Vormundschaft

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von Laney, 8. Oktober 2005.

  1. Laney

    Laney Strandluder

    Registriert seit:
    3. März 2005
    Beiträge:
    4.385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo zusammen :)

    Ich wüsste gerne, ob sich jemand von Euch mit dem Thema Vormundschaft auskennt. (Bedingungen, Ablauf, wo Antrag stellen etc.)

    Soviel ich bisher gelesen habe, ist es möglich, dass Eltern einen Vormund für ihr Kind bestellen können, wenn Ihnen etwas zustösst.

    Vielleicht weiss jemand mehr.

    LG
     
  2. Buchstabensalat

    Buchstabensalat Pinselohräffchen

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    18.332
    Zustimmungen:
    279
    Punkte für Erfolge:
    83
    Ort:
    ganz dicht vorm Monitor
    Homepage:
    Man schreibt es einfach ins Testament rein.

    Gruß,
    Buchstabensalat
     
  3. Laney

    Laney Strandluder

    Registriert seit:
    3. März 2005
    Beiträge:
    4.385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Soviel ich weiss, ist das Jugendamt nicht verpflichetet sich an eine solche Verfügung zu halten.

    Darum möchte ich einen gerichtlich bestimmten Vormund und nicht ein Pokerspiel des Amtes, auf das ich dann keinen Einfluss mehr hätte.

    LG
     
  4. Astrid66

    Astrid66 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    3.611
    Zustimmungen:
    15
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Euskirchen
    Einfach malzum Vormundschaftsgericht gehen oder zum Jugendamt.

    LG
     
  5. Buchstabensalat

    Buchstabensalat Pinselohräffchen

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    18.332
    Zustimmungen:
    279
    Punkte für Erfolge:
    83
    Ort:
    ganz dicht vorm Monitor
    Homepage:
    Öha? Was sollte das das Jugendamt interessieren?
    Wenn dein gewählter Vormund die Vormundschaft annimmt und kein weiterer Erziehungsberechtigter Einwände dagegen hat (z. B. überlebendes Elternteil), dann kann das Jugendamt nur bei berechtigter Sorge um das Kindeswohl einschreiten. Dafür aber braucht es schon sehr konkrete Gründe und Vorfälle.
    Zudem denke ich, einen gerichtlich bestimmten Vormund bekommst du nur, wenn du ihn brauchst, sprich, dieser wird dann auch *sofort* Vormund, selbst, wenn du noch lebst.
    Also entweder selbst festlegen, oder das Gericht bestimmt einen (meist einen Verwandten).

    Gruß,
    Buchstabensalat
     
  6. Laney

    Laney Strandluder

    Registriert seit:
    3. März 2005
    Beiträge:
    4.385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ja, ja... wenn es so einfach wäre.

    Es geht eben genau darum, dass es niemand aus der Familie sein kann/darf und es auch noch einen "überlebenden" Elternteil gäbe (ohne Sorgerecht).

    Drum hatte ich gehofft, jemand könnte mir hier vielleicht helfen, weil er/sie in dem Bereich arbeitet.

    LG
     
  7. Buchstabensalat

    Buchstabensalat Pinselohräffchen

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    18.332
    Zustimmungen:
    279
    Punkte für Erfolge:
    83
    Ort:
    ganz dicht vorm Monitor
    Homepage:
    AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAaaaha.
    Ja, sowas solltest du schon dazu sagen. ;)

    Gruß,
    Buchstabensalat
     
  8. sandra1602

    sandra1602 Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    5. August 2005
    Beiträge:
    1.323
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Dortmund Kirchlinde
    Testament geht glaube ich schon, aber dann muss es halt notariell beglaubigt sein. Ansonsten bist Du beim JA schon richtig...frag einfach da mal nach und schildere dein Problem, die werden dir dann sagen was zu tun ist.

    Sandra
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...