2. Impfung MMR plus Windpocken unbedingt erforderlich?

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von petralustig, 12. September 2008.

  1. Hallo,
    meine Tochter ist so gut wie durchgeimpft, allerdings fehlt ihr noch die 2. Maser, Mumps, Röteln plus Windpocken-Impfung. Theoretisch hätte sie die schon längst bekommen, aber unser Kinderarzt hat ihr beim letzten Termin aus Versehen statt der MMR plus Windpocken NOCHMAL die 6-Fach-Impfung geimpft, obwohl sie damit schon längst durch war. Wir waren total geschockt, es ist mir erst nach dem falschen Eintrag im Impfausweis aufgefallen. Wir sind sofort zurück in die Praxis und haben total Theater gemacht. Wir hatten uns große Sorgen gemacht, dass unsere kleine einen Schaden von der falschen Impfung davon tragen kann. Aber angeblich ist das nicht so schlimm, er hat uns das sogar schriftlch für die Krankenkasse bestätigt. Sie hat nach der Imfpung auch kein Fieber bekommen....sie hat das sehr gut weggesteckt.

    So, auf jeden Fall fehlt jetzt noch die 2. MMR Impfung. Unser Arzt spricht uns immer wieder darauf an, dass die noch gemacht werden muss. Wir wollen ja auch, aber wir haben dann immer das Gefühl, dass für die Impfung nicht der richtige Zeitpunkt ist......das sagt uns unser Bauch-Gefühl.

    Ist diese 2. Impfung überhaupt dringend erforderlich, damit der Schutz besteht? Oder ist das dann einfach nur die Impfung für den lebenslangen Schutz? Mir würde ein Basisschutz für die Kindheit theoretisch reichen.....später ist die Wahrscheinlichkeit doch sehr gering an diesen Krankheiten zu erkranken....oder?

    Petralustig
     
  2. Fioflo

    Fioflo Herzilein

    Registriert seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    6.474
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    im schönen Schwabenland
    AW: 2. Impfung MMR plus Windpocken unbedingt erforderlich?

    Hallo Petra!:winke:
    Willkommen im Forum, schau Dich gerne um hier.
    Das hier habe ich in Wikipedia gefunden:

    Das Immunsystem des Menschen bildet bei 95–98 % der Geimpften Antikörper gegen die entsprechenden Krankheiten. Ungefähr 2–5 % der Kinder, welche nur eine Impfdosis von MMR erhalten, bilden keine Antikörper. Ursache für das Versagen der Impfung können falsch gelagerter Impfstoff, passive Antikörper von der Mutter des Kindes oder Immunsystemschwäche sein. Aus diesem Grund sollte mit einer zweiten MMR-Impfung die Impflücke geschlossen werden. Bei der zweiten Impfung handelt es sich also nicht um eine Auffrischimpfung, sondern um eine Zweitimpfung (zweiter Versuch) für die primären Impfversager. Nach einer zweifachen MMR-Impfung entwickeln laut Studien über 99 % lebenslange Immunität gegen diese Infektionskrankheiten.

    An Deiner Stelle würde ich impfen lassen.
    Wir haben das bei unserer Tochter aber auch später nachgeholt, das dürfte kein Problem sein. Am besten aber vor dem Kindergartenalter.
    :winke:Liebe Grüße von Bianca
     
  3. nutella

    nutella Familienmitglied

    Registriert seit:
    10. November 2003
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Süddeutschland Nähe HN
    AW: 2. Impfung MMR plus Windpocken unbedingt erforderlich?

    Wir haben es auch jetzt vor 6 Wochen (mit 5 Jahren) nachgeholt. Mir ging es wir Dir. Ich hatte ein ungutes Gefühl. Außerden gab es diese 2. Impfung früher viel später bzw. überhaupt nicht . Dann wurden wir im Kindergarten mit Laufzetteln des Landratsamtes beglückt, dass die zweite Impfung notwendig ist.
    Also zum Kiar. Alles war kein Problem. kein Fieber nicht.
    LG
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...