3 Jahre 7 Monate, männlich im Rausch der Sinne....

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von Su, 2. Juli 2005.

  1. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.844
    Zustimmungen:
    189
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    .............oder so ähnlich.

    HILFE!!!!

    Yannick ist seid ein/zwei Wochen, hmm wie drücke ich es harmlos aus, furchtbar:verdutz: Er hört überhaupt nicht mehr, quengelt, hat keinen Respekt mehr vor anderen (wenn wir z.B. bei Freunden sind hört er auch auf die nicht mehr), sein Lieblingsleier ist "Ich maaaaaaaaaaaaag aaaaaabbbbbbbbeeeeeeeeerrrrrrr" in einem supernervigen Ton. Er langweiligt sich mit sich selber, wenn ich ihm kein 24 Stunden Programm liefere. Dazwischen kommen dann noch rießen Essensanfälle (ungewöhnlich für ihn) und Schlafanfälle, letzten Samstag Nachmittag hat er von 13:00 - 17:00 Uhr geschlafen (sein letzter Mittagsschlaf war vor 2 Jahren:verdutz:)

    Kann es sein das er durch den Kindergarten das allein spielen verlernt hat???? Er weiß daheim wirklich nichts mit sich anzufangen. Vielleicht bin ich schuld, weil wir auch oft was vorhaben. Aber er fragt halt auch immer "Was machen wir heute, besuchen wir den oder den"

    Mein Vater war heute da, weil ich ja ein Seminar hatte, da haben sie super zusammengespielt, aber einer, heute halt mein Vater muss ständig mitspielen. Ich habe das Gefühl ihm fällt daheim nicht mehr ein was er allein machen kann. Er wartet immer auf Außenaktion. Zur Not übernimmt er halt das Spiel das Lara sich gerade ausgeguckt hat, aber alleine mal was machen.................. Früher hat er das schon gekonnt:-?

    Und eben dieser Dickkopft im Moment, alles was er sich einbildet muss gemacht werden und wenn nicht kommt o.g. Ich mag aber, in tausendfacher Wiederholung :bissig: Aber selbst wenn man seinen Wünschen nachkomt ist es auch nicht richtig.

    Ich kenne mein Kind nicht mehr *heul* Zwischendurch ist er schon auch der "Alte" und kuschelt und man kann normal mit ihm reden. heut früh beim kuscheln im Bett wurde ich ca. 1/2 Std. gestreichelt;-)

    Kennt das jemand??? Ich komm mir im Moment etwas unfähig vor *räusper*

    Ach ja, ich vergaß noch die neueste super Eigenart, lautes Übertönen wenn ich mich mit jemanden unterhalten möchte:-?

    Vielleicht ist die Phase ja normal, Lulu sprach mal von einen Testeronschub um den 4ten Geb. rum, ist es das???? Da passt dann auch der Spruch heute morgen "Komm Papa lass uns raufen"

    Jetzt aber erst mal Gute Nacht,
    Su
     
  2. hallo liebe Su,
    nur kurz heute, weil ich muß ins bett,....
    erstens das mit den hormonen könnte hinkommen.
    aber viel mehr spielt glaube ich eine rolle, wenn es etwas zu viel aktion gibt.
    kindergarten ist schon sehr erlebnisreich für kinder dieses alters,
    vielleicht doch eine weile etwas weniger unternehmen?
    ich merke es bei meiner kleinen auch, je mehr ich ihr biete umso überdrehter ist sie.
    auch dieses immer gesellschaft haben wollen, kenne ich von meinem kind.
    ich denke mir halt das dies eine veranlagung ist, manche menschen sind halt geselliger als andere, kann man auch im kleinkindalter schon bemerken.
    ich lade daher schon mal kindergartenkinder auch nach hause zu uns ein und meine kleine macht auch unheimlich gerne besuch.
    das mit dem übertönen wollen kommt recht häufig vor,
    am besten wirkt( auch wenn es schwer fällt) cool bleiben.
    je weniger man zeigt das es nervt umso schneller wird die angewohnheit uninteressant.
    auf alle fälle ist es ein mittel um aufmerksamkeit zu erregen, die das kind dann auch wirklich braucht.
    also am besten wenn sich so etwas anbahnt, schon irgendwie zeigen, das man ihm auch ohne quängeln wahrnimmt.
    ich wünsche dir das sich bald alles bessert und gute nerven.
    ich kann dir sehr gut nachfühlen wie es dir geht!
    was du beschreibst haben wir auch gerade so ähnlich bei uns daheim und es hat erst begonnen, das heißt es kommt noch einiges auf mich zu demnächst. *meditier*:-?
    auch ich stehe solchen situationen manchmal recht hilflos gegenüber,
    das ist ganz normal und hat nichts mit versagen zu tun! :tröst:

