4 lange Monate Kampf!!!!

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von Scrollan, 19. Mai 2006.

  1. Guten Morgen!!! AUFSTEHEN!!!!!!

    :)

    Ich komme hier mal zu unserem Problemchen! Ich sage es einfach mal so, denn in Wirklichkeit ist es ein RIESENPROBLEM und nichts hat bisher geholfen!

    Meine Lilli ist jetzt 17 Wochen alt und wir rutschen von eine Krise in die nächste!
    Fakt ist: sie ist sehr unruhig - von Anfang an! Seit gestern habe ich endlich die Bestätigung, daß sie ND hat! Termine beim Hautarzt etc. sind gemacht! Aber: ich wusste es von Anfang an und mir hat keiner geglaubt!!! Nur 1 Ärztin sagte es mir vor Wochen. Mein KA hat es bestritten und somit stand ich da!Gestern habe ich mit Müh und Not einen Termin bei der besagten Ärztin bekommen - sie ist sehr begehrt! Und sie machte mir alles fertig für die anderen Ärzte demnächst!

    DAS zur Vorgeschichte!

    Meine Lilli ist also ein nervöses Baby - mit Sicherheit auch durch die ND - aber nicht nur! Sie ist ungeduldig, lebhaft, sehr neugierig und interessiert und extrem wach für ihr Alter! Nur: egal wann sie schläft nicht ein! Es war und ist ein ewiger Kampf! Sie zappelt herum, sie wird gepuckt, sie strampelt sich frei, die Hände ins Gesicht an die Nase an die Ohren, Nucki rein wieder raus! Und Geschrei!!!

    Stundenlang! Es hilft nur, sie in ihren dünnen Schneeanzug zu packen, dann schläft sie relativ schnell ein! Sie zappelt immer und ewig! Ich muß ihr Socken über die Hände stülpen, denn ihr ganzes Gesicvht ist zerkratzt! Immer durch das Hochfahren der Hände und Augenreiben! Hm, kann mir jemand helfen?

    Habe soweit alles durch, haben unser Ritual etc.... nix hilft wirklich!

    Danke und liebe Grüße von Scrollan
     
  2. Meike

    Meike Familienmitglied

    Registriert seit:
    2. Januar 2004
    Beiträge:
    757
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: 4 lange Monate Kampf!!!!

    Hallo, Scrollan!

    Leider nur ganz fix, da etwas in Eile..

    Unser Großer hatte, als er in Lillis Alter war, ebenfalls schon ND. Von daher kann ich mir vorstellen, was ihr da zur Zeit mitmacht.

    Mir fallen spontan 3 Sachen ein:

    1. Fenistil-Tropfen gegen den Juckreiz.
    Eigentlich sind die für kleine Kinder noch nicht zugelassen (erst ab 1 Jahr, glaube ich), aber sowohl unser damaliger KiA als auch das Kinderhospital, in dem wir dann mit Louis stationär waren, haben uns zu Fenistil geraten. Halbe Dosierung, 6-8 Tropfen. Die nehmen den Juckreiz und machen müde. Ist natürlich keine Dauerlösung, aber bei schwerem Juckreiz absolut legitim.

    2. ND-Anzug
    Wird meistens von der KK übernommen. Unserer hiess "Deli-Med" von BlueLine. An dem Anzug sind Füße und Handschuhe dran, so dass sich die Kinder nicht kratzen können. Außerdem wird der Schweiss nach außen geleitet und die Haut bleibt kühl. Ohne diesen Anzug wären wir aufgeschmissen gewesen.

    3. nicht pucken
    Würde ich nicht mehr machen mit einem ND-Kind. Ist viel zu warm. Hitze verstärkt das Juckgefühl, der Raum sollte schön kühl sein.


    Hm, mehr fällt mir jetzt spontan nicht ein (außer, dass ich auch natürlich alle Daumen drücke, dass die ND sich nicht zu stark ausbreitet!).
    Falls du noch Fragen hast, kannst du mir gerne auch ne PN schreiben.

