Verdauung beim Kater...?

Dieses Thema im Forum "Hund - Katze - Maus" wurde erstellt von Jona, 5. Januar 2009.

  1. Jona

    Jona mit Schild

    Registriert seit:
    28. Juni 2008
    Beiträge:
    7.681
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    :winke:

    Ich beobachte seit 2 oder 3 Tagen bei unserem Kater (normale Hauskatze) folgendes: er geht sehr oft aufs Katzenklo, scheint auch sein Geschäft erledigen zu wollen, sitzt dann ewig drauf und es kommt nix... er scharrt auch etwas wilder als sonst im Klo rum. Dann steht er auf, macht irgendwas und sitzt wenig später wieder aufm Klo... dasselbe Spiel.
    MANCHMAL kommt was: eher breiig und nicht sehr viel. Man sieht aber am Popo, dass es "dünner als sonst" ist.

    Er frisst aber normal, ist fit, spielt... sein Bauch ist nicht hart und es tut ihm anscheinend nicht weh, wenn man drauf "rumdrückt".
    Das Katzenklo ist sauber, kein neues Streu oder sonstwas...
    Sahne nimmt er nicht an oder Öl im Futter :( Malzpaste verweigert er auch... (die Sachen hatte ich im Inet als Tipps gegen Verstopfung gefunden)...

    Ich mache mir bissi Sorgen... im Prinzip hat er ja anscheinend weder Verstopfung noch Durchfall?!!!

    Wie lange sollte ich das beobachten oder lieber gleich zum Arzt??? Was kann ich machen, um zu helfen??? Oder ist das alles "im Normbereich"?

    Würd mich wirklich über Antworten freuen (evtl. Sixpack???)

    Vielen Dank im voraus

    *Sorgegrüße*
    Jona
     
  2. Tamara

    Tamara Prinzessin

    Registriert seit:
    1. August 2002
    Beiträge:
    28.454
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hinterm Berg
    AW: Verdauung beim Kater...?

    Kann es sein das er von den Kindern ein Band oder so gefressen hat was evtl, zu einem Darmverschluß oder einem teilweise Darmverschluß geführt haben könnte ?
    Ich würde sofort zum TA gehen :jaja:
     
  3. finchen2000

    finchen2000 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    28. Juli 2005
    Beiträge:
    5.344
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Verdauung beim Kater...?

    :winke:

    der Kater meiner Ma hatte ähnliche Symptome, bei ihm
    war das Beigabe zu einer Infektion, vermtl. einer Erkältung/Verkühlung.

    Er hat einen Einlauf bekommen und ein Antibiotikum, dass er 5 Tage
    "nehmen" musste.

    Ich würde einen TA nachschauen lassen.

    Aber das mit dem Band o. ä. könnte auch sein!

    LG
    Heike
     
  4. Jona

    Jona mit Schild

    Registriert seit:
    28. Juni 2008
    Beiträge:
    7.681
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Verdauung beim Kater...?

    Hab keine Kinder *g*
    Mh okay, dann gehen wir morgen zum Arzt, ich hatte das eh vor eigentlich... Mache mir zu große Sorgen, ich hoffe, morgen ist es nicht zu spät???!

    danke schonmal :)
     
  5. Six-Pack

    Six-Pack Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    1.254
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    kennt sowieso Niemand
    AW: Verdauung beim Kater...?

    Kompletten Darmverschluss ist auszuschließen, da würde er weder fressen, noch Kot breiig absetzen.Außerdem würde er erbrechen
    Eventuell ein beginnender Darmverschluss.

    Das er noch normal frißt ist schon merkwürdig. Katzen stellen in der Regel ihre Nahrungsaufnahme ein, wenn was mt dem Magen-Darm-Trakt ist.

    Da hilft nur der Gang zum TA. Röntgen, Ultraschall, Blutbild.

    Macht er den normal Pipi?

