Abendessen

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von powerlady, 29. November 2012.

  1. powerlady

    powerlady Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    4. November 2011
    Beiträge:
    1.795
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    irgendwo da draußen und doch mittendrin
    Folgendes:
    Nico meint er müsste "nur" abends essen (er hat schon immer abends mehr gegessen als morgens/mittags). Nur reicht ihm das Abendessen nicht zum Sattwerden bzw. er hat ca. 1 1/2h später wieder Hunger.
    Bei uns gibt es um 18:00 bis 18:30 Abendessen - meistens warm, da mein Mann den ganzen Tag unterwegs ist (und ich ja bald auch).
    Bis jetzt hat Nico gegen 19:30 - 20:00 entweder noch mal Brot bekommen + Milchflasche oder etwas Brei + Milchflasche, auch mal Nudeln + Sauce, aber er mag Brei gar nicht mehr und Brotfan ist er auch nicht.
    Ich habe ihm gestern mal nur das Milumil-Abendfläschchen gemacht, er hat 210ml getrunken und hatte immer noch Hunger, habe ihm dann nochmal was nachgemacht: 180ml und die waren wieder weg. Nachts trinkt er immer noch 2 Fläschchen. Ist das noch normal, dass er abends so reinhaut?
    Und was kann ich ihm abends noch geben? Ständig nur Nudeln wird ja auch schnell langweilig?
     
  2. Petri

    Petri Miss Marple

    Registriert seit:
    3. Januar 2011
    Beiträge:
    4.507
    Zustimmungen:
    72
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Abendessen

    Was bietest Du denn mittags an?
     
  3. Noreia

    Noreia Familienmitglied

    Registriert seit:
    28. März 2011
    Beiträge:
    5.374
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Abendessen

    Nudeln mit Gemüsesoße finde ich völlig ok. Kannst ja die Nudeln variieren, gibt auch tolle Dinkelnudeln von Alnatura. Ißt er auch Kartoffeln? Dann diese mit Gemüsesoße.

    Meiner liiiiiiebt Nudeln.
     
  4. Bulbul

    Bulbul Geliebte(r)

    Registriert seit:
    14. Januar 2010
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Kanada
    AW: Abendessen

    Mochte er Grießbrei, als er noch Brei aß? Dann wären Grießschnitten oder sowas auch eine Möglichkeit. Mach ich hier öfter (auch als Frühstück) und zwar wirklich nur mit Grieß und Milch, geht natürlich auch noch mit Ei. Ich mach auch ein Art Porridge, nur mit Haferflocken und Milch, und daraus Schnitten. Hier kommt das gut an, besonders mit Fruchtmus (da nehm ich oft die Babygläschen) zum Dippen.
     
  5. powerlady

    powerlady Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    4. November 2011
    Beiträge:
    1.795
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    irgendwo da draußen und doch mittendrin
    AW: Abendessen

    @Bulbul
    kannst Du mir das Rezept mal geben. Er hat seinen Grießbrei geliebt.

    Mittags mache ich ihm meistens schon Kartoffeln oder Nudeln mit etwas Gemüse, demnächst isst er 3x in der Woche im KiGa (aber er isst mittags auch kaum etwas, im KiGa machen sie auch noch ein zweites Frühstück: da isst er dann Obst/Rohkost mit Brot).
    Wenn wir zu Hause zum 2. Frühstück mal nur Obst haben, dann isst er Mittags auch besser (aber scheinbar animiert Kindergarten zum "Mehr Essen").

    Er mag Kartoffeln und Nudeln gleich gerne. Er bekommt meistens Dinkel-Vollkornnudeln mit Tomaten- oder Bolognesesauce (mit Fleisch oder Vegetarisch: sonst isst er ja kaum Fleisch).
     
    #5 powerlady, 29. November 2012
    Zuletzt bearbeitet: 29. November 2012
  6. Thalea

    Thalea (E)I-App

    Registriert seit:
    24. Mai 2012
    Beiträge:
    2.806
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Ruhrgebiet
    AW: Abendessen

    Grieß- und Porridge-Schnitten würden mich auch brennend interessieren. Frau Mutter mag sowas auch und vielleicht ist das für den Krümel auch mal ne Abwechslung :)
    Porridge so mochte er irgendwie nicht.
     
  7. powerlady

    powerlady Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    4. November 2011
    Beiträge:
    1.795
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    irgendwo da draußen und doch mittendrin
    AW: Abendessen

    Heute hat ihm sein Abendessen gereicht, gab es erst um 19:00 und Kartoffeln mit Spinat (er isst das wohl genauso gerne wie ich:)).
    Um 20:15 hat er dann nur 160ml Milch getrunken und er war satt.
    Was soll ich davon nu wieder halten, lag's jetzt an der Uhrzeit oder an seinem Lieblingsgericht?
     
  8. Bulbul

    Bulbul Geliebte(r)

    Registriert seit:
    14. Januar 2010
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Kanada
    AW: Abendessen

    Genaue Mengenangaben kann ich leider nicht bieten, ich mach das mehr nach Gefühl. Ich schätze, dass ich auf 1 Liter Milch ca. 200g Grieß nehme. Rezepte haben meist noch eine Prise Salz und oft Zucker, aber ich geb das nicht zu. Manchmal geb ich etwas Vanille bei.
    Milch aufkochen, Grieß unter ständigem Rühren beifügen. Köcheln, bis es zu einem dicken Brei wird, dabei immer wieder rühren. Fertigen Brei auf einem flachen Teller o. ä. glatt streichen. Ich mach das recht dünn (weniger als 1 cm dick), aber das ist wohl Geschmackssache. Auskühlen lassen, dann in gewünschte Form schneiden.
    Man kann die Dinger nachher auch noch braten, entweder einfach in Butter, oder indem man sie erst im Ei wendet und dann in Butter brät. Ich hab ein Kind, dass sie ungebraten mag und eins, dass sie gebraten liebt.
    So ähnlich mach ich sie: http://www.chefkoch.de/rezepte/65401024206288/Griessschnitten.html

    Für die Porridge-Schnitten nehme ich auf 1 Tasse Haferflocken ca. 2,5 Tassen Milch. Muss jedoch sagen, dass ich die schnellkochenden Haferflocken verwende. Sonst braucht man wohl etwas mehr Milch. Aufkochen, köcheln bis ein dicker Porridge-Brei entsteht. Auf einem Teller o.ä. glatt streichen, nach dem Erkalten schneiden.

    Was mir auch gerade noch in den Sinn kommt sind Fotzelschnitten :cool: So nennen wir die zumindest in der Schweiz :hahaha:
    Ursprüngliches Rezept ist mit Zopf, ich mache es aber auch mit anderem Brot, es darf einfach nicht zu kompakt sein. Eignet sich gut für schon etwas trockenes Brot.
    Brotscheiben schneiden, erst in Milch, dann in Ei wenden (ich gebe oft etwas Zimt zu). In Butter braten. Lecker und ganz einfach. Hier ist das jedenfalls sehr beliebt, da kann meine Große Unmengen essen.

    Zu all diesen Rezepten kann man Kompot, Fruchtmus oder auch sowas wie Crème fraîche reichen. Für eine deftige Variante würde ich die Schnitten wohl mit Käse überbacken. Hab ich allerdings noch nie probiert.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...