Schulkind und keine Zeit!

Dieses Thema im Forum "Das Leben mit Schulkindern" wurde erstellt von Maren1975, 7. April 2005.

  1. Hi!
    Sagt mal, kennt Ihr das auch von Euren Kids?
    Lukas macht auf mich in letzter Zeit den Eindruck, das er NIE Zeit hat!
    Nach der Schule kommt er zu mir, erzählt kurz, was so passiert ist in der Schule und verkriecht sich dann in sein Zimmer!
    Er fängt seine HG an.Fertig wird er vorm Mittagessen selten!
    Nach dem Essen macht er seine HG fertig, zieht sich um und ist bis 18.30 Uhr unterwegs.
    Wenn er heim kommt, geht er duschen, ißt und verkrümelt sich wieder in sein Zimmer!
    Ob er `ne Freundin hat? :bissig:
    Ich mein, er wird 11 im Sommer und so `ne vorpubertäre Phase vom Stimmbruch ( niedlich, aber pssst! ;-) ) hatte er auch schon!
    Faxen macht er keine!
    Wenn er etwas angestellt hat, dann kommt er sofort zu mir und beichtet! :prima:
    Oder ist das eventuell eine " Stufe " vom Abnabeln?
     
  2. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.495
    Zustimmungen:
    161
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ich war auch nicht anders. Nie zuhause halt:nix:...
    Lulu
     
  3. ich selbst war der personifizierte stubenhocker, aber mein bruder war/ist auch nur zum schlafen zu hause. ging spätestens ab klasse 5 los.
     
  4. Hallo Maren,
    genau so kenn ich das von Michael. Er wird ja auch im Sommer 11, und verhält sich genau so. Von den Mädels kenn ich das nicht - Jungen sind da wohl anders, und ich sehe das einfach als eine erste Phase des Abnabelns. Faxen macht er auch keine - oder weiß ich nur nix davon - jedenfalls hat sich noch niemand beschwert:nix:
    Liebe Grüße
     
  5. mein sohn ist erst 9 ... aber auch bei ihm läuft der tagesablauf ungefair genauso ab .... also keine sorge ... scheint normal zu sein ...
     
  6. Es gibt Tage da sehe ich meine Töchter Früh mal kurz und Abends wieder :nix: Dann klingelt das Telefon und man teilt mir mit das die Hausaufgaben bei xyz erledigt werden weil man danach noch dies und das machen will. Und am WE siehts ähnlich aus. Tja mit fast 14 und grade 10 hat man Besseres zu tun als zu Hause rumzuhängen.
     
  7. Meine Schwestern und ich waren im Grunde auch sehr ähnlich, wenn ich da genauer drüber nachdenke! :lichtan:
    Ich bin auch froh darüber, das er so ist, wie er ist!
    Ich finde es bloß wahnsinnig, das " mein Kleiner " jetzt halt unweigerlich groß und erwachsener wird! ;-)
     
  8. Silly

    Silly Moni, das Bodenseeungeheuer

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    19.188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hi Maren,

    also meine Söhne sind ja noch etwas jünger (8 und gerade mal 6) - aber ich sehe von den beiden sogut wie nichts.

    Morgens: Kiga oder Schule
    Dann heim Essen und Hausaufgabe (der kleine spielt solange im Kinderzimmer)
    dazwischen telefonieren beide!!! durch die Weltgeschichte, bis sie jemand gefunden haben, bei dem sie spielen können. Selten kommt mal jemand zu uns :-?
    Abends 18 Uhr müssen sie wieder hier sein. => solange ist Muttern allein und :schnuller
    ich finde das nicht weiter problematisch, ich finde es zeugt von Selbstsicherheit und gesundem Selbstvertrauen.

    Was ist der Schule passiert erfahre ich höchst selten. Sebastians Lehrerin lacht schon immer, wenn ich mit den Schultern zucke und keine Ahnung habe.
    Im Kindergarten erfahre ich beim Abholen immer alles was wichtig war und ist.

    LG Silly
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...