Umzug mit Katzen - Rat?

Dieses Thema im Forum "Hund - Katze - Maus" wurde erstellt von NicSam, 18. August 2004.

  1. NicSam

    NicSam Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    31. März 2003
    Beiträge:
    2.448
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo!
    Da wir hoffentlich Ende des Jahres in unser Haus umziehen können, stellt sich uns jetzt seit längerem die Frage, wie wir das am Besten mit unseren beiden Katzen hinbekommen (ich meine nicht die Kleinen, die werden ja abgegeben).
    Wir haben einen Kater, Snoopy, und eine Katze, Tabby. Da wir auf einem großen Hof wohnen ,sind die beiden eigentlich mehr draussen als drinnen. Sie haben Rückzugmöglichkeit im Stall, etc. Wenn wir jetzt umziehen, müssen wir ja beide zwangsweise eine zeitlang (wie lange???) im Haus behalten, damit sie uns nicht gleich stiften gehen und wir sie ständig beim alten Haus abholen müssen (gleicher Ort).
    Da fängt das Problem an: Unsere Katze ist eigentlich sehr unauffällig, möchte immer draussen sein (fressen und wieder raus...), ist lieb aber nicht schmusig. Lieber auf Abstand (ausser wenn's Futter gibt :eek: )
    Unser Kater ist superschmusig wenn man ihn lässt - aber sobald er länger drinnen bleiben muss, bekommt er einen Koller und ist unausstehlich - jeder und alles wird angegiftet. Wir nicht so sehr, aber der Hund und vor allen Dingen Tabby. Die beiden verstehen sich allgemein auch nicht so besonders gut. Auf einem großen HOf ist das nicht weiter tragisch - man geht sich aus dem Weg. Aber in einem kleinen Haus im Winter???
    Naja, jedenfalls hoffe ich, dass ihr einen guten Tipp habt, damit ich beruhigter an die Sache herangehen kann - wir machen uns schon die ganze Zeit einen Kopf darum, dabei wird der Bau gerade jetzt erst angefangen...

    Viele Grüße
    Nicole
     
  2. NicSam

    NicSam Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    31. März 2003
    Beiträge:
    2.448
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo!
    Da wir hoffentlich Ende des Jahres in unser Haus umziehen können, stellt sich uns jetzt seit längerem die Frage, wie wir das am Besten mit unseren beiden Katzen hinbekommen (ich meine nicht die Kleinen, die werden ja abgegeben).
    Wir haben einen Kater, Snoopy, und eine Katze, Tabby. Da wir auf einem großen Hof wohnen ,sind die beiden eigentlich mehr draussen als drinnen. Sie haben Rückzugmöglichkeit im Stall, etc. Wenn wir jetzt umziehen, müssen wir ja beide zwangsweise eine zeitlang (wie lange???) im Haus behalten, damit sie uns nicht gleich stiften gehen und wir sie ständig beim alten Haus abholen müssen (gleicher Ort).
    Da fängt das Problem an: Unsere Katze ist eigentlich sehr unauffällig, möchte immer draussen sein (fressen und wieder raus...), ist lieb aber nicht schmusig. Lieber auf Abstand (ausser wenn's Futter gibt :eek: )
    Unser Kater ist superschmusig wenn man ihn lässt - aber sobald er länger drinnen bleiben muss, bekommt er einen Koller und ist unausstehlich - jeder und alles wird angegiftet. Wir nicht so sehr, aber der Hund und vor allen Dingen Tabby. Die beiden verstehen sich allgemein auch nicht so besonders gut. Auf einem großen HOf ist das nicht weiter tragisch - man geht sich aus dem Weg. Aber in einem kleinen Haus im Winter???
    Naja, jedenfalls hoffe ich, dass ihr einen guten Tipp habt, damit ich beruhigter an die Sache herangehen kann - wir machen uns schon die ganze Zeit einen Kopf darum, dabei wird der Bau gerade jetzt erst angefangen...

