteressant, verzieht er sich nach einer weile und geht in sein zimmer oder woanders etwas anstellen. so kommt es dass ICH hinter ihm sein muss, wenn es mir zu ruhig ist oder die plumpsgeräusche von lampe&co zu eindeutig.

    es ist ganz bestimmt nur eine PHASE :-D

    verständnisvolle grüsse,
    gabriela
     
  6. @Lulu:
    Das ist eigentlich die Zeit, in der auch ich mal 'Luft holen' will und nichts saubermachen.. :???: Na ja, ich denke, wenn's echt zu nervig wird, muss ich die Cleaningzeit wohl auch aendern.. :)
    :jaja: Kann ich mir vorstellen; das ist natuerlich schon ein Vorteil!..

    @Gabriela:Unsere Zwerge scheinen sich ja in vielen Hinsichten ziemlich aehnlich zu sein, hm? :-D
    :jaja: :) Das kenn' ich auch!.. Bzw. wenn sie ploetzlich ganz leise ist.., dann ist sie naemlich meistens mit ihrendwelchen DVD/Video-Geraeten oder -Huellen ( :bissig: ) im Gange..

    Sag mal, wie war der Termin bei der neuen KiAe eigentlich? Da warst Du doch gestern, oder? (Oder hast Du zu dem Thema schon neu gepostet und ich Blindfisch hab's mal wieder nicht gesehen? :???: )

    VlG und schoenes WE :winke:
     
  7. @blindfisch --->kleinkindforum :jaja:
     
  8. Hallo Valesca,
    Sandra hält solche Trennungen besser aus, wenn ich sie vorher eine viertel Stunde beschmust oder bespielt habe. Also vor dem Projekt Einkaufszettel schreiben oder Bodenputzen nehm ich mir nochmal ganz bewußt Zeit für sie. Und dann sag ich: so nun ist gut, jetzt muss die Mama das und das erledigen. Dann geht es auch eine Weile (aber länger als eine Viertelstunde nie, sie ist ja auch noch jünger).
    Gruss
    Petra
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...