Ärger mit den Handwerkern....

Dieses Thema im Forum "Rund ums Haus" wurde erstellt von Streichelzoo, 21. März 2007.

  1. Streichelzoo

    Streichelzoo Anna Bolika

    Registriert seit:
    11. Februar 2006
    Beiträge:
    3.687
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    :winke: @ all!!!!


    Hier herrscht mal wieder trübe Stimmung. Die Verputzer haben uns eine Schramme ins Haustürglas und eine ins neue Fensterglas gemacht. Direkt als wir es (da waren sie noch da) gesehen haben, haben wir sie darauf angesprochen, aber natürlich waren sie es nicht....:bruddel: Das vorher alles in Ordnung war interessierte sie nicht. (Firmenchef war dabei!!)
    Also haben wir dann anschliessend bei unserem Bauunternehmer angerufen, der diesen Verputzer ja den Auftrag gegeben hat. Er kam sich dann auch die Schäden anschauen und meinte, das könnten die Verputzer (ist sein Cousin) ja der Versicherung melden. Das wär ja kein Problem. Da waren wir erstmal wieder beruhigt.
    Nun haben wir dann eine Woche auf irgendein Zeichen oder Schreiben einer Versicherung oder der Verputzer gewartet, das nicht kam. Also wieder beim Bauunternehmer angerufen. Ja, er würde sich darum kümmern und seinem Cousin sagen er solle sich melden. --- Passierte natürlich wieder nix.... Das ganze zog sich schon über 2 Wochen hin.
    Dann habe ich auf Umwegen die Nummer der Verputzer rausbekommen und selber angerufen. Er meinte dann, das es ja schliesslich nicht bewiesen sei, das der Schaden von ihm wäre, aber grosszügig wie er nunmal ist (Kotz --- würg----) würde er den Schaden bei seiner Versicherung einreichen. Wir sollten ihm doch bitte einen Kostenvoranschlag bringen.
    Also wieder zum Glaser, der den Kostenvoranschlag gemacht (für beides mal eben fast 1000 Euro).
    Nun rief der Verputzer gestern abend an (auf einmal kann er sich also doch hier melden...) hat sich furchtbar aufgeregt, das wir uns ja an ihm bereichern wollten. Er wäre schliesslich vom Bau und wüsste, das die Tür insgesamt nur 1000 euro gekostet haben könne (war zwar das 4 fache aber egal, zum Glück hab ich die Rehchnung noch, dann kann er sich selber überzeugen) und er würde das zwar seiner Versicherung geben aber direkt dabeisagen, das er der Meinung ist, der Schaden wäre schon vorher dagewesen und er hätte nix damit zu tun...!!!!

    Nun wissen wir auch nicht mehr weiter.... Ich bin auf 180!!! Wir haben doch schon genug sch.... am Hals, jetzt auch das noch! Und ich sehe es auch gar nicht ein, das wir diesen Schaden selber tragen sollen, da ich ja weiss, das die Kratzer vor seiner Arbeit noch nicht da waren!!!!!!

    Jemand vielleicht hier der sich mit Versicherung ein bissel auskennt und weiss, was da jetzt auf uns zurollt?
    Können die sich weigern, den Schaden zu übernehmen?
    Kann ich den Schaden dann von seinem Geld abziehen (er ist noch nciht bezahlt, hab noch nichtmal ne Rechnung bis jetzt bekommen....)?

    Unser Anwalt ist nämlich im Moment in Urlaub, kommt erst nächste Woche wieder und ich weiss nicht, in welcher Zeit da jetzt was auf uns zukommt.
     
  2. Volleybap

    Volleybap Herzkönig

    Registriert seit:
    28. Juli 2005
    Beiträge:
    3.648
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Hessen
    AW: Ärger mit den Handwerkern....

    Hi,
    zuerst einmal nicht so aufregen. Bauhandwerk ist ein rauhes Geschäft. Der Verputzer ist sauer, weil er eine Eigenbeteiligung bei der Versicherung hat.

    Ihr müsst den Schaden sichern - also Foto. Macht Euch eine Tagesnotiz, was passiert ist, wann Ihr den Verursacher darauf angesprochen habt.
    Die Schadenssumme zieht Ihr bei der nächsten Abrechnung ab mit entsprechender Begründung. Schriftlich. Der Schaden ist ein Mangel. Weist darauf hin, dass Ihr Euren Zeiteinsatz ebenfalls in Rechnung stellen wollt.

    Vorab könnt Ihr den Bauunternehmer (nochmals) schriftlich über den Schaden informieren und um Regelung bitten.

    Dann habt Ihr erst einmal getan, was zu tun ist. Problem wird die Beweisführung sein. Denn ees hat niemand "gesehen", wie der Schaden entstanden ist. Ggfls. müsst Ihr vom Glaser eine schriftliche Bestätigung holen, dass da alles in Ordnung war. Wenn es zur juristischen Auseinandersetzung kommt, gibt es üblicherweise einen Vergleich... Wenn Ihr die Rechnung anteilig nicht zahlt und es kommt dann zur Auseinandersetzung, ebenfalls. Ist also gehupft wie gesprungen...
     
  3. Streichelzoo

    Streichelzoo Anna Bolika

    Registriert seit:
    11. Februar 2006
    Beiträge:
    3.687
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Ärger mit den Handwerkern....

    Wenn die Nerven erst mal blank liegen.... Aber eigentlihc haste ja recht.... Nützt ja eh nix....


    Hab ich zum Glück gemacht...

    Werd ich dann gleich mal anfangen zu schreiben!

    Vielen Danke Ralf!!!!

    Könnte es bei einem Vergleich soweit kommen, das wir auf dem Schaden sitzenbleiben?
     
  4. Insa

    Insa Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    5. Oktober 2005
    Beiträge:
    2.026
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wiesmoor
    AW: Ärger mit den Handwerkern....

    hallo,

    ich kenne das so,dass die versicherung des bauunternehmers das der versicherung meldet.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...