    liebe grüße
    gigi
     
  3. Corinna

    Corinna Forenomi

    Registriert seit:
    22. November 2003
    Beiträge:
    25.620
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Im wunderschönen Irland
    Homepage:
    :p :p :p

    Tschuldige Su, daß ich lachen muß, aber deine Überschrift.... :p


    Nun, wie Gigi schon schrieb... Es ist tatsächlich eine Phase!

    Durch das Angebot im Kindergarten "lernen" Kinder erst mal, was "Langeweile" überhaupt bedeutet! Das hatte ich mit meinen Großen hier auch!

    Ich habe daraufhin Kindergarten-ähnliche Rituale hier eingeführt und es wurde besser!

    Ich habe ganz klar angesagt, daß wir nach Spiel xy eine "Pause" machen, in der ich was lesen darf und die Kinder "frei spielen" sollen!
    Das hat etwas gedauert bis es richtig klappt, funktionierte dann aber!

    Den Haushalt habe ich morgens erledigt, während die Mäuse im KiGa waren, von daher hatte ich aber nachmittags auch "Zeit"!
    :verdutz: Mit Verabredungen war ich seinerzeit allerdings etwas "sparsamer"...
    Wir haben andere Kinder (und Mütter) meist auf dem Spielplatz oder im Schwimmbad getroffen... Das war dann "abwechslungsreich" genug!

    Kinder in dem Alter fangen an zu lernen, was Langeweile ist und wir Mama´s müssen uns dem stellen und nach und nach dafür sorgen, daß unsere kleinen "Monster" lernen, damit umzugehen und eigene Ideen zur Beschäftigung finden!

    Ist ´ne Saublöde Zeit, ich weiß! Aber auch DAS wird vergehen und wieder besser werden! :jaja: (damit andere Saublöde Phasen kommen können.... :weghier: )

    :bussi:
     
  4. nine

    nine Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    2.645
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo
    Unsere Kids sind ja fast gleichalt. Ich habe im moment genau das gleiche Problem. Ich denke aber nicht das es am Kiga liegt, da meiner erst im Sommer reinkommt. Manchmal weiß ich auch nicht wie ich nun richtig mit ihm umgehen soll. Gerade wenn er solch eine Phase hat. Vielleicht hat ja jemand anders noch einen Rat parat.
    lg
    nine
     
  5. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.844
    Zustimmungen:
    189
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    DAnke Euch schon mal.

    Die Nacht haben wir zu viert im Bett verbracht , Yannick die ganze Zeit an mich gekuschelt. Aber nicht, dass das Nähe genug gewesen wäre, nein er hängt weiter an meinen Rockzipfel.

    Tja, das Problem mit mal Spielen ohne Gesellschaft ist ja auch, dass er immer Gesellschaft hat. Hier ist ja auch noch Larissa, die halt dann bearbeitet wird, bzw. mit ihm spielen soll, die macht das natürlich auch gerne.

    Ja, Yannick war schon immer ein Kind das gerne Anschluß hatte, er findet überall sofort Kontakt, egal ob die Kinder jünger oder älter sind wie er, er spricht sie einfach an. Das finde ich schon toll.

    Wahrscheinlich ist meine Erwartungshaltung auch falsch, ich dachte umso größer umso selbständiger;-)

    Wir treffen uns halt 1-2 x die Woche mit Yannicks Freunden und ich mit deren Müttern, das brauche besonders ich auch!

    Dann noch einmal Turnen und einmal sind noch die Großeltern da, wenn ich arbeite. WE ist unterschiedlich. Dieses ist es so, das eben gestern mein Vater da war, als ich auf Seminar war und heute haben wir mal nichts vor.

    Vielleicht vernachlässige ich die Kinder auch momentan, weil ich ja auch arbeite:-? Aber andere machen das ja auch.