    Viele Grüße
    Nicole
     
  3. Hallo Nicole,

    das klingt beinahe unmöglich. :( Wenn Euer neues Haus im gleichen Ort ist wie der jetzige Hof, werden die Katzen sehr wahrscheinlich dorthin zurückgehen, egal, wie lange Ihr sie vorher drinnen behaltet. Katzen hängen meistens sehr an ihrer gewohnten Umgebung. Man kann sie eigentlich nur erfolgreich umsiedeln, wenn es eine sehr enge Bindung gibt (das klingt bei Euch nicht so, weder zwischen den Katzen noch zu Euch) oder wenn man so weit wegzieht, dass sie die Orientierung verlieren.

    Liebe Grüße
     
  4. Hallo Nicole,

    das klingt beinahe unmöglich. :( Wenn Euer neues Haus im gleichen Ort ist wie der jetzige Hof, werden die Katzen sehr wahrscheinlich dorthin zurückgehen, egal, wie lange Ihr sie vorher drinnen behaltet. Katzen hängen meistens sehr an ihrer gewohnten Umgebung. Man kann sie eigentlich nur erfolgreich umsiedeln, wenn es eine sehr enge Bindung gibt (das klingt bei Euch nicht so, weder zwischen den Katzen noch zu Euch) oder wenn man so weit wegzieht, dass sie die Orientierung verlieren.

    Liebe Grüße
     
  5. Olivers-Mama

    Olivers-Mama Desperate Housewive

    Registriert seit:
    21. November 2002
    Beiträge:
    3.198
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Nähe DD
    hallo Nicole!

    Ich würde sagen ,es IST möglich!

    wie weit ist denn euer neues haus vom alten entfernt? könnten die katzen die neue umgebung eventuell schon kennen? vonm ihren ausflügen wenn sie stromern...?)

    Wenn ihr die katzen zum neuen haus hintragen würdet, dann könnten sie sich den weg leicht merken, wenn ihr aber die katzen in so eine Transportbox setzt und die dann zum neuen haus schafft, ohne dass die katzen den weg sehen, dann würde ich sagen, könnte s klappen.

    ich meine, woher wollen die katzen denn wissen, dass ihr altes revier gleich"um die ecke "ist?

    In eurem neuen haus müssen die dann auf alle fälle eine weile drinnen bleiben, das wisst ihr ja selbst.

    Sie haben doch dann sicher im neuen haus genug platz, um sich aus dem weg zu gehen?

    ich kann nur aus eigener Erfahrung berichten: meine Mutter hatte mal eine zeitlang eine Pflegekatze, die auch den ganzen tag auf sich gestellt war, nur früh und abends von meiner Mutter versorgt wurde. Die katze war auch viel draußen rumstromern und nicht so sehr menschenbezogen.
    Bei meiner mutter kam sie aber immer gleich an.

    Meine Mutter konnte die Katze aber auch nicht mit nach hause nehmen, durch einen zufall ist sie aber an ganz liebe leute gekommen, die die katze zu sich nehmen wollten.
    (meine mutter hat sich dann schweren herzens von der katze getrennt, aber sie wußte ja, sie kommt in liebe hände, tolles katzenrevier und das recht, sie immer besuchen zu dürfen>aber ist ne andere geschichte*g*.ich schweife ab.....)

    Die leute haben dann die katze zu sich genommen und haben sie erst einmal im haus gelassen. Der Vorteil war, dass die den ganzen Boden im haus für sich hatte. War riesengroß. soviel ich weiß, hatten die sie so ca, ein halbes jahr drinnen. Das mag dich vielleicht erschrecken, weil es so lang klingt, aber das war auch gerade im winter gewesen. Die meisten katzen sind da eh "Stubenhocker" (unsere auch*g*)

    Vielleicht sind eure 2 racker ja auch froh, wenn die ne warme stube im winter haben, so dass es sie gar nicht nach draußen zieht.

    Natürlich könntet ihr ja dann auch versuchen, dass die auch schon eher rauskommen, aber 4 wochen würde ich die dann auf alle fälle drinnen lassen. dass sie wissen, im neuen haus gibt es futter, können sie schlafen usw.

