Haushaltshilfe

K

Kellergang

Hallo!:winke:

Eine Freundin möchte sich gerne als Haushaltshilfe selbstständig machen, jetzt startet sie bei ihren Bekannten eine Umfrage, vielleicht könnt Ihr ja helfe.


Wenn Ihr euch eine Haushaltshilfe beauftragen würdet,.....

.....wie häufig müsste sie dann kommen?
&
.....was würdet Ihr ausgeben pro Stunde?


Freue mich auf Eure Antworten
 

Colli

Gehört zum Inventar
Gesperrt
9. Januar 2009
2.097
0
36
43
AW: Haushaltshilfe

Hallo!:winke:

Eine Freundin möchte sich gerne als Haushaltshilfe selbstständig machen, jetzt startet sie bei ihren Bekannten eine Umfrage, vielleicht könnt Ihr ja helfe.


Wenn Ihr euch eine Haushaltshilfe beauftragen würdet,.....

.....wie häufig müsste sie dann kommen?
&
.....was würdet Ihr ausgeben pro Stunde?
Freue mich auf Eure Antworten

Rund um die Uhr:hahaha:

hier gibt man zwischen 6-10€ je nach Aufgabenbereich:winke:
 

Eos

Gehört zum Inventar
23. April 2007
4.930
22
38
AW: Haushaltshilfe

Wenn ich das nötige Kleingeld hätte, würde ich gern eine Haushaltshilfe für etwa drei-vier Stunden alle 14 Tage einstellen. Damit wären dann sowohl Basics, wie Boden, Küche, Bad, Fenster abgedeckt, als auch mal kleinere "Extras" wie alle Schränke auswischen, Kühlschrank/Backofen putzen, alle Spinnweben von unseren hohen Decken fischen etc. drin :)

Und da ich ja dann das nötige Kleingeld hätte, würde ich auch 8-10€ für die Stunde zahlen. Aber ganz wichtig: angemeldet und über Steuerkarte! D.h. zum Stundenpreis käm da ja sicher nochwas an Abgaben dazu, oder?
 

Susala

Prinzessin auf der Palme
14. Juli 2004
18.503
2.145
113
AW: Haushaltshilfe

2 Stunden pro Woche , 10€ pro Stunde. Optimal wären aber 3 oder 4 Stunden :winke:
 

Elchen

Aufraffbremse
10. September 2007
13.962
570
113
RLP-Fürthen
AW: Haushaltshilfe

Was ist denn genau mit Haushaltshilfe gemeint? Soll sie alles im Haushalt machen oder nur putzen?
Weil ne Haushaltshilfe macht doch auch Wäsche und kochen etc...
 

Mubl

Familienmitglied
16. September 2007
321
0
16
44
AW: Haushaltshilfe

ich würds so machen wie eos.
aber wenn deine freundin sich selbständig macht, dann gehts auch ohne steuerkarte auf honorar-basis. muß sie halt selbst versteuern. falls sie noch anspruch auf arbeitslosengeld hat, dann kann sie ja mal nachfragen, ob sie einen existenzgründerzuschuß bekommt, als start für die selbständigkeit!
gruß mubl
 

Isabelle

Gehört zum Inventar
22. Oktober 2003
3.279
0
36
44
Köln
AW: Haushaltshilfe

Wenn sie sich selbstständig macht, sollte sie versuchen gewerbliche Kunden zu betreuen. Büros, Praxen, Geschäfte, etc... Denn als Selbstständige Haushaltshilfe ist es mit 10 Euro/Stunde sehr schwierig auch noch die dazu gehörige Buchhaltung zu managen. Die meisten Privat-Haushalte sind halt nicht bereit mehr zu bezahlen, weil sie meistens auch nicht darüber informiert sind, dass auch ein Privat-Haushalt die Kosten für eine Haushaltshilfe steuerlich absetzen kann.

Ich würde z.B. wie folgt staffeln:

Privat-Haushalt: mindestens 12 Euro/St.

Büro, bzw. gewerbliche Stellen: 14-22 Euro/St. (je nach Grösse und Aufwand!)

Viel Erfolg für Deine Freundin,

Isabelle


Hallo!:winke:

Eine Freundin möchte sich gerne als Haushaltshilfe selbstständig machen, jetzt startet sie bei ihren Bekannten eine Umfrage, vielleicht könnt Ihr ja helfe.


Wenn Ihr euch eine Haushaltshilfe beauftragen würdet,.....

.....wie häufig müsste sie dann kommen?
&
.....was würdet Ihr ausgeben pro Stunde?


Freue mich auf Eure Antworten
 

Italia

süße Fee
6. September 2004
14.337
0
36
AW: Haushaltshilfe

Darf ich mal fragen ob deine Freundin den auch das richtig gelernt hat?

Ist damit der Beruf Hauswirtschafterin gemeint? Also ich finde 8-10 € angemessen