Bienenstich

lulu

Königin der Nacht
Hallo :winke:,

Ich bin letzten Mittwoch von einer Biene gestochen worden und dachte eigentlich nach Anfangsschmerz und -rötung wäre alles wieder gut. Seit gestern juckt es aber (wieder) und die Rötung ist zurück. Muss ich damit zu einem Hautarzt oder kann ich einfach zum Hausarzt? Oder schau ich mir das einfach noch ein, zwei Tage an?

Irgendwie ‘ne blöde Frage, aber ich habe wegen einem Bienenstich wenig Lust zum Hausarzt zu gehen, der mich dann evtl. weiter verweisen muss, und wenig Lust zum Spezialisten zu rennen, wenn es gar nicht nötig ist.

Lulu :winke:
 

Anhänge

  • 229788C7-45C7-42B8-BA3B-1030E65E50D3.jpeg
    229788C7-45C7-42B8-BA3B-1030E65E50D3.jpeg
    113,8 KB · Aufrufe: 197

Florence

Gehört zum Inventar
Liebe Lulu,
Das sollten sowohl Haus- als auch Hautarzt behandeln können. Ich denke auch, da machen sich Bakterien breit. Das braucht ein Antibiotikum.

Liebe Grüße und gute Besserung
Anke
 

lulu

Königin der Nacht
Danke, Ihr Zwei!
Dann ziehe ich morgen früh mal los bzw versuche mir einen Termin zu organisieren. Bei der Hautärztin muss man normalerweise Wochen vorher anrufen; beim Hausarzt sollte es am gleichen Tag klappen. Die offene Sprechstunde gibt es leider nicht mehr. Da dachte ich in meiner Naivität nicht mehr/erst jetzt wieder dran. Ich dachte, ich schlapp dann mal um Viertel vor Acht los…

LG, Lulu
 

lulu

Königin der Nacht
Eine in der Apotheke angemischte kortisonhaltige Salbe hat mir die Ärztin verschrieben. Sie meinte, es sei nicht infiziert und in ein bis frei Tagen solle es wieder im Lot sein. Schaun wir mal :grins:.

Lulu
 
Oben