8 Monate, trinkt fast nur Milch und davon enorme Mengen

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Evex, 17. Oktober 2015.

  1. Evex

    Evex Gerade reingestolpert

    Registriert seit:
    17. Oktober 2015
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo Ute,

    Folgender Hintergrund zu meiner Tochter:
    Sie wurde 4,5 Monate voll gestillt und dann klappte die Beikosteinführung zunächst sehr gut. Sie aß mittags jeden Brei. Den Abendbrei aß sie danach auch, jedoch immer maximal eine halbe Portion. Ich hatte das Gefühl, je mehr Brei sie aß, umso schwieriger wurde das Stillen tagsüber. Da sie aber auch nicht mehr Brei essen wollte, bin ich tagsüber auf die Flasche umgestiegen. Nachts ging es zunächst noch mit dem Stillen, aber sie hatte sich denke ich an den Komfort der Flasche gewöhnt und so habe ich mit knapp 7 Monaten abgestillt, was mir nicht ungelegen kam. Seitdem trinkt sie fast ausschließlich milumil pre Milch, knabbert mal etwas Brot, trinkt Wasser, oder isst gematschte Banane. Das hat mir bisher nicht allzu viele Sorgen bereitet, ich dachte, sie muss sicher erstmal zähne bekommen, dann isst sie schon richtig und will halt keinen Brei mehr.

    Nun hatte sie letzte Woche einen schweren Magen Darm Infekt mit Krankenhausaufenthalt. Sie hat ihn überstanden und seitdem trinkt sie ungeheuer viel Milch. Sicherlich muss sie einfach nachholen, aber ich frage mich, ob ich etwas ändern muss, wenn es bei diesen Mengen bleibt. Hier unsere ess- und schlafmengen/-Zeiten:
    6.00-7.00 aufstehen
    Zwischen 7 und 8 ca 130 ml milch
    Ca 8.30 45 Minuten schlafen
    11.30 ein paar Löffel Gemüsebrei oder Banane, dann will sie milch ca 170 ml
    12.00 schlafen, ca 1.5 Stunden
    Ca 15.00 etwas Obstbrei, gefolgt von ca 150 ml milch
    Ca 16.00 ca 0,5- 1 Stunde schlafen
    18.00 Abendessen, irrelevante Menge Brot, Milchbrei will sie gar nicht mehr
    19.00 200 ml milch und ins Bett
    Ca 22.00 180 ml milch
    Ca 3.00 180 ml milch

    Und so geht es dann wieder von vorne los. Sie kommt auf 1 Liter Milch in 24 Stunden...wie lange darf das so sein, muss ich etwas ändern?
    Ach ja, sie wog bei der Geburt 3020g und wird nächste Woche 8 monate alt. Sie wiegt jetzt ca 7,5 kg (hatte durch den Infekt 200g abgenommen).
    Ich überlege ihr tagsüber mehr Mahlzeiten anzubieten, wobei ich Angst habe, dass sie dann noch mehr Milch trinkt und noch weniger richtiges isst...Mehr breimahlzeiten haben keinen Sinn, die will sie nicht. Und mit fingerfood wird nur rumgespielt...

    Ratlose Grüße,
    Eva
     
    #1 Evex, 17. Oktober 2015
    Zuletzt bearbeitet: 17. Oktober 2015
  2. Redviela

    Redviela nomen est omen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    10.137
    Zustimmungen:
    132
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Crailsheim
    AW: 8 Monate, trinkt fast nur Milch und davon enorme Mengen

    Hallo Eva und Willkommen hier :) Generell sind bis 1000 ml Milch in Ordnung. Wichtig ist, dass du ihr nach dem Brei nicht gleich Milch anbietest, da sie sonst einfach den bequemsten Weg der Nahrungsaufnahme geht und trinkt. Auch nicht Gemüsebrei oder Banane oder... mittags Gemüsebrei (auf 10 g Fett pro Mahlzeit achten und evtl Öl zugeben dafür), nachmittags OGB (Grundrezept 20 g Getreidebrei, 100 ml warmes Wasser, 100 g Obstmus, 5 g Öl), abends Abendbrei oder Brot mit gut Butter.
    Wenn sie wenig isst, warten, bis sie wieder Hunger hat und zur Not, wenn es zur nächsten Mahlzeit noch lang ist, eine kleine Milch geben. Morgens und abends die Milch ist prima :prima:
    Beim Brei kannst du probieren, ob sie lieber fein püriert oder stückig mag. Konrad isst gern die Kartoffeln oder Nudeln ein bisschen stückig und nachmittags schnippel ich ein bisschen Banane oder weiche Birne rein oder mache 3-4 Tiefkühlhimbeeren mit rein und verrühre die.
     
  3. Evex

    Evex Gerade reingestolpert

    Registriert seit:
    17. Oktober 2015
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: 8 Monate, trinkt fast nur Milch und davon enorme Mengen

    Danke für die Anregungen! Habe es gerade direkt mal ausprobiert. Sie war wie immer mittags müde und hat nach ein paar Löffeln Brei für die sie bereitwillig den Mund aufgemacht hat, angefangen zu weinen. Es war zwar etwas schwieriger sie zum schlafen zu bekommen, aber sie ist nun ohne Milch schlafen gegangen...ich hoffe nur, sie holt sich die jetzt nicht noch zusätzlich in der Nacht:(
     
  4. Redviela

    Redviela nomen est omen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    10.137
    Zustimmungen:
    132
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Crailsheim
    AW: 8 Monate, trinkt fast nur Milch und davon enorme Mengen

    Wenn sie beim Essen schon müde ist, probier es mal etwas früher. Essen ist für die Babys auch anstrengend und geht müde eher schlecht. Konrad hat gestern vor Müdigkeit auch nur 1/2 Portion mittags gegessen. Den OGB hat er dann wieder komplett gefuttert :)
     
  5. Evex

    Evex Gerade reingestolpert

    Registriert seit:
    17. Oktober 2015
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: 8 Monate, trinkt fast nur Milch und davon enorme Mengen

    Ja, das hab ich auch schon probiert, wenn sie mal ein längeres vormittagsschläfchen gemacht hatte, direkt im Anschluss daran Brei gegeben. War aber nichts zu machen.
    Da fällt mir noch eine Frage ein: soll ich dann einfach wenn es Zeit ist, zum nächsten Brei vorgehen, oder ihr ihr verschmähtes Mittagessen nochmal vorsetzen?
     
    #5 Evex, 17. Oktober 2015
    Zuletzt bearbeitet: 17. Oktober 2015

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...