Schläft nur auf Mamas oder Papas Brust oder in Körpernähe

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von mdietl, 2. November 2003.

  1. Hallo zusammen,

    wie schon kurz erwähnt haben wir ein "kleines" Problem und das schon seit dem wir aus dem Krankenhaus sind mit unserer kleinen Maus. Unsere Leoni ist mit dem morgigen Tag genau 12 Wochen alt.
    Seitdem wir aus dem Krankenhaus waren, war alles anders. Unsere Maus schläft eigentlich normal ein, nur leider immer auf Mamas oder Papas Brust/Oberkörper und das nun die letzten 11 Wochen. Versuchen wir sie dann, obwohl sie absolut tief schläft, in ihr Bettchen oder auf das Stillkissen zu legen, kann man fast die Uhr danach stellen und sie erschrickt sich nach ca. 3-5 Minuten zum ersten Mal und rudert mit ihren Armen. Dies wiederholt sich paar Mal und danach ist sie wach. Alles was wir bisher versucht haben ist fehlgeschlagen. Es lag nicht an der Temperatur oder an dem Ort wo wir sie hingelegt haben. Haben sie abends auch 1 1/2 versucht an Ihr Bett zu gewöhnen, keine Chance. Eigentlich hat sie einen recht festen Schlaf und das besonders nachts, aber halt nur, wenn sie auf Mamas Brust oder direkt in Ihrer Nähe schläft.
    Immer wenn wir sie dann hinlegen wollen, erschrickt sie sich nach paar Minuten, obwohl es absolut still ist.
    Vielleicht habt Ihr ein paar Ideen. Wir haben heute gehört, dass es so etwas wie ein "Nachtschrecken" geben soll, haben aber leider keine Infos dazu im Netz gefunden.
    Vielen Dank im voraus.

    Liebe Grüße
    Andrea + Matthias + Leoni
     
  2. Lilienfrau

    Lilienfrau Moderatorin
    Moderatorin

    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    9.148
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Andrea,

    mit dem Nachtschreck hat das nichts zu tun, der tritt erst bei größeren Kindern auf.

    Unsere Maus hat anfangs auch NUR auf Mamas Bauch oder zumindest in direkter Nähe davon geschlafen ... tagsüber eigentlich nur im Tragetuch. Ich hab' dann angefangen, ganz langsam sie zu "entwöhnen" ... erst hab' ich sie in unser großes Bett gelegt, mich daneben und hab mit ihr gekuschelt, bis sie eingeschlafen war. Dann hab ich mich "fortgestohlen" :)

    Wenn sie dann aufwachte und :heul: bin ich sofort zu ihr, hab sie gestreichelt, ihr Händchen gehalten etc bis sie wieder eingeschlafen war. Ich hab mich aber dann nicht wieder direkt neben sie gekuschelt, sondern hab halt ein bißchen "Abstand" gehabt.

    Irgendwann nach ein paar Wochen klappte es dann von ganz allein, daß sie alleine einschlief. Ich bin der Meinung, daß die Kleinen schon ziemlich gut wissen, was sie wollen und was gut für sie ist. Und vertraute Körpernähe ist mit Sicherheit gut für jedes Baby :jaja: Und irgendwann kommt es wohl auch von alleine, daß die Mäuse alleine schlafen. Jedes Kind ist da sicher ein bißchen anders, der eine kann das von Anfang an (mehr oder weniger) gut, der andere braucht halt etwas länger dazu.

    Noch ein Tipp, der mir damals auch gut geholfen hat: beim Ablegen darauf achten, daß man die Füße zuerst hinlegt und dann erst den Kopf, sonst entsteht eine Art "Fallgefühl" und davon wachen die Kröten dann auch oft auf.

    Liebe Grüße und alles Gute
     
  3. jackie

    jackie buchstabenwirbelwind
    Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Juli 2002
    Beiträge:
    13.343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    wien
    Homepage:
    liebe andrea

    der schreck den sie erlebt, das leigt daran, dass sie kurz aus dems chlaf aufwacht (bei babys normal) und die schlafumgebung eine andere ist als die in der sie eingeschlafen ist.

    nachdem ihr wohl kaum die schlaffasen eurer kleinen immer gleich mitschlafen könnt, empfehle ich entweder das tragetuch, oder wie alexandra beschrieben hat, sie vor dem einschlafen schon hinzulegen.

    wir ahtten einen stubenwagen, da konnte man das schunkel super mit dem hinlegen verbinden.

    was auch hilft: ein getragenes t-shirt von mama mit ins bett legen, dann sit wenigstens der vertraute geruch da,w enn sie wach wird

    :winke:
    jackie
     
  4. Hallo Andrea,

    WILLKOMMEN IN DER SCHNULLERFAMILIE.

    Vielleicht ist es ja auch ZU still!?
    Der Unterschied zwischen dem vertrauten Herzschlag und der absoluten Stille ist halt schon sehr groß.

    Also, Tobias schläft ganz gut, wenn neben ihm eine gewisse, leise Regsamkeit spürbar ist.

    Alles Gute :rose:
     
  5. Unsere Maus war genauso.
    Ich sass als geschlagenen 3 Stunden auf der Couch sie lag auf mir und schlief. Mir tat so der Ar... weh vom vielen sitzen. Wehe wir haben sie in Ihr Bett oder nebendrann von uns gelegt gleich :heul: .
    Nur Nachts hatt sie in Ihrem Bett geschlafen. Dann von einem Tag auf den anderen wollt sie nicht mehr auf Mama schlafen und hatt :heul: bis sie im Bett lag. Also bei uns hatt es sich von alleine Ergeben.

    Grüssle
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...