Wie halte ich Ariane von Äpfeln fern?

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von Schäfchen, 21. September 2004.

  1. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.811
    Zustimmungen:
    96
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    Hallo,

    ich glaube, die Frage würde auch ins Erziehungsforum passen ...

    Ariane reagiert auf Äpfel mit Ausschlag. Je nach Konzentration kann es nur einen wunden Po geben oder (bei Apfel pur) Ausschlag bis in die Kniekehlen und mehr. :(

    Nun gibt es in der Kita zur Obstpause natürlich auch Apfel. Die Erzieherinnen sind ebenso aufgeklärt wie die Küche, so dass es für Ariane dann was anderes gibt. Aber langsam stinkt ihr das .... Sie will halt auch, was alle kriegen. Ich erklär ihr immer wieder, dass Apfel bei ihr ganz viel "Auaweh" macht ... Was anderes fällt mir momentan nicht ein.

    Hat irgendwer Ideen, wie ich es ihr begreiflich mache?

    fragt
    Andrea
     
  2. Gaby

    Gaby Süße Schnecke

    Registriert seit:
    5. Juli 2002
    Beiträge:
    3.686
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Wuppertal
    Hallo Andrea,

    ich denke mit dem Satz, das es ihr "Auaweh" macht, bist Du auf dem richtigen Weg.
    Tim durfte ja von klein auf nichts mit Nüssen essen. In den meisten Kindersüssigkeiten sind diese aber drin, zb. dieses ganze "Kinderzeug wie HappyHippo, Bueno, usw."

    Ich habe ihm immer wieder gesagt, das er es nicht essen darf, weil er sonst ganz krank wird.
    Allerdings habe ich ihm, wenn andere Kinder etwas Süsses mit Nüssen drinnen bekamen nie einen Ersatz angeboten. Er hat einfach zuschauen müssen. Das hört sich jetzt herzlos an, aber nicht immer hat man einen adäquaten Ersatz dabei und um dann geheule zu vermeiden, habe ich ihn von Anfang an beigebracht es einfach als gegeben hinzunehmen, das andere etwas essen dürfen und er halt nicht.

    Ist am Anfang nicht ganz einfach, aber mit der Zeit gewöhnen sich die Kinder daran. Notfalls kannst Du das ganze vielleicht noch mehr ausschmücken, was passiert wenn sie einen Apfel ist.
     
  3. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    Ich hab die Erfahrung gemacht, daß Kinder normalerweise was Allergiediäten angeht, wesentlich konsequenter als wir Erwachsene sind. Allerdings ist das Verständnis dafür gerade in einem so jungen Alter wie Ariane es ist, sehr schwer.
    Ich denke auch, mit dem Ansatz, daß es aua macht, bist Du schon mal auf einem guten Weg.

    Gibt es nicht vielleicht ein Obst, das sie noch lieber mag als Äpfel? Evt. könnte sie das immer dann bekommen, wenn es für die anderen Äpfel gibt.
    Oder Du bereitest ihr zuhause abgekochte (oft reicht schon das Überschütten mit kochendem Wasser) Apfelstückchen vor, die sie dann in der KiTa essen kann?
    Durch das "Verbrühen" werden die allergieauslösenden Eiweiße häufig zerstört, so daß das Obst dann auch für Allergiker verträglich ist.
     
  4. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.811
    Zustimmungen:
    96
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    Katja, das mit dem Kochen hab ich schon gehört. Meine KiÄ meinte, ich solle Apfelmus testen ... erwähnte aber quasi im gleichem Atemzug, dass sich Arianes Allergie (da sie bislang immer stetig schlechter wurde) bis zur Atemnot auswachsen kann. Das muß ich weder dem Kind noch mir antun. Daher verzichte ich auf diesen Test, zumal sie nichtmal Babygläschen verträgt und da ist doch auch gekochter Apfel drin.

    In der Kita bekommt Ariane immer ne Alternative, greift aber natürlich viel lieber in die Schüssel, wo sich alle bedienen. Nur gut, dass die Erzieher immer ein Auge drauf haben. Ich denke, ich werd sie in die "Auaweh"-Geschichte einspannen.

    Gut, dann bleiben wir also beim gewohnten und hoffen, dass es irgendwann verankert ist.

    Liebe Grüße
    Andrea
     
  5. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    Wenn sie selbst Apfel im Gläschen nicht verträgt, würde ich auch erstmal die Finger davon lassen. Ist ja quasi auch Apfelmus.

    Wenn Du es hinkriegst, würd ich versuchen, sie noch ein Jahr von Äpfeln fernzuhalten und es dann evt. noch einmal - ja nach allgemeinem Allergiezustand - versuchen.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...