2. Fremdsprache: Französisch oder Latein - was macht mehr Sinn?

Dieses Thema im Forum "Schulzeit" wurde erstellt von sonnenblume, 24. Januar 2013.

  1. sonnenblume

    sonnenblume Schlumpfine

    Registriert seit:
    8. Juni 2009
    Beiträge:
    7.277
    Zustimmungen:
    46
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    dort, wo man im Wald umher laufen kann, bis man sc
    Hallo! :winke:

    Wir müssen uns in den nächsten 6 Wochen für eine 2. Fremdsprache ab der 6. Klasse entscheiden.
    Meine Große würde gern Latein nehmen, ich denke aber, dass Französisch sinnvoller wäre.
    (Ab der 8. Klasse könnte sie dann noch zusätzlich Spanisch als 3. Fremdsprache wählen, falls sie sich für den sprachlichen Leistungszug entscheiden würde.)

    Ich finde es sehr schwierig, eine vernünftige und zukunftsorientiert Entscheidung zu treffen, da die Kinder verständlicherweise noch keine Vorstellung davon haben, in welche Richtung sie einmal gehen möchten.

    Ich mag hierzu gerne mal eure Meinung hören, da ich noch völlig planlos bin :(.
     
  2. Thalea

    Thalea (E)I-App

    Registriert seit:
    24. Mai 2012
    Beiträge:
    2.806
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Ruhrgebiet
    AW: 2. Fremdsprache: Französisch oder Latein - was macht mehr Sinn?

    Mh... schwierig.
    Latein ist nun mal eine tote Sprache und bringt nur was, wenn man später Medizin, Tiermedizin, Religion o.ä. studieren will.
    Ich hatte damals auch Latein, habs sogar gebraucht, weil ich ein Semester Tiermedizin studiert habe, aber zur Not könnte man dort im Studium das Latinum nachholen. Ist zwar dann echt anstrengend, aber mit Französisch kann man einfach deutlich mehr machen.
    Latein wäre allerdings eine prima Grundlage für Spanisch und Italienisch ;) Da ähnelt sich viel vom Sprachaufbau.

    Ich würd meinem Kind kein Latein empfehlen, aber wenn er es unbedingt haben wollen würde, was will man da dann wieder machen? Letzten Endes geht es ja auch viel darum was die Freunde für eine Sprache wählen. Das war bei mir das ausschlaggebende Kriterium. In der 7. Klasse hat man da einfach keinen Plan.
     
  3. Mondkuss

    Mondkuss Königin des Kopfkinos

    Registriert seit:
    14. Januar 2013
    Beiträge:
    3.442
    Zustimmungen:
    291
    Punkte für Erfolge:
    83
    Ort:
    Saarland - das schönste Bundesland der Welt
    AW: 2. Fremdsprache: Französisch oder Latein - was macht mehr Sinn?

    Also ich hatte damals Französisch als 1. Fremdsprache, Latein dann als 2. und erst als 3. Englisch, und leider hatte ich keine Wahl was Latein anging, auf unserer Schule musste man es als 2. machen.

    Aber ich kann nur sagen, ich hätte mich damals als Kind schon nicht dafür entschieden, und würde es heute auch nicht mehr tun. Tatsache ist, es nützt dir im Beruf kein bisschen wenn du Latein kannst, es sei denn du willst Medizin oder Theologie studieren. Und dann kann man es im Studium immernoch nachholen. Fürs Leben hast du aber nix davon, da nützt es dir mehr wenn du eine Sprache sprichst, die tatsächlich auch in Gebrauch ist. Allein schon wegen den Lernmöglichkeiten. Wenn du in Französisch oder Englisch erstmal Grundwissen hast, dann kannst du anfangen Comics in der Sprache zu lesen, später Bücher, dir mal nen Film ansehen, dir nen Brieffreund aus dem Land suchen... das hilft ungemein, so halte ich heute noch meine Sprachenkenntnisse frisch. Aber jetzt such mal nen Film auf Latein. Oder ein interessantes Buch... dein Kind wird wohl kaum für 'de bello gallico' entbrennen.
    Also ich denke praktischen Nutzen hat es sehr viel mehr, wenn ihr euch für Französisch entscheidet.
     
  4. Nats

    Nats Jupheidi

    Registriert seit:
    13. Mai 2004
    Beiträge:
    12.027
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: 2. Fremdsprache: Französisch oder Latein - was macht mehr Sinn?