    Na ja, heute ist Gartenwetter das geht ganz gut. Sandkasten ein Eimer Wasser und dann wird gekocht:prima:

    Ein paar werden es ja Donnerstag erleben dürfen:nix:
     
  6. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.844
    Zustimmungen:
    189
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    Ach ja, es kommt auch noch dazu das er wirklich seine Grenzen superstark einfordert und ich habe das Gefühl auch dankbar ist wenn er welche bekommt. Am Mittwoch habe ich ihn zum ersten Mal aufs Zimmer für 3 min., danach ging es besser. Ich wußte aber sonst keine Lösung.
     
  7. belladonna

    belladonna Tolle Kirsche

    Registriert seit:
    21. März 2002
    Beiträge:
    7.750
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Friedberg
    Hmm, Su, was Du da schreibst, ist bei Christina Normalzustand! *örks* Zumal sie mit Johannes auch nicht wirklich spielt, die beiden kriegen sich eher ständig in die Wolle. Ich komme mir manchmal auch richtig unfähig vor.

    Übrigens glaube ich wieder weniger, daß es am Kiga liegt! Seit Christina in den Kiga geht, ist sie nämlich viel ausgeglichener als vorher und bringt auch neue Spielideen mit. Daneben habe ich auch das Gefühl, daß sie so allmählich lernt, sich selbst zu beschäftigen und auch öfter mal allein spielt. Problem ist halt bei uns, daß Johannes ihr dann oft "dazwischenpfuscht" und es dann Streit gibt oder die beiden sich einfach infolge der Enge in die Quere kommen, wenn z.B. Johannes sich im Kinderzimmer seine Eisenbahn aufbaut und Christina gleichzeitig ihre Puppe wickeln will. Daß einer von beiden dann ins Wohnzimmer ausweicht, soweit sind sie leider noch nicht.

    Ich denke aber auch, daß das eine Phase ist! Sicher gucken sie sich auch viel im Kiga ab, was dann erstmal zu Hause an Muttern ausprobiert werden muß. Ich habe von Christina auch schon den einen oder anderen Spruch gehört, den sie ganz sicher nicht von uns hat!

    Wenigstens läßt Larissa Yannick dann mitspielen, das ist doch schon mal was. Johannes kann nämlich ganz schön zornig werden, wenn er was spielt (z.B. besagte Eisenbahn, die ist eh nicht groß), und Christina dann einfach mitmachen will.

    Wenn gar nichts mehr geht, gehe ich mit meinen beiden immer raus, Spielplatz, in die Stadt hoch, oder - wenn's noch früh ist - in den Zoo (wir haben eine Jahreskarte). Dann sind sie abgelenkt, können sich austoben und es ist für alle beteiligten viel friedlicher. Nützt natürlich nix, wenn Muttern eigentlich was zu Hause schaffen wollte, aber das kriege ich auch nicht hin, wenn ich ständig zwei kleine Kampfhähne trennen muß bzw. ein nölendes Kind am Rockzipfel hängen habe.

    Gute Nerven wünsche ich Dir,
    LG, Bella :blume:
     
  8. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.844
    Zustimmungen:
    189
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    Hmm Bella,

    Du gibst mir doch zu denken. Vielleicht bin ich zu verwöhnt gewesen. Sie spielen nämlich echt gut miteinander, blos eben jetzt in dieder Phase nicht so, und dann reagier ich halt gleich, weil ich es eben nicht so extrem kenne.

    Wir haben keine beengte Wohnsituation. Meine Freundin meint auch immer, wenn sie in ihr neues Haus ziehen wird alles besser. Aber ich kann Euch sagen, dem ist nicht so, jetzt z.B. sitze ich ihn unserem großzügigen Wohn-, Ess-, Küchenbereich mit viel Spielzeug im einen Teil des Wohnzimmers. Und wo spielen die Kinder, unter dem Hocker auf dem ich sitze, wir drei könnten uns auf über 30 qm bewegen, meist sind wir aber zusammengerottet auf 1 qm:pAuc das nervt!

    JA, Bella rausgehen geht auch immer, aber ich kann ja nicht immer flüchten;-)

    So, jetzt aber husch, husch mal schnell den HH, damit wir dann auch was mach können, ich kann mich ja hier nicht beschweren und dann die ganze Zeit schnullern, kein Wunder das da die Kinder genervt werden.

    Davonschleichende Grüße
    Su
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...