Abendessen bei 11 Monate alten Kind

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von reti, 18. September 2003.

  1. reti

    reti Familienmitglied

    Registriert seit:
    9. März 2003
    Beiträge:
    773
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Niederösterreich
    Hallo!

    Fabian ist jetzt 11 Monate alt, und ist schon immer ein guter Esser, um nicht zu sagen ein kleiner Vielfraß.
    Er kaut auch sehr gerne Stückchen, je stückiger das Essen umso lieber ist es ihm (er hat jetzt 10 Zähne und 2 weitere Backenzähne liegen in den Startlöchern)
    Es geht um das Abendessen. Bis vor einiger Zeit aß er immer ca 200 g. Milchbrei. Da wir meistens mit ihm zur gleichen Zeit abend essen, und er sich natürlich sehr für unser Essen interessiert, habe ich vor ca. 2 Wochen begonnen ihm regelmäßig Butterbrot zu geben. Er liebt es. Zusätzlich habe ich ihm noch seinen Milchbrei gegeben, aber nur mehr die Hälfte der Menge als bisher. Jetzt dachte ich mir um nicht ständig beides geben zu müssen, das er mehr Brot bekommt (er vertilgt locker 2 Scheiben) und statt des Milchbreies einen Becher Folgemilch (Aptamil 2). Aber er verweigert die Milch am Abend (Im Gegensatz zu in der Früh, da liebt er seine 200 ml Milch)
    Jetzt meine Frage wieviele Milchmahlzeiten braucht er denn jetzt in dem Alter. Müssen es noch 2 pro Tag sein, oder reicht eine? Soll ich bei einer Scheibe Brot und 100 g Milchbrei bleiben? Oder gibt es eine andere Lösung? Was wäre ideal?
    Bin etwas ratlos, wäre sehr dankbar für Anregungen, und würde mich interessieren wie ihr das so macht.
     
  2. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Liebe Tina,

    dein Vorgehen wäre absolut richtig gewesen. Brot und (Folge)Milch aus der Tasse wären ideal.

    Zwei Milchmahlzeiten sind wichtig. Dabei sollten 300 - 400 ml Milch(brei) gegeben werden. Verweigert er abends seine Milch - dann bleibe bei einer Scheibe Brot plus Brei bis er satt ist.

    :koch: Grüßle Ute

    Schau auch hier www.babyernaehrung.de/kleinkind_kost.htm
     
  3. reti

    reti Familienmitglied

    Registriert seit:
    9. März 2003
    Beiträge:
    773
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Niederösterreich
    Ui das ging aber flott! Vielen Dank Ute.
    Naja, er trinkt ja 200 ml in der Früh. Also werde ich bei 1 Brot bleiben und ihm wieder 200 mg Brei geben, aber ist das nicht etwas viel von der Menge her. Verdrücken würde er es locker :-D , aber ich meine von den Kalorien her?
     
  4. reti

    reti Familienmitglied

    Registriert seit:
    9. März 2003
    Beiträge:
    773
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Niederösterreich
    Hallo!

    Mir ist noch eine andere Idee gekommen. Wie wäre es denn statt dem Brei am abend zum Brot Milupino zu geben? In der Früh seine Aptamil Flasche und abends Milupino. Kann man überhaupt beides geben? Wäre das in dem Alter auch schon okay? Oder soll ich doch lieber beim Brei zum Brot bleiben?
     
  5. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo,

    man kann Aptamil mit Milupino kombiniert geben. Kein Problem. Wenn er abends absolut Brei verweigert und auf Brot besteht darfst du auch mit 11 Monaten eine Tasse Milupino dazu geben. Ich würde allerdings immer dem Milchbrei den Vorzug geben.

    :winke: Ute
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. abendbrot 11 monate baby

    ,
  2. abendmahlzeit baby 11 monate

    ,
  3. baby 11 monate welche milch zum abendessen

    ,
  4. abendessen baby 10 monate
Die Seite wird geladen...