    Alles Liebe,
    Meike (die vielleicht nachher noch ne Idee hat)
     
  3. AW: 4 lange Monate Kampf!!!!


    Hallo Scrollan,

    ich weiß nicht, ob ich dir helfen kann, mir ist da nur etwas aufgefallen:

    Du ziehst ihr einen leichten Schneeanzug an? Darf ich fragen, ob dein Mädel ein Kind ist, welches schnell friert? Ist sie deshalb unruhig?

    Mag sie es vielleicht, FESTER zugepackt zu sein? Ich meine, hm....:???: ... mal so: Meine Tochter hat immer geschrien und mit den Armen gerudert. Ich habe sie dann jedesmal ganz fest gehalten, fast schon gedrückt und die Arme ganz nah an ihren Körper gedrückt. Wunderbarerweise war sie immer sofort still ! Ich meine mal gelesen zu haben, dass es mit der "Weite der Welt", der "Grenzenlosigkeit" zusammenhängt, was Babys zu schaffen macht. Denn in unserem Bauch sind sie ja eng zusammengedrückt.

    Verstehst du, was ich meine?:???:

    Wegen der Neurodermitis, hab ich mal die Theorie gelesen, dass ein bestimmter Wirbel "eingerenkt" oder per Akkupressur behandelt werden soll, das regt dann die Nebennieren an und das körpereigene Cortisol soll dann ausgeschüttet werden und die ND von sich aus bekämpfen. Nur das mal so am Rande, ich weiß auch nicht, ob das für die interessant ist.

    Jetzt hoff ich mal, dir - wenigstens ein bisserl - geholfen zu haben, wenigstens einen Ansatzpunkt zur Sprache gebracht zu haben.:winke:
     
  4. AW: 4 lange Monate Kampf!!!!

    Hallo nochmal !!

    Habe gerade die Antwort von Maike75 gelesen, die ja viel mehr Erfahrung hat als ich und ich denke, dass meine Ratschläge dann doch wohl nicht die richtige ist, wenn die Unruhe mit der ND zusammenhängt.
     
  5. AW: 4 lange Monate Kampf!!!!

    Ohhh ha!

    Danke Euch: da habe ich einiges wieder mal erfahren!

    Ich spreche die Ärztin auf den Anzug an - obwohl meine Kleine es im Moment nur im Gesicht und Kopfbereich hat!
    Fenistiltropfen hat die Ärztin mir von abgeraten! Ich bin selber Krankenschwester und würde jetzt von alleine nicht die Tropfen geben! Aber wenn Du es vom Hospital gesagt bekommen hast, ich frage nochmal nach!

    Pucken: ja sie wird gepuckt oder in den Schneeanzug - ist echt ein gaaannnzzzz dünner! gesteckt! Dabei ist das Fenster immer auf! Im SZ war es im Winter eisekalt ;-) Aber sie schlief! Jetzt bei dem waremen Wetter kann ich es nicht mehr machen und gewöhne sie um! Aber das ist harter Kampf!!!!

    Jetzt schläft sie endlich in der Wiege im normalen dünnen Schlafsack und eine leichte Wolldecke nur so gesteckt, daß sie die Hände unten hat! An den Händen Socken!

    Hmmmm, ich habe jetzt Termine bei einer Haurtärztin, in der Schreiambulanz weil sie immer schon viel geschrien hat! Aber angeblich kein KISS. Und ich habe die Tel.nr. von 3 Osteopathen in Essen und Duisburg! Ist aber alles privat - und ich habe leider nicht so viel Geld :-(

    Mal abwarten!

    Ach ja: habe BEDAN - Creme als Probe bekommen.... hat das einer von euch oder kennt jemand das?

    LG Scrollan
     
  6. Meike

    Meike Familienmitglied

    Registriert seit:
    2. Januar 2004
    Beiträge:
    757
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: 4 lange Monate Kampf!!!!

