Will keine Beikost essen...:(

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Seepferdchen, 6. Oktober 2004.

  1. Hi.. :)
    Mein Mäuserich ist am 4 Okt. volle 6 Monate geworden und kann mit der Beikost nichts anfangen.. :(

    Habe schon öfters probiert,aber es endet immer in einer Katastrophe :-(
    Egal zu welcher Zeit ...egal was ..er will NICHT!

    Der erste Löffel geht,aber danach nur noch brüllen und alles rausspucken :( :(

    Weiss nicht mehr weiter...kann mir jemand helfen???

    Liebe Grüße!

    Sabina!
     
  2. Hallo Sabina, hier ist Sabine! :D

    Nun richtig helfen kann ich auch nicht, aber es ist doch auch noch nicht so schlimm, wenn dein Spatz noch keine Beikost bekommt.

    Mein Max ist jetzt 5 Monate und futtert sein Brei gerne. Aber der Anfang war auch schwer. Was hast du denn gefüttert? Vielleicht mag er ja den Geschmack nicht. Oder er mag den Löffel nicht. Kannst ja mal probieren, ob er Milch vom Löffel nimmt. Oder ab und zu mit dem Löffel spielen, da gibts doch so weiche, auf denen die Kids auch rumkauen können.

    Dafür trinkt meiner nix außer Milch, spuckt alles aus. Kein Wasser, Tee, Saft. Hat halt jeder so seine Problemchen, sonst wärs ja auch zu einfach. :?

    Duchhalten!

    Liebe Grüße von Sabine und Max
     
  3. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    hallo sabina,

    hast du dich auf utes seite unter beikost I schon durchgelesen? waren die beikostanzeichen da? http://www.babyernaehrung.de/entwicklung.htm

    wie heißt es so schön? aller anfang ist schwer.
    dein baby kennt noch keinen anderen geschmack, als den von (mutter-)milch. mit beikostbeginn erfährt dein baby das erste mal, wie möhren schmecken, was süß, sauer, bitter etcpp bedeutet.
    auch deswegen beginnt man mit wenigen löffeln (nicht nur um zu testen, obs vertragen wird). der geschmackssinn kann genauso überreizt werden, wie die anderen babysinne ;-)

    jeden tag ein paar löffel. es werden nicht umsonst vier wochen veranschlagt, bis baby eine milchmahlzeit durch eine löffelmahlzeit ersetzt hat.

    liebe grüße
    kim
     
  4. Danke an euch beide.. :)

    @biene...bei meiner Tochter ging alles so problemlos.Sie hat alles gegessen und ich hatte absolut keine pRobleme mit ihr,aber mein Sohnemann... :heul: :heul:
    Danke für deine Tips.. :D


    @Hedwig..danke für den Link,aber ich kenne Utes HP innen und auswendig,aber bei Mäuserich hilft irgendwie nichts. :heul: :heul:.
    Beikostanzeichen waren schon länger da,aber ich wollte ein wenig abwarten bis er über 4 Monate war.
    Versuche schon über ein Monat lang,aber nichts geht.
    Habe schon einiges an Gläschen und Breien wegschmeissen müssen,weil er nichts mochte :-(
    Er ist sowieso dazu noch ein lahmer "Etappentrinker".
    Trink öfters weniger mengen. :(
    Weiss irgendwie sowieso nicht wie ich das mit ihm anstellen soll.
    Stehe die Nacht immer noch 2-3 auf..um Fläschchen zu geben.
    ...ja,ja Kinder sind sehr verschieden.Ayla war ein Bilderbuch Kind im Bezug auf das Essen.


    Liebe Grüße!

    Sabina... :cool:
     
  5. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Sabina,

    schreib mir doch mal seine gewichtsentwicklung, seine Mahlzeiten (Mengen und welche Nahrung), Stuhlgang und wenn dir noch was anders erscheint als bei Ayla.

    Ich schaus mir dann an und mach mir meine Gedanken dazu.

