Was hilft Babies/Kleinkindern bei Heiserkeit?

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Franzi_Kobold, 19. September 2005.

  1. Hallo,

    meine kleine Maus spricht seit gestern plötzlich eine Oktave tiefer und in der Nacht war die Stimme teilweise fast ganz weg. Ansonsten hat sie aber nichts weiter, sie ist zwar ein bisschen weinerlich (was ich bislang aufs Zahnen geschoben habe) aber sie hat keinen Schnupfen, kein Husten, kein Fieber oder sonst etwas.

    Da sie nichts weiter hat will ich nicht extra zum Kinderarzt rennen - da sitzen wir immer mehrere Stunden und sie fängt sich da höchstens noch Viren ein, die sie noch nicht hat. Denkt ihr das ist OK? Oder sollte ich lieber gehen?

    Meine Süße hat ja nun morgen ihren 1. Geburtstag ... kennt ihr irgendwelche Hausmittelchen oder homöopathische Mittel, die gegen Heiserkeit helfen und vielleicht auch ein bisschen vorbeugen, dass nicht doch noch mehr daraus wird? Ich will doch nicht, dass meine Maus morgen krank im Bett liegt ... :-(

    Ach ja, wie sieht es jetzt eigentlich mit Honig aus - darf sie den bekommen?

    Ich danke euch jetzt schon mal für eure Hilfe,

    Liebe Grüße,

    Franzi.
     
  2. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.712
    Zustimmungen:
    35
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    hier
    Hallo Franzi,
    Bei Heiserkeit würde ich in dem Alter mit einem Kind immer noch zum Arzt gehen. Die Luftwege sind noch sehr klein und eng, Heiserkeit deutet immer auf Schwellungen im Kehlkopfbereich hin. Beides zusammen kann recht schnell mal gefährlich werden. Geh also besser heute nochmal zum Arzt mit ihr.
    Wenn der Arzt Entwarnung gibt, können wir immer noch über Hausmittel reden - ok?
    Liebe Grüße, Anke
     
  3. Hallo und vielen Dank für deine Antwort.

    Ich war mit der Maus dann heute doch noch bei der Ärztin, da sie auch extrem weinerlich und quängelig geworden ist. Es ist wohl aber nichts Schlimmes. Sie meinte, es ist ein kleiner Infekt und hat uns Mittel zur Imunstärkung und Infektabwehr gegeben, damit es nicht noch schlimmer wird und sie morgen nicht ganz flach liegt.

    Die bekommt also jetzt 3 mal täglich 5 Tropfen Umckaloabo und 3 x 3 Globulies Ferrum Phosphoricum. Etwas was gezielt gegen Heiserkeit hilft hat sie mir jedoch nicht gegeben und mir fällt auch nichts weiter ein, denn Honig darf sie ja noch nicht. Also wenn du noch irgend ein Hausmittelchen kennst, ich bin für jeden Hinweis dankbar.

    Also dann, schönen Abend noch und vielen Dank,

    Franzi.
     
  4. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.712
    Zustimmungen:
    35
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    hier
    Hallo Franzi,
    Wenn die Heiserkeit noch nicht besser ist, würde ich es evtl. mal mit einem feucht-warmen Wickel probieren. Dazu einen Streifen dünnen, saugfähigen Stoff (Mullwindel, Geschirrtuch etc.) mit lauwarmem Wasser anfeuchten, um den Hals legen. Darüber einen zweiten, trockenen Streifen dieses Stoffes und darüber einen warmen Schal (am besten aus Wolle). Den Wickel läßt man dran, solange es angenehm ist, er kann auch auf der Haut trocknen.
    Möglichst viel trinken lassen hilft auch, daß das Sekret sich verflüssigt.
    Ansonsten abwarten - das wird schon wieder.
    Liebe Grüße, Anke
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. was hilft gegen heiserkeit bei kindern

    ,
  2. hausmittel gegen heiserkeit

    ,
  3. Baby 1 Jahr alt dickes Hals heißer huyzen

    ,
  4. heiserkeit baby 1 jahr,
  5. hausmittel gegen Heiserkeit für 1 Jahr kind,
  6. was kann man gegen heiserkeit bei kindern machen,
  7. was tun wenn kleinkinder heiser sind,
  8. kleinkind heiser sonst nichts,
  9. heiserkeit bei kleinkinder,
  10. Kleinkind heißer
Die Seite wird geladen...