Thema Windpockenimpfung

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von M&M, 23. August 2005.

  1. M&M

    M&M Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    1.167
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    am schönstens platz der welt;-)
    HI ihr lieben !!!!!!!!!!!!

    Maik ist jetzt fast 14 Monate alt und ich war bei der u6 vor 1 Monat und da hat er die 6fach impfung bekommen und Masan ,Röteln,Mumps und da hat mich meine Kinderärztin wegen der Windpockenimpfung angesprochen da war ich mir noch nicht sicher ob ich die machen soll oder nicht aber manche sagen ich soll es machen und ich bin eigendlich dagegen weil ich denke das wir sie alle gehabt haben und da ist ja eigendlich nichts schlimmes dran oder ? Auf jedenfall soll ich in 2 Wochen hin kommen wenn ich mich entschieden habe ob ich es machen will oder nicht ich habe lange überlegt ich bin mir aber immer noch nicht sicher !!!!!!!!!!!! :verdutz:
    Was meint ihr von der Windpockenimpfung???????????????
     
  2. Fidelius

    Fidelius Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    24. Juli 2002
    Beiträge:
    15.773
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Man kann doch nicht alle Krankheiten "wegimpfen" :verdutz:
     
  3. M&M

    M&M Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    1.167
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    am schönstens platz der welt;-)
    Das meine ich auch sie müßen doch auch ein paar bekommen und ich denke Windpocken ist keine schlimme Krankheit so wie Masen sie ist halt nur unangenem aber die hat doch jedes kind durchgemacht ;-)
     
  4. Mullemaus

    Mullemaus Chatluder

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.885
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Nina,

    für gewisse Kinder wird die Windpockenimpfung empfohlen. Und Windpocken KÖNNEN auch ernste Folgen haben, u. a. wenn man die als erwachsener Mensch bekommt.

    Das Thema Windpockenimpfung gab es hier schon öfter, nutz doch einfach mal die Suche, da findest du einige Diskussionen dazu.

    LG,
    Mullemaus
     
  5. Ines und Jannick

    Ines und Jannick Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    16. Juni 2004
    Beiträge:
    4.403
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo,

    mein Kind hatte erst vor zwei Wochen Windpocken gehabt.

    Wenn ich ehrlich bin, ich wünsche sie keinem.

    Hätte ich die Möglichkeit gehabt Jannick zu impfen, so hätte ich es getan.

    Du schreibst Windpocken wären nicht gefährlich. Da liegst du etwas falsch. Für Erwachsene sind sie gefährlich. Auch für Kinder mit abgeschwächtem Immunsystem.

    Wenn du dir nicht sicher bist, ob du dein Kind impfen lassen sollst oder nicht, so würde ich nochmal mit deiner KiÄ reden.

    :winke:
    Ines
     
    #5 Ines und Jannick, 23. August 2005
    Zuletzt bearbeitet: 23. August 2005
  6. auch...

    Ich werde die Impfung bei unserem Sohn noch nachholen lassen, er ist jetzt zwei Jahre. Habe auch lange überlegt, aber er hat bisher alle Impfungen problemlos vertragen und wenn ich ihm die Windpocken ersparen kann, werde ich das auch tun. Mag sein, dass die Windpocken gemessen an anderen Erkrankungen nicht soooo schlimm sind - aber eine Krankehit weniger ist besser für seine und für meine Nerven :)
    Unser kleiner Nachbarsjunge - knapp ein Jahr alt - hatte sie im Sommer und er war einfach nur elend geplagt - überall Pusteln, Pickel, dann wars so heiß und er schwitzte und die Pusteln in den Hautfalten entzündeten sich und juckten und dann hat er gekratzt usw... Und dann durfte er wegen der Ansteckungsgefahr noch nicht mal raus - und es war doch teilweise soo warm...
    Ich habe auch ein paar ganz dicke Narben von meinen Kinderwindpocken - sieht nicht so schön aus :-(
    Für meine Entscheidung war auch ganz wichtig, dass ich wenig Unterstützung habe und mein Freund teilweise tagelang geschäftlich unterwegs ist und wenn der Kleine krank ist, stehe ich alleine da - das hatten wir schon öfter und das ist ultra-anstrengend für mich. Und Windpocken sind ja nicht in zwei Tagen rum, da braucht man Unterstützung... vielleicht ist das auch noch ein wichtiger Aspekt für Dich?
    LG
    STeffi
     
  7. Ich denke das musst du wirklich selbst entscheiden, aber Windpocken impfen? Ich weiss nicht. Wie schon gesagt wurde, sie koennen im Erwachsenenalter gefaehrlich werden, aber Kinder stecken sie mehr oder weniger doch ganz gut weg und ich finde, man muss manches auch einfach Positiv sehen. Devon hatte sie dieses Jahr im Juni, und wirklich haeftig, aber mit Humor und Ausdauer hat er sie sehr gut ueberstanden und ist jetzt ganz stolz auf sich da er sie schon hatte.
    Und sorry aber,
    diesen Kommentar finde ich jetzt nicht wirklich so angebracht. Es geht hier doch nicht um unsere Nerven. Kinderkrankheiten gehoeren eben zum Aufwachsen dazu und da braucht man eben manchmal Nerven. Und ich weiss nicht ob ich das so toll finde, was in einem Impfstoff so alles enthalten ist.
    Wir waren trotzdem sehr viel draussen, das geht ja auch auf Balkon oder Terasse und Devon hatte auch Besuch von Freunden, die entweder die Krankheit schon hatten oder deren Eltern es nicht so schlimm fanden wenn die Kids sie bekommen.
    Und wie gesagt Devon hatte sie wirklich haeftig, aber er hat seine gute Laune dabei nicht verloren und beim Betupfen mit Kalkfluessigkeit haben wir uns jeden Tag noch den Spass gemacht und die Pusteln gezaehlt (es waren genau 365)!
    Aber wie gesagt, das musst du schon selbst entscheiden, man kann die Kinder aber auch nicht von allem Behueten.

    LG Nicole
     
  8. Hallo Nina,

    hier in Australien ist die Windpockenimpfung ab November "frei erhaeltlich" und mir wurde von meiner Hausaerztin dringen empfohlen, das machen zu lassen.
    Ich war zuerst auch ueberrascht, das die Windpocken auch in die "Impfliste" aufgenommen wurden, da ich damals selber Windpocken hatte ( als Kind ) und es auch nicht als so "schlimm" empfand.

    Sicher kann man Kinder nicht vor allem schuetzen, aber ich denke mir, die werden nicht unbegruendet empfehlen, diese Impfung machen zu lassen. Meine HA meinte, aus ihrer Sicht, sei es "sehr zu empfehlen". Meine recherche im Internet hat auch nicht viel gebracht. Es gibt viele Pros und genauso viele Contras....

    Es haengt also von jedem persoenlich ab, diese Entscheidung zu treffen, und ich habe mich nun fuer die Impfung entschlossen.

    Lieben Gruss, Baffi
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...