Pro und Contra Abends CD´s zum einschlafen

Dieses Thema im Forum "Bittebitte mitmachen !" wurde erstellt von Jesse, 30. April 2006.

  1. Jesse

    Jesse sprachlos im Spreewald

    Registriert seit:
    25. Juli 2002
    Beiträge:
    9.355
    Zustimmungen:
    79
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    In der tollsten Strasse der Welt
    Schon seid längerem mache ich mir Gedanken über die Thematik, ob man Kinder Abends beim einschlafen noch CD´s hören lassen sollte.
    Emma geht immer so gegen 19 Uhr zu Bett und braselt dann noch so vor sich bin. Meißt ruft sie dann noch mehrmals runter und will mir alle möglichen wichtigen Dinge erzählen. (Dient ihr wohl zum "runter kommen")
    Nun sagten einige Mütter zu mir: "Mach ihr doch mal ne CD an"

    Und nu weiß ich nicht, wie ich mich verhalten soll. Zum Einen hat Emma noch nie danach verlangt (obwohl sie tagsüber liebendgern Bibi Blocksberg hört) und zum Anderen frag ich mich, ob das so richtig sein kann, wenn ich ihr als "Einschlafanimation" (so seh ich das irgendwie) eine CD anmache, die sie dann "einlullt"
    Andererseits frag ich mich, ob meine ANsicht da nicht doch ein wenig überspitzt ist.

    Über regen Gedankenausstausch wäre ich sehr dankbar
     
  2. Minisister

    Minisister Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    23. Januar 2006
    Beiträge:
    4.423
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Düsseldorf
    AW: Pro und Contra Abends CD´s zum einschlafen

    Wir lassen für Stella immer eine Einschlaflieder CD laufen... Schon seit sie ein Baby ist... Habe letztens mal eine andere CD versucht aber es MUß die sein...

    Wenn sie älter wird darf sie aber abends auch noch was hören, machen viele Freunde mit etwas größeren Kinder von uns so...
     
  3. Frau Anschela

    Frau Anschela OmmaNuckHasiAnschela

    Registriert seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    27.022
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Pro und Contra Abends CD´s zum einschlafen

    :winke:

    ich fände es für uns nicht gut. Warum? Hm... eher so ein Bauchgefühl. Ich hätte Bedenken, dass es ähnlich "wirkt", wie Fernsehen zum Einschlafen bei uns Erwachsenen. Da sagt man ja auch, dass das gar nicht gut ist, weil das Unterbewußtsein noch so viel mitnimmt in den Schlaf. Besser ist es ein Buch zu lesen.

    Ob das nun mit der Einschlaf-CD vergleichbar ist, weiß ich nicht wirklich.

    Fänd aber mal interessant zu wissen, ob an meiner Vermutung was "dran" ist. Bisher ist Laura noch nicht auf die Gedanken gekommen, sie hört generell nicht gerne Hörspiele. Aber was nicht ist, ..... :)

    Liebe Grüße
    Angela
     
  4. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.730
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    AW: Pro und Contra Abends CD´s zum einschlafen

    Ariane hört nach der Gute-Nacht-Geschichte noch ne CD mit Einschlafmusik. Da darf es auch mal Queen sein :nix: meist singt aber Volker Rosin. Fabienne hat sich in der Klinik durch ruhige Schlafmusik schneller beruhigt und ist irgendwie entspannter eingeschlafen, weswegen ich das den Kinder durchaus zugestehe, wenn sie das wollen. Momentan mag Fabienne es nicht, Ariane fordert es ein - jeder wie er mag.
     
  5. Sonja

    Sonja Integrationsbeauftragte

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    24.488
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlich eines kleinen diebischen Bergvolkes am Ran
    AW: Pro und Contra Abends CD´s zum einschlafen

    :winke:

    wir haben eine Entspannungs-CD mit so einer Art Meditationsmusik.

    Die hörte Ralph früher beim Einschlafen und ich hab sie die Tage wieder gefunden.

    Ich finde sie wunderbar entspannend.

