Sonnencreme / Neurodermitis

Dieses Thema im Forum "Apotheke" wurde erstellt von Katinka, 5. Mai 2004.

  1. Hallo!

    Meine Tochter (knapp 2,5) hat Neurodermitis in den Knie- und Armbeugen, auf dem Hals/Dekollete und im Gesicht :( . Nun weiß ich nicht, ob ich da "normale" Kindersonnenmilch für sie benutzen kann? Z.B. die von Rossmann, oder besser die von Lavera? Beide sind Ökotest "sehr gut" getestet :???: .

    Lieben Dank :) Katinka
     
  2. Hallo Katinka,

    ich selbst habe auch ND und war lange auf der Suche nach einer Sonnenmilch.
    Probiere doch mal die vom Aldi, die war auch Stiftung Warentest "sehr gut" und ich habe sie sogar im Gesicht einwandfrei vertragen.

    Ob's jetzt speziell eine für die Kids gibt, weiß ich nicht, ich habe schon länger nicht mehr geschaut und dieses Jahr auch noch keine gebraucht.
     
  3. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    Ich habe selbst bis vor einiger Zeit ganz schlimm Neurodermitis am ganzen Körper gehabt. Daher kenne ich das Sonnenmilch-Problem nur zu gut. Meine Erfahrung zeigt, daß es da leider keine pauschale Empfehlung gibt, weil jeder Körper nun mal auf untschiedliche Sachen übersensibel reagieren kann.

    Supergut bin ich allerdings immer mit "Daylong" aus der Apotheke klargekommen und Marlene hat's auch super vertragen. Das Coole an der Sonnencreme ist, daß man sie nur einmal am Tag auftragen muß; der Sonnenschutz hält dann sogar Salzwasser stand.
    Anfangs war ich skeptisch, weil ich nicht wußte, ob das so gesundheitsverträglich ist, wenn da irgendetwas auf/in meiner Haut über Stunden aktiv ist. Letztendlich war es mir aber wichtiger, etwas gefunden zu haben, das ich vertrage und womit ich meine Haut nicht jede Stunde wieder auf's Neue reizen muß.
    Mittlerweile hab ich fast keine ND-Stellen mehr, aber die Daylong nehm ich immer noch...auch für Marlene.
     
  4. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.712
    Zustimmungen:
    36
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    hier
    Hallo,
    Katja hat recht - man kann keine pauschalen Empfehlungen geben, weil jeder etwas anderes gut verträgt. Ich würde vielleicht erstmal mit Präparaten anfangen zu testen, die keine Duftstoffe enthalten (Konservierungsmittel lassen sich hier sehr schlecht meiden, aber vielleicht doch mal in der Apotheke fragen, ob es so etwas gibt).
    Katja, die Daylong ist wirklich gut. Nur würde ich es nicht riskieren, mich nur morgens einzucremen und dann nach Belieben baden und schwimmen zu gehen, ohne dann erneut einzucremen. Der Schutz läßt dadurch immer etwas nach.
    Liebe Grüße, Anke
     
  5. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    Ich hab sowohl Marlene als auch mich immer morgens früh und dann nochmal nach dem Mittagsschlaf eingecremt. Das hat gut geklappt. Allerdings waren wir auch sehr viel im Schatten. Wenn man so richtig knacke den ganzen Tag in der Sonne ist (aber wer ist das schon mit Kind?), muß man natürlich mehr drauf achten.
     
  6. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.712
    Zustimmungen:
    36
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    hier
    Ok, so klingt das schon viel besser :-D
     
  7. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    :-D :winke:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...