    :winke:
     
  6. Hallo Ute.. :)

    Versuche jetzt einigermassen die Situation zu erklären.


    Adnan hat bei der Geburt 3040 g gewogen.
    Bei der U4 am 19.07 hat er 6180 g gewogen :) ...die U5 steht vor der Tür.


    Momentan füttere ich Alete 1 und habe das Gefühl,dass sie Ihm schmeckt. :bravo: :bravo:
    Milupa mochte er garnicht.
    Er bekam Ausschlag im Gesicht und hatte fürchterliche Blähungen :( :( .

    Adnan hat ein komisches Trinkverhalten. :(
    Er trinkt nur in RUHE,darf ihn nicht anpacken :( und am besten wenn er am dösen ist oder am schlafen.

    Seine Trinkzeiten ändert er öfters,obwohl seid dem er Alete trinkt wird es besser :)

    Manchmal füttere ich 10 MZ in 24 Std. und manchmal nur 6.
    Manchmal stehe ich die Nacht 1x auf manchmal 3x.
    Es ist sehr verschieden.
    Die Menge liegt zwieschen 100 und 180 ml.

    So,hat er am Montag zb. getrunken:

    02:30 105ml
    06:00 145ml
    11:00 115ml
    13:00 145ml
    17:00 110ml
    19:00 115ml
    22:00 120ml

    ..die nächste MZ hat er am Dienstag um 03:00 160ml getrunken.
    Es ändern sich immer die Zeiten +/- eine Std.

    Er machr 1x am Tag Stuhlgang.Der ist weich und immer grünlich.
    Bei Milupa roch der Stuhlgang sehr komisch.
    Tee tut er auch trinken,aber nicht viel.
    Er ist sehr bleich im Gesicht,aber sonst sehr fidel.

    Ayla war im allgemeinen Problemloser.
    Trank sehr gut und ich konnte sie überall Füttern.
    Habe wie normal nach dem 4 Monat mit der Beikost angefangen und es lief super.. :) ,aber bei Adnan ist alles ANDERS.

    So,mehr fällt mir im moment nicht ein,aber wenn du noch was brauchst,schreibe ich sofort zurück.

    Ganz,ganz liebe Grüße!

    Sabina!
     
  7. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Sabina,

    die Gewichtsentwicklung ist prima :jaja: ich denke auch dass er gut zugenommen hat bis jetzt. Du wirst es ja bei der U erfahren.
    Er trinkt schon regelmäßig unregelmäßig seine kleinen Mengen und kommt so auf gute Tagesergebnisse.

    Es ist prima dass du so flexibel auf ihn reagierst und ihn nach Bedarf fütterst :bravo: das tut ihm bestimmt sehr gut.

    Ich würde einmal täglich wenige Löffel z.B. Miluvit mit nach einer Flasche anbieten. Lobe ihn fürs löffeln auch wenn er nur zwei oder Löffelchen nimmt. Die Fertigbreie kannst du in Miniportionen anrühren so dass du nix verwerfen musst - oder zumindest nicht soviel.

    Hat er die Möglichkeit bei gemeinsamen Mahlzeiten am Tisch dabei zu sein. Wenn nicth führt das bitte ein. Er muss sehen dass alle in der Familie am Tisch sitzen und essen - mindestens einmal am Tag. Kinder lernen auch durch Beobachtung.

    Jeztt warten wir mal was der Doc noch meint und dann melde dich wieder.

    Grüßle Ute :blume:
     
  8. Liebe Ute... :)

    Ein großes "Dankeschön" für deine Hilfe... :bussi:

    Adnan sitzt immer bei uns wenn wir Essen und schaut jedem Löffel hinterher.
    Manchmal greift er auch in den Teller,wenn er auf meinem Schoß sitzt. :-D

    Oki...werde Deinen Rat befolgen und sage bescheid was die U5 ergeben hat.

    Ganz liebe Grüße!

    Sabina!
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...