    Hallo, nochmal!

    Die ND wird ja wandern, wenn es ein typischer Verlauf ist. Vom Gesicht an die Handgelenke und Kniebeugen, von dort an den seitlichen Rumpf. Von daher is so ein Anzug auf jeden Fall sein Geld wert.

    Frag wegen Fenistil nochmal nach. Ich weiss, dass es da verschiedene Ansichten gibt - und gerade, wenn du Krankenschwester bist, gibst du Medikamente wahrscheinlich weniger unbekümmert als ich, das verstehe ich.

    Bedan ist auf Johanniskraut-Basis. Ihr seid ja jetzt noch leider in der Phase, in der es heisst: alles ausprobieren, also versuch einfach mal, wie sie draf anspricht. Bedan hat einigen, die ich kenne, gut geholfen, bei Louis damals war´s ein Flop.

    Ansonsten -du machst ja schon wahnsinnig viel, mehr ist einfach im Moment nicht drin. ND ist einfach auch stressbedingt (nicht Ursache, aber Auslöser), so dass die Termine beim Osteopathen und in der Schreiambulanz auf jeden Fall richtig sind. Wenn du da Tipps bekommst, wie du sie beruhigen kannst, dann wirkt sich das bestimmt auch auf die Haut aus!

    Und: ND verwächst sich in 80% aller Fälle! Immer dran denken, auch wenns für den Augenblich nicht hilft!

    Alles Gute nochmal,
    Meike
     
  7. KätheKate

    KätheKate Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    8. April 2005
    Beiträge:
    5.309
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: 4 lange Monate Kampf!!!!

    Hallo,

    ich selber nehme die Bedan, bei meinem Kleinen hilft sie leider nicht.
    Da benutz ich die APP Kindersalbe.

    Ich weiß jetzt nicht, wie es bei euch aussieht, aber versuche einen festen Tagesablauf rein zu bekommen. Das beruhigt deine Kleine zusätzlich.

    Alles Liebe
     
  8. AW: 4 lange Monate Kampf!!!!

    Hallo:petra: !
    Ich kann mich Meike nur anschließen, vor allem der Tipp mit dem Overall. Darüber hinaus empfiehlt es sich Bodys bzw. Kleidung nur in reiner (am besten naturbelassener Baumwolle, evtl. mit Seidenanteil) zu nehmen, möglichst hell, so sind nicht soviele Farbstolle drin, die wiederum die Haut reizen könnten.
    Joshua hat ebenfalls recht früh ND bekommen (da habe ich noch voll gestillt) und vieles muss einfach ausprobiert werden. Das mit dem "Verwachsen" sehe ich ebenso, also nicht die Hoffnung verlieren!
    Wir waren hier in HH bei einem recht guten Professor im KKH und der hat uns ein Rezept für eine gute Basispflege zusammengestellt (also morgens und abends den ganzen Körper damit einreiben; basiert u.a. auf Nachtkerzenöl). Bedan hat Joshua übrigens auch nicht geholfen.
    Für die betroffenen, akuten Stellen (bei Juckreiz) verschrieb der Prof uns eine Creme, die hier in Deutschland noch nicht für Kinder unter 1 zugelassen ist, wir haben sie trotzdem auf sein Anraten (und das unseres KiA) genommen. Sie heißt Elidel und ich würde sie nur bedingt empfehlen. Sie halt sofort, die Stellen gehen weg, aber lange schien das bei Joshua nicht vorzuhalten. Du kannst ja mal die Ärztin drauf ansprechen. Angeblich soll Elidel die bessere Alternative zu Cortison-Cremes sein.
    Und zum Schluss: Jeder Infekt, Zähne oder Art von Stress können das Hautbild verschlechtern, da hilft nur Ruhe bewahren, für dich und die Kleine :ommmm: . Die Schreiambulanz ist da, glaube ich, ne gute Anlaufstelle!
    Ich drück die Daumen!
    LG,
    Inka
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...