    Aber wie gesagt, lieber etwas länger, nicht dass die dann doch abhauen.

    Und eben den katzen viel platz im haus lassen, am besten alle türen auf (außer natürlich die haustür*g*), damit sie ihr neues Revier, was ja erst einmal das haus sein wird, erkunden können.

    Dann bin ich mir sicher, kann das schon klappen!

    dann wünsch ich dir viel Erfolg damit, berichte doch bitte weiter, wenn es dann mal soweit ist :D
     
  6. Olivers-Mama

    Olivers-Mama Desperate Housewive

    Registriert seit:
    21. November 2002
    Beiträge:
    3.198
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Nähe DD
    hallo Nicole!

    Ich würde sagen ,es IST möglich!

    wie weit ist denn euer neues haus vom alten entfernt? könnten die katzen die neue umgebung eventuell schon kennen? vonm ihren ausflügen wenn sie stromern...?)

    Wenn ihr die katzen zum neuen haus hintragen würdet, dann könnten sie sich den weg leicht merken, wenn ihr aber die katzen in so eine Transportbox setzt und die dann zum neuen haus schafft, ohne dass die katzen den weg sehen, dann würde ich sagen, könnte s klappen.

    ich meine, woher wollen die katzen denn wissen, dass ihr altes revier gleich"um die ecke "ist?

    In eurem neuen haus müssen die dann auf alle fälle eine weile drinnen bleiben, das wisst ihr ja selbst.

    Sie haben doch dann sicher im neuen haus genug platz, um sich aus dem weg zu gehen?

    ich kann nur aus eigener Erfahrung berichten: meine Mutter hatte mal eine zeitlang eine Pflegekatze, die auch den ganzen tag auf sich gestellt war, nur früh und abends von meiner Mutter versorgt wurde. Die katze war auch viel draußen rumstromern und nicht so sehr menschenbezogen.
    Bei meiner mutter kam sie aber immer gleich an.

    Meine Mutter konnte die Katze aber auch nicht mit nach hause nehmen, durch einen zufall ist sie aber an ganz liebe leute gekommen, die die katze zu sich nehmen wollten.
    (meine mutter hat sich dann schweren herzens von der katze getrennt, aber sie wußte ja, sie kommt in liebe hände, tolles katzenrevier und das recht, sie immer besuchen zu dürfen>aber ist ne andere geschichte*g*.ich schweife ab.....)

    Die leute haben dann die katze zu sich genommen und haben sie erst einmal im haus gelassen. Der Vorteil war, dass die den ganzen Boden im haus für sich hatte. War riesengroß. soviel ich weiß, hatten die sie so ca, ein halbes jahr drinnen. Das mag dich vielleicht erschrecken, weil es so lang klingt, aber das war auch gerade im winter gewesen. Die meisten katzen sind da eh "Stubenhocker" (unsere auch*g*)

    Vielleicht sind eure 2 racker ja auch froh, wenn die ne warme stube im winter haben, so dass es sie gar nicht nach draußen zieht.

    Natürlich könntet ihr ja dann auch versuchen, dass die auch schon eher rauskommen, aber 4 wochen würde ich die dann auf alle fälle drinnen lassen. dass sie wissen, im neuen haus gibt es futter, können sie schlafen usw.

    Aber wie gesagt, lieber etwas länger, nicht dass die dann doch abhauen.

    Und eben den katzen viel platz im haus lassen, am besten alle türen auf (außer natürlich die haustür*g*), damit sie ihr neues Revier, was ja erst einmal das haus sein wird, erkunden können.

    Dann bin ich mir sicher, kann das schon klappen!

    dann wünsch ich dir viel Erfolg damit, berichte doch bitte weiter, wenn es dann mal soweit ist :D
     
  7. Davon bin ich ausgegangen. Wenn beiden Häuser im gleichen Ort sind, ist das sehr wahrscheinlich.

    Liebe Grüße
     
  8. Davon bin ich ausgegangen. Wenn beiden Häuser im gleichen Ort sind, ist das sehr wahrscheinlich.

    Liebe Grüße
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...