Ablehnung Brei

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von marion_bonsai, 15. März 2005.

  1. Hallo,

    ich bin heute zum ersten mal im Forum und möchte meine Sorgen mal los werden. Meine Kleine ist heute genau 7 Monate alt. Mit 5,5 Monaten hatten wir angefangen sie mittags mit Brei zu füttern, klappte ganz gut bis sie einen heftigen Durchfall bekam. Da nach 10 Tagen keine Besserung auftrat wurde sie stationär behandelt und neben den Rotaviren hat man auch noch eine Milchunverträglichkeit festgestellt. Seit dem ist sie auf Humana SL. Wir haben dann nach der Klinik wieder Mittags mit Brei angefangen und vor 14 Tagen auch abends den Brei eingeführt (Humana SL Brei). Den mochte sie nie so richtig essen, was aber eher an der Müdigkeit als am Geschmack lag.

    Seit dieser Woche ging es nun los, dass erst abends und nun auch mittags der Brei komplett verweigert wird. Bevor sie gar nichts zu sich nimmt und ein regelrechter Kampf ausbricht haben wir ihr wieder Flasche gegeben. Ich bin aber sehr verunsichert, ob das auf Dauer gut ist.

    Vielleicht sollte ich erwähnen, dass ich wieder arbeiten gehe und unsere Kleine gerade in der Krippe eingewöhnt wird.

    Was ist denn besser? Erst mal dort den Rythmus finden lassen und dann wieder mit Brei starten?

    Würde mich über eine Antwort freuen

    Marion
     
  2. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Marion,

    willkommen im Forum.
    Ja, diese Umstellung Fremdbetreuung, andere Geräuschkulisse, viele andere Menschen, Hin- und Herfahren usw. ist ein sehr anstrengender neuer Lebensabschnitt für die Kleinen. 'Sie sind mit sovielen neuen Eindrücken konfrontiert, dass viele sich an der Saugmahlzeit entspannen.
    Saugen ist von Geburt an nicht nur Nahrungsaufnahme, sondern eben auch Entspannung. Und diese hat sie derzeit nötig. Sie lernt viel über die Augen, Ohren an Neues, ihr Mund will da nicht mitmachen. Ich würde ihr im Übergang die Flasche gewähren und nach 3 oder 4 Tagen Löffelpause am Wochenende wieder Gemüse anbieten.
    Den SL Brei kannst du immer per Flasche ersetzen - allerdings sollte ein Obst-Getreide-Brei am Nachmittag platziert werden.

    Liebe Grüße
    Ute
     
  3. brei mag Neele nicht

    hallo ute,

    danke für die antwort. ich habe noch 2 fragen. Neele mag aber keinen obstbrei, da geht sie noch weniger ran als an gemüse- oder milchbrei. wir haben jetzt erst mal den abendbrei abgesetzt, mittags bieten wir weiterhin brei an, allerdings kann sie auch milch trinken.

    auf babyernährung.de schreibst du, dass man kindern, die kein fleisch mögen haferflocken unter den brei mischen soll, danach aber keine milch füttern. wie sieht es denn aus, wenn man humana sl füttert, die ist ja ohne kuhmilch?

    wie wichtig ist es eigentlich, dass kinder ab den 6. monat brei bekommen? unsere kleine ist eh schon sehr wenig und ich bin froh, wenn sie überhaupt was zu sich nimmt. Neele gehört zu den kindern, absolutes leichtgewicht und meldet schon seit ihrer geburt kaum hunger an. momentan biete ich ihr alle 4 stunden was an (nachts ist eine pause von 8 h), aber auch dann mag sie nicht immer was. und reinzwingen geht nicht, da macht sie komplett dicht.

    freue mich über eine antwort.

    marion
     
  4. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    hallo marion,

    was heißt: mag sie nicht?
    auch an den geschmack vom ogb muss sich deine maus ersteinmal gewöhnen.
    wenn du ihr jeden nachmittag stur den ogb anbietest, wird sie ihn auch sicherlich bald löffeln

    http://www.babyernaehrung.de/obst_getreide.htm

    was deine zweite frage betrifft: ja, es sollte auch auf spezialnahrung nach dem brei verzichtet werden (natürlich erst, wenn eine kalorien- und nährstoffgerechte menge gelöffelt wird).
    calcium hemmt die eisenaufnahme und auch spezialnahrungen bei kuhmilchunverträglichkeit sind mit calcium angereichert.

    liebe grüße
    kim
     
  5. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    entschuldige, ich hab abgeschickt und war noch nicht fertig *g*

    gerade dann ist es eigentlich wichtig, mit dem löffeln dran zu bleiben und kaloriengerechte breie anzubieten.


    schreibst du uns mal die gewichtesentwicklung auf?

    liebe grüße
    kim
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...