Alle Fische tot

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von Nina, 15. Februar 2005.

  1. Nina

    Nina Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    18. September 2003
    Beiträge:
    3.399
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    NRW
    Hallo!

    Ich wusste nicht wohin mit dem Posting, deswegen ist es hier gelandet. Jason hat gestern wohl unbemerkt eine ganze Dose Fischfutter in sein Aqurium geschüttet und heute früh sind alle Fische tot. Meine DRINGENDE Frage nun: Wie erklär ich ihm das? Ich kann ihm doch nicht sagen, dass er das schuld ist!

    Ich hab echt keine Ahnung, was ich machen soll. Er weiss aber definitiv, dass die Fische tot sind, also irgendeine Flunkergeschichte kann ich ihm nicht erzählen. Hilfeeeee!

    Fertige Grüsse,
    Nina
     
  2. Jacqueline

    Jacqueline Ohneha mit der Lizenz zum Löschen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    20. April 2003
    Beiträge:
    8.398
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Aargau, Schweiz
    Homepage:
    AW: Alle Fische tot

    Hallo Nina,

    eine Gegenfrage :
    Warum nicht?

    Es ist doch so, dass er durch seine Handlung das ausgelöst hat - doch zumindest einen Teil der "Schuld" liegt vielleicht auch bei Dir - das Futter stand offenbar herum.
    Aber es gibt bestimmt auch Wege, das so zu erklären, dass es nicht eine Anklage ist, sondern "nur" eine Erklärung. Vormachen würde ich ihm zumindest nichts.

    Liebe Grüsse, Jacqueline
     
  3. Kerstin

    Kerstin Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. August 2004
    Beiträge:
    2.950
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    bei Darmstadt
    Homepage:
    AW: Alle Fische tot

    Hallo Nina,

    so würd ich das auch sehen!!

    Versuch ihm das Prinzip von Ursache und Wirkung in Eurem Fall zu erklären.

    Natürlich schonend und ohne Schuldzuweisungen!

    Vermutlich werdet ihr das Aquarium wieder mit Leben füllen? So dass er dann auch für die Zukunft weiß, was so ein Handeln auslösen kann - und die neuen Bewohner überleben. ;-)

    Ich wünsch Dir gutes Gelingen!

    Lieben Gruss
     
  4. Nina

    Nina Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    18. September 2003
    Beiträge:
    3.399
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    NRW
    AW: Alle Fische tot

    Hallo Jaqueline!

    Weisst du, wenn er mit Absicht etwas schlimmes gemacht hätte,würde ich dir zustimmen-natürlich auch dann ohne Anklage-sollte er wissen, dass jedes handeln Konsequenzen nach sich zieht. Du hast recht, das Futter stand auf dem Aqurium, dort steht es immer und Jason weiss eigentlich, dass er nur abends mit uns gemeinsam füttern darf-trotzdem ist es meine Schuld, ich hätte wissen müssen, dass irgendwann der tag kommt wo seine Neugier grösser ist.

    Er weiss, dass die fische tot sind, noch hat er nicht expliziet gefragt warum. Aber er ist traurig und ich habe Angst, dass er sich schuldig fühlt. er ist super sensibel und nimmt sich viel zu Herzen. Wenn ich ihm nun sage, dass die Fische tot sind, weil sie zu viel gefüttert wurden, wird er dann den Zusammenhang zum Abend vorher verstehen? Ich weiss es nicht, wenn nicht ist es gut, dann muss ich nicht schwindeln. Wenn doch- kann er schon richtige Schuldgefühle empfinden? Wie wird er das verarbeiten?

    Ich weiss es nicht und bin ziemlich durch den Wind, wenn es also wirr ist, verzeiht bitte.

    Liebe Grüsse,
    Nina
     
  5. Jacqueline

    Jacqueline Ohneha mit der Lizenz zum Löschen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    20. April 2003
    Beiträge:
    8.398
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Aargau, Schweiz
    Homepage:
    AW: Alle Fische tot

    Liebe Nina,

    ich würde die Fragen einfach erst mal abwarten!

    Kinder haben die (noch) Fähigkeit, im Hier und Jetzt zu sein. Schuldzuweisungen entsprechen dem nicht, die haben nur wir Grossen im Kopf und neigen dazu, sie auf die Kinder zu übertragen.

    Wenn Du ihm ohne Schuldzuweisung gegenübertrittst, dann wird er die Schuld auch nicht bei sich suchen.
    Es ist ein Fehler passiert, der Fehler hat Konsequenzen, nun weiss er, dass er das nicht mehr tun darf. Mehr nicht.

    Liebe Grüsse, Jacqueline
    (die dennoch grad nicht in Deiner Haut stecken möchte...((nina)) )
     
  6. AW: Alle Fische tot

    Ich würde (auf Nachfrage) nur den Zusammenhang erklären "es war zuviel Futter im Wasser, dann können die Fische nicht mehr atmen und sterben". Wenn er versteht, dass er das Futter reingetan hat, ist es gut - wenn er es nicht versteht, finde ich das auch ok.

    Liebe Grüße
     
  7. Nina

    Nina Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    18. September 2003
    Beiträge:
    3.399
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    NRW
    AW: Alle Fische tot

    Danke ihr Lieben!

    Jason hat zum Glück bisher nicht gefragt und ich werde ihn von selber auch nicht darauf ansprechen. ich wollte gerne auf die Frage vorbereitet sein und denke das bin ich jetzt halbwegs. Ich denke ihr habt recht, wahrscheinlich wird es halb so wild. Danke euch allen!

    Liebe Grüsse,
    Nina
     
  8. AW: Alle Fische tot

    Hallo Nina :winke:

    Wollte noch als Gedanken mit auf den Weg geben, dass der Tod für die Kinder nicht so belastet ist wie für uns - für sie ist es in allererster Linie ein Zustand. Die Fische sind jetzt halt tot. So wie sie vorher lebendig waren.

    Wenn du dieses Thema nicht negativ-emotional besetzt, wird Jason auch keine Schuldgefühle haben, sondern es als Ursache/Wirkung (zuviel Futter - Fische tot)annehmen. Und wie Beate sagte, wenn er den Zusammenhang erkennt, okay, wenn nicht ist es auch nicht schlimm.

    Ich drück dich!

    Kati
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...