liegt´s am Milchbrei?

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Claudia, 31. Juli 2003.

  1. Claudia

    Claudia glücklich :-)

    Registriert seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    18.301
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    zu Hause....
    Homepage:
    igitt! Lars hat seit gestern ziemlich festen Stuhlgang, der wirklich eklig riecht - so säuerlich scharf.

    Kann´s am Milchbrei liegen? Ich habe vorgestern das erste mal abends Milchbrei (Probepackung Miluvit mit 1/2 Portion) gegebn und gestern auch abends (Milupa Milchbrei Banane Probepackung). Es waren auch nur so 5-7 Löffel, dann hatte er genug davon. Auf Utes Seite steht was von unverträgölcihkeit bei Milchbreien, aber das hatte was mit GLutenhaltigketi zu tun und ide beiden Breie von Mlupa sind doch glutenfrei....

    Ansonsten kann ich mir nur vorstellen, dass es eventuell an dem Gläschen Kürbis/Reis gelegen hat, dass ich Montag und Dienstag gefüttert habe, also vorvorgestern und den Tag davor. War auch nciht so sein Geschmack und der wurde nach ein paar Minuten total flüssig, so dass er ihn besser hätte trinken können.

    Eine dritte Alternative wäre das Mazola Keimöl....

    Gegen den festen Stuhlgang versuche ich ihm schon immer wieder zu Trinken anzubeiten, aber er mag einfach nicht.....Ansonsten trinkt er mrgens seine 200 MM", nachmittags ebenfalls und abnds auch noch mal....auch nach den paar Löffelchen Milchbrei ncoh hinterher.

    Hat da jemand schon ähnlcihes erlebt?
     
  2. hallo claudia,

    es gibt keine unverträglichkeit bei gluten, es ist eine genetischbedingte krankheit die mit gluten zusammenhängt. die sympotomen treten monate nach dem kontakt mit gluten auf, also keine panik. lies nochmal auf utes seite nach, wenn es dich interessiert, du hast etwas missverstanden.

    1. der stuhl verändert sich durch die beikost, es ist eine verdauungsumstellung. es wird immer mehr stinken :-D 1x veränderter stuhl bedeutet erstmal nichts, beobachte ihn die nächsten tage.
    2. nimm ein brei und bleibe erstmal bei dem, bis lars sich an milchbrei gewöhnt hat. jeden tag eine neue probepackung geben ist nicht gut. je einfacher, desto besser (lieber den brei ohne banane nehmen).
    3. gib nach möglichkeit nicht banane und reis am selben tag, beide sind stopfend.
    4. wenn lars zu verstopfung neigt, bzw. bis er richtig gut am tag wasser trinkt, meide stopfendes gemüse und obst, auch reis. lieber pastinake anstatt karotte, lieber kartoffel anstatt reis, birne anstatt banane.
    5. mazola hast du bis jetzt auch genommen, oder? vom öl bekommt er aber auf keinen fall verstopfung, eher im gegenteil.
    6. trinken ist ganz wichtig wenn man beikost gibt, also ärgere ihn ständig damit, bevor ihr mit einer richtige verstopfung zu tun habt. ausreichend flüssigekit am tag=guter stuhlgang.

    liebe grüsse,
    gabriela

    p.s. freut mich dass es mit der kartoffel geklappt hat :bravo: kleiner vielfrass :-D

    p.p.s. kann da einen zusammenhang mit der neu eingeführten kartoffel bestehen? es gibt sehr selten, dass babys kartoffel nicht vertragen, meistens treten blähungen auf. beobachten.
     
  3. Ignatia

    Ignatia die mit dem Efeu tanzt

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    22.192
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    also bei uns war es auch so. kaum gab es abens Brei --> IIIHHHHHH

    :-D :-D
     
  4. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo,

    ja, entscheide dich für eine Beikostvariante und diese behalte mindestens 7 Tage bei - es sei denn es sprächen Schreiorgien oder andere Katastrophen dagegen. kein breites Löffelangebot schaffen! Sondern konstantes gleichförmiges füttern deiner erwählten ersten Beikost.

    Grüßle Ute
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...