Airback an oder aus

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von hexe1, 5. Juli 2007.

  1. Hallöchen,

    kann ich den Airback auf dem Beifahrersitz anlassen wenn ich den 2. Kindersitz habe?

    Den nach dem Maxi Cosi, ich schnall den Sitz das meine maus in Fahrtrichtung schaut an!!!

    LG anika mit diana

    :winke::winke:
     
  2. McPom

    McPom Hafenarbeiter

    Registriert seit:
    17. April 2007
    Beiträge:
    1.356
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Hamburg
    AW: Airback an oder aus

    Soweit ich weiß, ist das Abschalten des Airbags nur dann Pflicht, wenn man einen entgegen der Fahrtrichtung montierten Sitz benutzt (also Babyschalen). Bei einem größeren Sitz muss er nicht abgeschaltet werden.

    Allerdings sind Airbags für erwachsene Menschen (bezüglich Grösse und Gewicht) gebaut worden, so dass Kinder bei einem ausgelösten Airbag verletzt werden können. Aus diesem Grund wird nicht umsonst empfohlen, Kinder möglichst ausschließlich auf den Rücksitzen (und zwar nicht in der Mitte) mitfahren zu lassen.

    Tobias
     
  3. AW: Airback an oder aus

    Danke,

    habe ihn auch vorsorglich ausgeschaltet!
    Fährt aber eh meistens hinten mit!!
     
  4. finchen2000

    finchen2000 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    28. Juli 2005
    Beiträge:
    5.335
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Airback an oder aus

    :winke:

    Meinst du einen Sitz der Gruppe I (ECE Gruppe I 9 - 18 kg, ca. 9 Monate bis 4,5 Jahre) ??

    Dazu könnte ich dir erstmal, bevor es überhaupt um Airbags geht, mal
    einen Ausschnitt aus dem Heft: "Geschnallt?! Kinder als Mitfahrer im Auto"
    Herausgeber Deutscher Verkehrssicherheitsrat e. V. Bonn aus 2005
    zitieren, in dem es heisst:

    "Bis ein Kind 9 kg wiegt, gibt es zu einem rückwärts gerichtetem Kindersitz derzeit gar keine Alternative. Aus Sicht der Unfallforschung ist es sogar empfehlenswert,
    Kinder bis zu einem Alter von etwa 3 Jahren rückwärts gerichtet zu befördern:
    Bei kleinen Kindern ist der Kopf im Verhältnis zum Körper sehr schwer.
    Daher kann ein Aufprall zu Halswirbelverletzungen oder gar Querschnittslähmung
    führen, wenn das Kind zu früh in einem vorwärts gerichteten Sicherungssystem angegurtet ist, da zwar den Körper, nicht jedoch den Kopf des Kindes zurückhält."

    Da deine Maus noch keine 6 Monate alt ist, halte ich eine Verwendung von etwas anderem, als einer rückwärts gerichteten Babyschale bis 10 kg, für sehr bedenklich.
    Oder ist sie so gross, dass ihr Kopf über den Schalenrand reicht.
    Dann könntest du immer noch eine Schale der Gruppe 0+ verwenden, die bis 13 kg geeignet sind, ebenfalls rückwärts gerichtet.
    Bei diesen beiden Gruppen sind Airbags abzuschalten, bzw, wenn das nicht geht,
    muss das Kind hinten sitzen.

    Falls ich mich irre, bitte ich um Aufklärung:)

    LG
    Heike
     
  5. silke1977

    silke1977 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    28. März 2005
    Beiträge:
    2.923
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Da, wo ich zu Hause bin :-)
    AW: Airback an oder aus

    Mhh, mit 5 Monaten einen großen Sitz halte ich auch für eine unkluge Entscheidung. Ein Kind, das in dem Alter schon sooooo groß ist, das es über den Schalenrand hinausragt, muss wirklich übergroß sein.

    ich habe damals bei Jamy einen neuen gekauft, da war sie 9 Monate alt. Sie war weder groß, noch hatte sie unbedingt das gewicht dazu. ich habs einfach gemacht.

    Heute bin ich schlauer. Leon wird erst einen neuen Sitz bekommen, wenn er zu groß für die Babyschale ist. Noch hat er aber reichlich Platz nach oben hin, deshalb denke ich wird der auch noch eine ganze Weile passen.

    Ich würde, falls es überhaupt für das Kind aus deine Signatur ist, noch keinen Gruppe I Sitz verwenden !!!! Zumal diese Art zu sitzen in diesem Alter nicht gerade sehr gut für die Wirbelsäule ist !!!
     
  6. McPom

    McPom Hafenarbeiter

    Registriert seit:
    17. April 2007
    Beiträge:
    1.356
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Hamburg
    AW: Airback an oder aus

    Auf das Alter hatte ich natürlich nicht geachtet - selbstverständlich ist in dem Alter eine Babyschale Pflicht, muss rückwärtig montiert werden und der Airbag gehört ausgeschaltet - bzw. der Sitz gehört am besten sowieso auf die Rückbank.

    Unse Kleiner (jetzt 11 Monate alt) fährt auch immer noch in der Babyschale durch die Gegend, obwohl der nächstgrössere Kindersitz schon im Keller auf ihn wartet und wir im Urlaub (wg. Flug und Mietwagen) auch bereits einen grösseren Sitz verwendet hatten. Allerdings war er auch da schon sowohl vom Alter als auch vom Gewicht her gross genug für den Sitz.

    Tobias
     
  7. AW: Airback an oder aus

    Tja wollte mich ja mal erkundigen, da wir nur noch 3cm platz in der Babyschale haben und somit uns ja mal gedanken über solche themen machen müssen und sie hat auch nicht mehr viel was das Gewicht angeht, was unsere Babyschale angibt!!! Wir haben jetzt uns einen Sitz gekauft den wir natürlich in der Liegestellung haben können und wenn sie dann größer ist auch zum sitzen machen können.

    Trotzdem danke an euch!
     
  8. sonnenblume06

    sonnenblume06 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    1. April 2006
    Beiträge:
    2.899
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Würselen
    AW: Airback an oder aus

    3cm unter Rand is noch genug Platz, denn erst wenn de Kopf oben drüber ragt, brauchst du nen anderen Sitz. Solange die Füße drüber baumeln, brauchst da nix machen, das schadet nicht.

    Und solange sie nicht alleine frei sitzen kann, gehört sie auch nciht in eine "großen" Sitz.

    Laß dir Zeit damit, auch wenn es für deine Maus ev. verlockend wäre, mehr zu sehn, tust du ihr keinen Gefallen damit.
    Warte bis sie frei sitzen kann, etwa 9 Monate ist und/oder das Gewicht der babyschale erreicht hat.
    Jeder "gute" Babyladen würde dir aber auch von einem größeren Sitz in dem alter abraten.
    Du mußt den Sitz ja auch "anprobieren", sprich paßt dein zwerg da optimal rein und paßt er auch in euer Auto.

    Und vorn sitzen sollte wirklich nur die Ausnahme sein, wennsnicht anders geht. ;)

    So, genug geschulmeistert. Nimm es als "Erfahrung" und nicht als Kritik.

    Wünsche euch alzeit gute Fahrt ;)
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...