    Meine Bedenken gehen da eher in Richtung Elektrosmog im Kinderzimmer - obwohl ich das bei Ralph auch erlaubt habe und bei Tim denke ich auch erlauben würde.

    Liebe Grüße
     
  6. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.336
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Pro und Contra Abends CD´s zum einschlafen

    Meine Kinder schlafen "trocken" ein.
    Ich finde es schon irgendwie wichtig, dass man sich auch zum Einschlafen entspannen kann (oder es lernt) ohne irgendwelche "Beschallungen", die einen in den Schlaf ueberfuehren. Ich kann das gar nicht so genau begruenden, erinnert mich manchmal an die Freundin, die in ihrer Studentenbude immer den Fernsehen laufen hatte, ob sie nun schaute oder nicht, einfach um eine Geraeuschkulisse zu haben.
    Generell wuerde ich eher Meditationsmusik als Geschichten erlauben, und vielleicht liegt das Runterrufen auch einfach daran, dass der Schlafbedarf sich verringert und die Bettzeit vielleicht angepasst werden muesste. :???:
    Lulu :winke:
     
  7. jackie

    jackie buchstabenwirbelwind
    Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Juli 2002
    Beiträge:
    13.343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    wien
    Homepage:
    AW: Pro und Contra Abends CD´s zum einschlafen

    ich hab die erfahrung gmacht, dass das "runterrufen" oder noch mal rauskommen udn dies und jenes verlangen einerseits dem "runterkommen" dient, andrerseits können sich die kleinen oft nicht trennen :herz:

    das durch ne cd ablenken find ich nicht so.

    bei jani variert das, manchmal hört er gerne casetten im bett. musik oder geschichten.

    das gestatte ich aber nur, wenn der tag in der hinsicht reizarm abgelaufen ist. sprich,wenn wir uns nachmittags einen film angeschaut haben, dann kriegt er nciht gleich die nächste geschichte am abend.

    ich glaub, dass da jede familie ihren eigenen weg finden muß. kinder irgendwo zu parken, egal ob nachmittags vorm fernseher oder abends zum einschlafen sollte die absolute notlösung sein (in meinen augen) und nicht die regel.

    als baby hat er die schlafspieluhr gehabt, gehörte zum abend ritual, sonst hab ich vorgesungen. oder ganz kleine einfache geschichte erzählt.

    generell kann man da wohl nix sagen, wie bei fast allem kommt es auf die umstände an

    lieben gruß
    jackie
     
  8. Jesse

    Jesse sprachlos im Spreewald

    Registriert seit:
    25. Juli 2002
    Beiträge:
    9.355
    Zustimmungen:
    79
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    In der tollsten Strasse der Welt
    AW: Pro und Contra Abends CD´s zum einschlafen

    Danke erstmal allen, für die Gedankengänge :bussi:

    @Angela
    Du schreibst genau das auf, was meine Bedenken waren. Ich selbst war jahrelang ein solcher "Kannnurbeifernsehenschlafenjunkie" und genau das wollte ich bei Emma verhindern.

    @Lulu
    "Beschallung" ist genau der Punkt an den ich auch gedacht hatte.
    Was das Schlafbedürfnis betreffend Uhrzeit betrifft, Emma macht das mit dem "runterrufen" auch, wenn sie um 20Uhr zu Bett geht (Wochenende wird es oft später). Schließe ich also aus.

    @Jackie
    Nicht trenn können hab ich ebenfalls auch schon mal in Betracht gezogen. Dachte schon, sie hätte sowas wie ein Mama/Papa Defizit. Aber wenn wir sie vom Kiga abholen (15Uhr) gehört die Zeit danach bis zum schlafengehen ausschließlich Emma und das müsste doch Aufmerksamkeit genug sein!?
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. cd zum einschlafen kleinkind

    ,
  2. kind ab wann cd zum einschlafen

    ,
  3. cd hören beim einschlafen

    ,
  4. ab wann cd zum einschlafen,
  5. kind hört beim einschlafen cd,
  6. hörspiel zum einschlafen pro contra
Die Seite wird geladen...