Ärger mit den Ämtern

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von linda_79, 19. März 2007.

  1. Also, ich lebe mit meiner kleinen Tochter allein. auch wenn es mir persönlich vielleicht gut tun würde, wieder zu arbeiten, so möchte ich zumindest bis meine kleine Tochter 2 Jahre alt ist gern zu Hause bleiben und die Zeit mit ihr genießen, die geht nämlich so schnell vorbei und kommt nicht mehr wieder. :)

    Außerdem sage ich mir als Erzieherin, dass ich mich doch schwer damit tue, mein eigenes Kind abzugeben und es von anderen erziehen zu lassen, um die Kinder anderer Leute zu erziehen.
    :schaufel:

    Ich kämpfte zunächst mehr oder weniger erfolglos mit meinem Mann um Unterhalt für mich und die kleine. irgendwann sah ich dann doch keinen Ausweg mehr, als mir finanzielle Hilfe von Seiten der Behörden- sprich Hartz IV in Anspruch zu nehmen.
    :bruddel:

    Jetzt geht es mir auch etwas besser, das geld vom Amt kommt wenigstens pünktlich und hier, wo ich jetzt wohne, sind die Leute vom Amt auch alle sehr nett zu mir und auch bereit zu helfen und sind für fragen offen.

    Nächsten Monat ziehe ich um und muss das Geld neu beantragen.
    Und auf diesem Amt waren die Leute überhaupt nicht mehr nett zu mir. Ich wurde so richtig wie ein Mensch zweiter klasse behandelt und musste mich wirklich zusammenreißen, damit ich nicht los geweint habe.

    Ich würde mich gern mit anderen darüber austauschen. welche Erfahrungen habt ihr denn so mit den Ämtern gemacht?

    Lg Linda&Zoe
     
  2. Silly

    Silly Moni, das Bodenseeungeheuer

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    19.188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Ärger mit den Ämtern

    ich verschiebe das mal in den Ratgeber

    :winke:
     
  3. AW: Ärger mit den Ämtern

    ok, ich bin ja noch ganz neu hier und kenn mich noch nicht so aus
     
  4. Silly

    Silly Moni, das Bodenseeungeheuer

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    19.188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Ärger mit den Ämtern

    kein Problem - das hast Du bald drin :)
     
  5. rumpelwicht

    rumpelwicht Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    25. November 2004
    Beiträge:
    1.849
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    am Fuße bayerischer Berge
    AW: Ärger mit den Ämtern

    mmmhmmmm, also erstmal zu meinner ämter erfahrung: ich selbst beziehe zwar kein harz 4 aber wir bekommen bei zwei mietparteien die miete vom amt und es handelt sich um unterschiedliche landkreise. bei dem einen amt habe ich eine super nette, engagierte sachbearbeiterin, bei dem anderen amt schaut es total anders aus. hier schuldet mir die mieterin bereits 3 monatsmieten, die mieterin sagt das amt steckt im bürokratiesumpf, zunächst wr das amt auch sehr auskunftsfreudig, akls ich dann auf ursachensuche ging, beriefen sie sich auf den datenschutz. keine ahnung wer die miete nun verblödelt - das amt oder die mieterin. fazit: fristlose kündigung un andere folgen und event. trifft es jemand, der vielleicht größtenteils unschuldig daran ist.

    die unterschiede sind da, klar, im kleinen wenns um freundlichkeit geht, im großen, wenn die angelegenheiten vorm gericht landen.

    ich versteh dich, dass du deine tochter genießen möchtest, aber harz 4 ist sicherlich auch keine angenehme sache. wie wärs denn, wenn du dir einen job in eine kinderkrippe suchst, bei der du deine süße mitnehmen kannst.

    und wenn dich die harz4 sachbearbeiter wieder von oben herab behandeln - sprich sie doch mal darauf an..............das kann manchmal wunder wirken.
    viel glück!!!!!!!!!!!
     
  6. Claudia H.

    Claudia H. die mit dem offenen Ohr

    Registriert seit:
    10. Juni 2003
    Beiträge:
    4.344
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Ärger mit den Ämtern

    Hallo Linda,

    ja, da kann ich auch ein Lied von singen. Ich versuche, so viel wie möglich schriftlich zu machen. Bei manchen Sachbearbeitern hatte ich das Gefühl, daß ich nur ALGII beantragt habe, um sie persönlich zu ärgern.

    Einmal habe ich eine "Einladung" bekommen, der Termin lag auf einem Samstag. Erstens kam es mir etwas komisch vor, samstags auf ein Amt gehen zu müssen und zweitens hätte ich mir einen Babysitter nehmen müssen.
    Also habe ich da angerufen und nachgefragt, ob der Termin stimmt und wenn ja, ob ich einen Termin in der Woche haben könne.

    Ui, falscher Fehler. Die Frau wurde sowas von unfreundlich. Es stellt sich nämlich heraus, dass sie einen Fehler gemacht hat und sich im Kalender verguckt hat.

    Nett ist es übrigens auch, wenn man in einem privaten Haushalt putzen geht und der Besuch einen behandelt wie ein Dienstmädchen. :ochne: Die arme alleinerziehende Frau zweiter Klasse.

    Hätte ich mir vor neun Jahren auch nicht träumen lassen, als ich meinen guten Job als Sekretärin aufgegeben habe, um Hausfrau und Mutter zu sein. Wobei ich das aber gern gemacht habe.

    Sorry, bin ein bisschen gefrustet im Moment.

    LG
    Claudia
     
    #6 Claudia H., 20. März 2007
    Zuletzt bearbeitet: 20. März 2007

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. ärger mit den ämtern

Die Seite wird geladen...