    Gruß,
    Berrit
     
  6. Jona

    Jona mit Schild

    Registriert seit:
    28. Juni 2008
    Beiträge:
    7.681
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Verdauung beim Kater...?

    Huhu!
    Er macht normal Pipi, ja... er geht nur dauernd aufs Klo und "kann" nicht richtig groß machen. Aaaaaaber: vorhin hatte er danach irgendwas am Po hängen (nebst breiigem Kot) und das sah aus wie ein Haarbüschel oder Stofffasern oder sonstwas. Ich hab KEINE Ahnung, was der Herr Kater gefressen haben könnte, aber es scheint ihn selbst mittlerweile zu stören, da er sich nach dem Klogang lauthals "beschwert".
    Schmerzen hat er aber Mmn keine, da ich an ihm "rumgedrückt" hab.

    Ich bin aber schon "froh", dass da was rauskam, das zumindest erklärt, woran es wohl liegt.
    Nur weiß ich nicht, ob er das jetzt die Tage selbst loswird? Kann sich sowas irgendwie UM den Darm oder so wickeln? Ich hab echt Sorgen...

    Ich wollte morgen auf jeden Fall zum TA- es beruhigt mich aber, wenn du sagst, dass die Tatsache, dass er normal frisst usw. ein gutes Zeichen ist.
    Danke! :)
     
  7. Six-Pack

    Six-Pack Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    1.254
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    kennt sowieso Niemand
    AW: Verdauung beim Kater...?

    Es kommt (und das gar nicht mal so selten) schon vor, dass Katzen durch die Haarbüschel, die sie beim putzen aufnehmen, einen leichten Darmverschluss bekommen. Besonders Langhaarkatzen.

    Eigentlich würgen die Tiere die Haarbüschel ja wieder aus, es gibt aber Kandidaten, die das nicht tun. Häufigste Ursache dafür ist die Ermangelung von Grünzeug.

    Daher sollten Katzen immer Katzengras, Minze, Golliwoog zur Verfügung haben zum knabbern oder Malzpaste bekommen oder wenns denn sein muss(weil sie das andere nicht anrühren) dann diese Anti-Hairball-Cracker.

    Zum TA solltest du auf jeden Fall, am Besten heute noch. Es muss ja nicht unnötig zu Komplikationen kommen.

    Das er nicht quikt, wenn du ihn abdrückst, hat wenig zu sagen. Katzen sind zähe Tiere. Die äußern so schnell keine Schmerzen, auch wenn sie sie Selbige haben. Außerdem ist der Darm relativ frei beweglich.

    Gehe lieber auf Nummer sicher.

    Wenn die Sache durch ist, solltest du mal für einige Tage das Katzenklo an einen anderen Ort stellen. Katzen sind ja auch kleine Neurotiker und entwickelt so skurille Dinge wie eine Katzenklopsychose, wenn sie mit dem Klo Schmerzen oder etwas Unangenehmes verbinden.

    Gruß,
    Berrit
     
  8. Six-Pack

    Six-Pack Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    1.254
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    kennt sowieso Niemand
    AW: Verdauung beim Kater...?

    Um den Darm kann es sich nicht wickeln, da es ja im Darm drin ist.
    Was jedoch passieren kann und das ist eigentlich die größte Gefahr bei solchen Blockaden im Darm, dass der Darm sich nicht mehr ungehindert bewegen kann und verschlingt.
    Wenn die Katze kackt, dann sind das ja quasi so Wellenbewegungen. Und wenn diese Welle jetzt gegen das Hindernis im Darm prallt und nicht mehr weiter kann, dann staut sie sich da ja kurz auf und das erhöht die Gefahr, dass sich da beim "Auftürmen" was verheddert, um es jetzt mal ganz ganz vereinfacht auszudrücken.

    Rutscht er irgendwie mit dem Popo auf dem Boden rum oder zeigt Abwehrreaktion, wenn du ihn am After anfasst?
    Gruß,
    Berrit
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...