    Also bei uns wurde empfohlen Französisch zu nehmen. Aus dem einfachen Grund: Die Kinder sind ja im 5. und 6. Schuljahr in der Erprobungsphase. Und sollte ein Kind am Ende der 6. Klasse eine Empfehlung bekommen, das Gymnasium zu verlassen, dann würde es in der anderen Schule mit Latein ziemlich dumm dastehen, weil an anderen Schulen bei uns kein Latein unterrichtet wird, sondern Französisch. Und da müssten die Kinder 1 ganzes Jahr nachholen.

    Also wenn du zu 100%sicher bist, das das Kind an der Schule bleibt, dann würde ich mit Latein weiter machen. Ich finde es im Moment auch schade, das Laura jetzt im 8. Schuljahr kein Latein wählen konnte und dann auf Griechisch zurück gegriffen hat. Sprich sie hat jetzt Englisch, Französisch und Griechisch.
     
  5. Bärbel

    Bärbel bringt es auf den Punkt.

    Registriert seit:
    18. Juli 2003
    Beiträge:
    4.156
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: 2. Fremdsprache: Französisch oder Latein - was macht mehr Sinn?

    wir haben uns bei unserem Sohn damals für Latein entschieden, weil er überhaupt keine Sprachbegabung hatte. Mit Französich wär er nie klar gekommen, mit Latein hat´s recht gut geklappt.

    lg
    Bärbel
     
  6. Sonna

    Sonna W(ö)rlds best Coach

    Registriert seit:
    5. Februar 2003
    Beiträge:
    14.692
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: 2. Fremdsprache: Französisch oder Latein - was macht mehr Sinn?

    Ich tendiere (auch wenn es bei uns erst in zwei Jahren soweit ist) zu Latein. Ich finde, das ist eine gute Grundlage, um andere Sprachen zu lernen. Und man "lernt" das Lernen... man lernt sehr viel über Grammatik und mit einem guten Lehrer kann das durchaus spannend sein.
    Klar ist Latein eine tote Sprache, aber ich glaube, es ist schon hilfreich in vielen Bereichen. Und lieber in der Schule als im Studium lernen... :umfall:

    Ich hatte Latein und fand es furchtbar... fand aber Französisch noch viel schlimmer... :umfall: Das kann vielleicht auch noch ein Grund für meinen Hang zu Latein sein ;o)

    Ich hoffe, dass Inja sich für Latein entscheiden wird, aber wir haben ja noch ewig Zeit....

     
  7. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.829
    Zustimmungen:
    177
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    AW: 2. Fremdsprache: Französisch oder Latein - was macht mehr Sinn?

    So sehe ich das auch, nur muss ich Yannick noch etwas überzeugen, der hat schon mit Englisch Probleme, ich habe keine Ahnung wie er jeh Französisch richtig aussprechen soll und dann auch noch die schwieribe Schreibweise mit den Stricherln rechts rum, und links rum. Larissa zeigt da mehr Begabung, die darf dann freier wählen :zahn:

    Ich sehe es wie Du, ich habe z.B. die deutsche Grammatik erst durch Latein richtig verstanden, muss aber sagen das ich es nicht gehasst habe und die Übersetzungen und auch die Themen sehr interessant fand und da sehe ich Yannick eben auch, er ist mehr der Tüfftler, der Logiker.

    Und so verbreitet ist Französisch auch wieder nicht. Verstehe überhaupt nicht warum wir Deutschen das hier so vehemment an den Schulen vertreten haben. Spanisch oder sogar chinesisch wäre viel sinnvoller.

    Lg
    Su
     
  8. Petri

    Petri Miss Marple

    Registriert seit:
    3. Januar 2011
    Beiträge:
    4.490
    Zustimmungen:
    70
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: 2. Fremdsprache: Französisch oder Latein - was macht mehr Sinn?

    Es steht und fällt mit dem Lehrer :jaja: Ich habe Latein gehasst und trotzdem das (damals hieß es noch so) große Latinum gemacht. Allerdings war Französisch auch kein Spass für mich, weil die Lehrerin es mir nicht vermitteln konnte. Englisch war prima :)

    Eine Nachbarin ist Lateinlehrerin und mit so einer netten, dynamischen Lehrerin hätte es mir sicher viel mehr Spaß gemacht. Tja, so habe ich mich halt durchgequält.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...