seit 5 Wochen starken Husten

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von frostie, 5. Dezember 2005.

  1. Mein Sohn Ben (6Monate alt) hat seit 5 Wochen starken Husten. Wir waren schon 2 mal beim Kinderarzt der uns immer wieder ohne Maßnahmen nach Hause schickte. Ben hätte die Lunge frei sagt er, ohne Nebengeräusche und er wäre bestimmt gegen irgendwas im Haushalt allergisch. Er hustet aber überall, auch draußen an der frischen Luft. Haben sein Zimmer schon faßt steril eingerichtet wegen Hausstaub usw. aber es hilft nichts. Er hat immer ein nasses Handtuch über der Heizung hängen wegen der Luftfeuchtigkeit (Heizung steht nur auf defrost, Zimmertemperatur beträgt ca. 19 Grad). Er sammelt unheimlich viel Schleim im Hals an und wenn dann so eine Hustenatacke kommt, hustet er so heftig und lange das er fast lila im Gesicht ist. Danach ist es dann auch wieder gut für eine Zeitlang. Er hat kein Fieber und isst ganz normal. Keine Verhaltensauffälligkeiten. Habe nun schon Bedenken das es was chronisches werden könnte.
    Hat jemand eine Idee was das sein könnte? Vielleicht sollte ich einen anderen Kinderarzt zu Rate ziehen?
    Gruß an alle Mamis, frostie
     
  2. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.706
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: seit 5 Wochen starken Husten

    Hallo,
    Ich glaube, da ist ein neuer Kinderarzt fällig.
    Ein halbjähriges Kind mit Husten seit fünf Wochen gehört nicht einfach so nach Hause geschickt. Und erst recht nicht, wenn vielleicht der Verdacht auf eine Allergie besteht. Ich würde auch klären, ob hier nicht ein Keuchhusten dahintersteckt.
    Also geh besser morgen zu einem anderen Arzt und schieb es nicht noch länger raus, Deinem Kind muß geholfen werden.
    Liebe Grüße, Anke
     
  3. AW: seit 5 Wochen starken Husten

    Seh ich genauso. Wäre gut zu wissen, was ein anderer Kinderarzt dazu meint. Irgendwas muß ja dahinter stecken.

    Gute Besserung für Ben, und Kopf hoch, es gibt auch noch angagierte Kinderärzte.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...