Ergebnis 1 bis 5 von 5
Diskutiere

Babynahrung selbst einkochen-was und wieviel??

im Rund um Babys Ernährung Forum auf Schnullerfamilie - Das Elternforum mit Herz und Verstand; Hallöle an alle, vielleicht könnt Ihr mir weiterhelfen: ich möchte die Mahlzeiten für meine Sarah ...
  1. #1
    mereret
    Gast

    Babynahrung selbst einkochen-was und wieviel??

    Hallöle an alle,

    vielleicht könnt Ihr mir weiterhelfen: ich möchte die Mahlzeiten für meine Sarah selbst einkochen. Wir haben sehr viel Obst und Gemüse aus dem eigenen Garten, da bietet sich das ´türlich wunderbar an, da "weiss man was man hat"!

    Habe nun im net nach Rezepten für Babyfruchtgläschen und Hauptmahlzeiten (mit Fleisch, Gemüse, Reis, Nudeln etc.)zum Einkochen gesucht, bin aber irgendwie auf nix wirklich taugliches gestossen. Vielleicht wisst ihr da mehr?

    Zur Zeit bekommt klein Sarah ja noch das Fläschchen - wir haben also noch bissle Zeit....

    Grüsse erstmal von

    Sarah und Birgit

  2. #2
    einfach nur langweilig... Avatar von Susa
    Registriert seit
    20.03.2002
    Ort
    bei Bonn
    Beiträge
    14.827
    Hallo! Erstmal herzlich willkommen hier im Forum!

    Wäre es nicht schonender für Vitamine und Co. das Obst und Gemüse eizufrieren und dann immer "frisch" zu kochen? Denn dann wird es nur einmal erhitzt, wenn du es einkochst musst du es ja mindestens zweimal erhitzen... Nur so als Denkanstoß, Rezepte habe ich auch nicht, ich habe immer in den Topf geschmissen, was der Kühlschrank und/oder Gefriertruhe hergaben. Dann das ganze püriert und Annika hat's meistens geschmeckt.
    Liebe Grüße,

    Susa (*1973)
    Lang may your lum reek - Slainte mhath!



  3. #3
    mereret
    Gast
    Hallöle Susa,

    dank Dir für deine rasche Antwort, ich freu mich diese Seite gefunden zu haben, finde das richtig toll hier.

    klar, da hast schon recht mit 2 x kochen, hab mich gerade mit dem Thema "Einkochen" etwas beschäftigt - denke, wenn man die Gläschen bei ca. 95 Grad haltbar macht und nachher quasi erwärmt und nicht gerade sprudelnd kocht wird das den Vitamins etc. soviel schaden wie bei -18 Grad einfrieren. Habe halt das Problem - wir befinden uns quasi noch auf einer "Baustelle", sprich, wir haben angefangen zu bauen, da hat sich doch tatsächlich unsere klein Sarah "angekündigt". Habe im Moment also noch wenig Platz (wir wohnen hier noch nur mit dem Nötigsten... :o ) und auch noch keine Gefriertruhe, muss also das irgendwie so zeitsparend und günstig hinkriegen. So bin ich aufs Einkochen gekommen.

    uuuups - Sarah meldet sich zu Wort - muss nu schnell mal Schoppele machen...

    nochmal Grüssle

    hungrige Sarah und Birgit

  4. #4
    Unbezahlbar Avatar von Maike
    Registriert seit
    05.11.2003
    Ort
    at home
    Beiträge
    7.078
    Hallo!
    Ich habe auch immer eingefroren, stand aber vorher vor demgleichen Problem wie Du, weil ich immer gedacht hab, der Onkel Hipp kriegt das hin, also kann ich das auch hinkriegen und koche mit den alten Gläschen wieder ein. Leider konnte mir das auch damals keiner genau sagen, ob es geht und ich hab's nicht wirklich probiert.
    Wenn Du schon Einkoch-Erfahrung hast und auch das nötige Equipment, dann koch doch das Gemüse ein (vielleicht am besten in kleinere Gläser) und mach die Kartoffeln und das Fleisch frisch dazu.
    Auf Ute's Seite www.babyernährung.de gibt es viele supergute Hinweise zu diesen Themen (habe ich damals auch alles durchgelesen )

    Und unter http://www.babyernaehrung.de/gemuese2.htm findest Du Rezepte für den Gemüsebrei.

    Angefangen haben wir gemüsemäßig allerdings mit Gläschenkost, zum einen wegen der Schadstoffkontrolle (sind ja schon besser kontrolliert) zu anderen gibt's ja kleine Gläser und ich hatte keinen Bock, die Hälfte von dem Gemüse wegzuwerfen, weil die ja doch nur mit ein paar Löffelchen starten.

    So, ich hoffe, ich konnte Dir ein bisschen helfen!
    Liebe Grpße & herzlich willkommen!
    Maike

  5. #5
    Ute
    Ute ist offline
    mit Engeln unterwegs .... Avatar von Ute
    Registriert seit
    19.03.2002
    Ort
    BiBi in BW
    Beiträge
    19.370
    Willkommen im Forum!

    Nimm anfangs unbedingt Gläschenkost (ruhig auch die günstigen Anbieter) wegen der Schadstoffbelastung. Und dann einfach dem Link folgen mit dem Gemüse.

    Grüßle Ute

Ähnliche Themen

  1. Babygläschen zum Marmelade einkochen?
    Von Stina im Forum Ratgeber
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 04.11.2010, 07:18
  2. Im Backofen einkochen - Frage hab :o)
    Von Ulrike im Forum Ratgeber
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.06.2009, 12:24
  3. Bräuchte dringend einen Rat zum Thema einkochen!!
    Von flonikki im Forum Kaffeeklatsch
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 21.09.2007, 20:04
  4. Einkochen (nicht einfrieren!) von Babykost?!
    Von Maike im Forum Rund um Babys Ernährung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 07.11.2003, 08:55

Visitors found this page by searching for:

babygläschen selbst einkochen

fleisch einkochen für babys

babynahrung selber einkochen

wieviel feste säuglingsnahrung

einkochen für baby

babynahrung einkochenbabyfruchtgläschen selber machenbabyglaeschen selbst einkochenbabygläschen selber machen wann wieviel wasobst babygläschen selber einkochengemüsereis einkochenfleisch einkochen forumbabygläschen selber einkochen rezepterezepte babygläser einkochenfleisch für babys wievielbabyglässchen selbst einkochenobst selber einkochenselbst eingemachtwie viel reis babynahrunggemüse einmachen für babybabynahrung selbst einmachenbabynahrung selber einkochen rezepte fuer babys einkochenbabygläser einkochenbaby nahrung glaser einmachen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •