Alessia's Windpocken sind da

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Rebecca, 5. März 2005.

  1. Rebecca

    Rebecca Pfiffikus

    Registriert seit:
    8. Januar 2003
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Hagen
    Hallo zusammen!

    Ich melde mich hier aus dem Krankenlager (mein Mann hat seit Montag eine sehr starke Mandelentzündung, die nicht mal durch Antibiotika abklingt, ich habe wieder Zahnscmerzen).

    Alessia's Cousin's und Cousinen haben alle der Reihe nach Windpocken gehabt (ausgegangen sind sie von meinem Schwiegervater :verdutz:). Nun war es nur noch eine Frage der Zeit, bis bei Alessia die ersten Pocken auftraten und das war gestern der Fall.
    Mittlerweile hat sie Pocken auf der Kopfhaut, im Gesicht, unter den Armen, am Hals, am Oberkörper und ganz extrem im Windelbereich (Schamlippen und Afterbereich) und wenn sie Pipi mache oder eben A-a, dann tut es ihr sehr weh - auch beim saubermachen.

    Ich habe vom Arzt eine Lotion bekommen wo ich die Pocken mit eintupfen muss.
    Gibt es noch etwas anderes womit ich ihr helfen kann? Vor allem bei den Pocken im Windelbereich...

    Und: sind Windpocken in der Schwangerschaft genauso schlimm wie Röteln oder ist es nicht schlimm, wenn ich mich auch anstecke? ich meine, es lässt sich ja nicht vermeiden, dass ich Kontakt mit ihr habe.

    LG
    Rebecca
     
  2. AW: Alessia's Windpocken sind da

    Hallo

    Ohje, wir haben den "Spass" in 4-facher-Ausführung endlich durch.

    Bei Aurélie wars sehr schwierig sie mit dieser weissen Lotion einzupinseln, da sie immer "nein" rufend und heulend davon rannte, und ich mit Bauch sie kaum bändigen könnte.

    Wir haben dann rausgefunden, dass es davon auch ein Badezusatz gibt, und da sie gerne Badet, haben wir sie halt öfters mal damit gebadet. Bei uns heisst das Tanosynt, wie das bei Euch heisst, weiss ich nicht. Ansonsten gan es fenistil-Tropfen gegen das Jucken.

    95% der Erwachsenen haben die WP schon durchgemacht, also die Wahrscheinlichkeit dass Du bereits Imun bist ist gross. Frag mal Deine Mutter, ob sie sich daran erinnert. Ansonsten kannst Du Deine Immunität anhand von einer Blutprobe prüfen lassen. Ein gewisses Risiko wenn Du WP nicht durchgemacht hast, besteht, aber es ist minim. Richtig gefährlich ist es wenn die Mutter die WPs kurz vor dem ET - also ca. 8 Tage durchmacht.

    Gute Besserung.

    Liebe Grüsse

    Rachel
     
  3. Rebecca

    Rebecca Pfiffikus

    Registriert seit:
    8. Januar 2003
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Hagen
    AW: Alessia's Windpocken sind da

    Alessia möchte sich auch nur freiwillig im Gesicht eincremen lassen, sobald ich an ihre Windel will fängt sie bitterlich an zu weinen. Ich meine, klar, wenn sie in die Windel macht ist das bestimmt sehr unangenehm. Das mit dem Badezusatz wäre, glaube ich, eine große Hilfe. Wir haben auch Tannosynt Lotio. Muss ich am Montag mal in der Apotheke fragen oder muss das vom Arzt verschrieben werden?

    Meine Mutter weiß das nicht mehr so genau, sie meint aber ich hätte sie schon gehabt. Habe habe letztens noch gehört, dass man die WP auch mehrmals bekommen kann.
    Zum Glück stehe ich ja nicht kurz vor dem ET.

    Danke für Deine Antwort.

    LG Rebecca, die grad wieder die Windeln wechseln muss :-(
     
  4. AW: Alessia's Windpocken sind da

    Sehr selten kann man es 2x kriegen, aber eher dann wenn man sie im ersten Lebensjahr hatte, und/oder sehr schwach. Ich hab mir auch so meine Gedanken gemacht :-?, und bin froh ist bei mir nichts mehr gekommen :)

    Liebe Grüsse

    Rachel
     
  5. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: Alessia's Windpocken sind da

    Hallo Rebecca,

    Wegen Dir mußt Du Dir sicher keine Gedanken machen - die Immunität ist nach durchgemachten Windpocken doch ziemlich sicher, eine Zweiterkrankung sehr selten und auf bestimmte Risikogruppen (Windpocken als Säugling, nicht richtig funktionierendes Immunsystem) beschränkt.
    Die Tannosynt-Lotio ist von der Wirkung her nicht viel anders als Anästhesulf-Lotio. Tanosynt-Lösung zum Baden ist eine wirkliche Alternative. Danach aber die Haut gut abtupfen und vielleicht mit dem Fön nachtrocknen, denn aufgeweichte Pöckchen werden häufiger von Bakterien besiedelt. Die Haut sollte wirklich trocken sein, bevor wieder eine Windel draufkommt. Wie sieht es denn aus mit nackig rumlaufen lassen? Das würde der Haut sehr gut tun und dafür sorgen, daß die Pocken schneller abtrocknen. Vielleicht ist es ja ein Anreiz zum Sauberwerden?
    Ich drück die Daumen, daß die Wipos bald ausgestanden sind.
    Liebe Grüße, Anke
     
  6. Rebecca

    Rebecca Pfiffikus

    Registriert seit:
    8. Januar 2003
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Hagen
    AW: Alessia's Windpocken sind da

    Ich weiß nicht, ob das klappt...bisher hat das mit dem Bescheid sagen auch nie so richtig funktioniert. Außerdem hat sie im Moment etwas Durchfall und ich bin aufgrund der Zahnschmerzen schon leicht gereizt...

    Ich versuche das mal mit dem Baden ab Montag. Wie heißt denn das genau? Bei www.mycare.de habe ich nach Tannosynt gesucht und da Creme, Lotio und flüssig gefunden. Ist es das Tannosynt flüssig, das zum Baden ist?

    Ich bin auch froh, wenn die Pocken weg sind...

    LG
    Rebecca
     
  7. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: Alessia's Windpocken sind da

    Ja, es ist "Tannosynt flüssig".
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. windpocken tannosynt lotion

Die Seite wird geladen...