Logische Konsequenz oder zu hart?

Dieses Thema im Forum "Das Leben mit Schulkindern" wurde erstellt von Su, 21. Oktober 2009.

  1. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    25.494
    Zustimmungen:
    587
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Dahoam
    Hallo,

    ich frag mich ob ich das morgen so durchziehen kann, oder ob es mich einfach gerade zu sehr trifft, das ich nicht das richtige Maß finde.

    Heute kam mal wieder die Schulbrotzeit unangetastet zurück, ein einmal angebißen angeblich........

    Es nervt mich, das ich Essen wegschmeißen muss, wenn andere Kinder verhungern, das trifft mich irgendwie. Es passt auch gerade einfach rein, da die Kinder gerade meinen es gibt alles umsonst. Yannick kommt heute mit einer nigelnageneuen Gitarre heim, inklusive Tasche, ein super Teil :umfall:das die Gemeinde den Kindern leiht für das ganze Schuljahr für das JEKI-Projekt, aber ich habe das Gefühl sowas wird einfach hingenommen.....

    Ups, jetzt komme ich vom Thema ab...


    Jedenfalls habe ich jetzt gedacht, ich gebe morgen einfach keine Brotzeit mit, muss ich nichts herichten, auch recht :nasehoch:

    Verhungern werden sie nicht, morgens frühstücken sie wirklich sehr gut und dann gibt es ja ein warmes Mittagessen bzw. morgen ein Lunchpaket, weil sie mittags wieder zu der Tierfarm fahren.

    Ev. brauchen Sie ja auch gar keine Brotzeit, wenn sie so viel frühstücken:rolleyes:

    Ach ja, ich mache natürlich nur Brotzeit die schmeckt und frage nach, was es gnädigerweise sein darf und wenn ich dann sauteure Paprika kaufe, mag ich die nicht wegschmeißen :bruddel:oder gestern die Gurke....

    So, danke fürs ausheulen;)
    Su
     
  2. Muttertier

    Muttertier Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    14. Juli 2008
    Beiträge:
    2.120
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Logische Konsequenz oder zu hart?

    :winke:

    Also ich kann dich da schon verstehen, wir haben das Problem auch ab und zu und mich regt das auch auf!:bruddel:

    Ich finde deine Konsequenz jetzt auch nicht zu hart, wenn das wirklich fast jeden Tag passiert, dann scheint ja einfach kein Bedarf da zu sein!

    Was ich gemacht habe (oder auch noch mache) ist

    - entweder was mitgeben, was man auch am nächsten und übernächsten Tag wieder mitgeben kann (bei uns ist das Zwieback, mein Sohn liebt ihn!)

    -oder ich hab ihm dann bei einem Hungeranfall am Nachmittag oder eben zum Abendbrot seine Brotbox hingestellt

    Was sagt er denn, warum er nichts ißt? Bei "kein Hunger" würde ich nix mehr mitgeben!
     
  3. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    25.494
    Zustimmungen:
    587
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Dahoam
    AW: Logische Konsequenz oder zu hart?

    Yannick sagt "keine Zeit, aber er braucht schon was mit"

    Larissa, redet sich irgendwie doof raus, da bekomme ich keine gescheite Antwort:umfall:

    Das mache ich auch öfter was mitgeben, was "gut" bleibt, aber ich möchte doch das meine Kinder etwas Obst/Gemüse zwischendurch essen, und Yannick mag die Sachen auch wirklich gerne, ich denke er nimmt sich die Zeit nicht und ihn könnte ich schon damit kriegen wenn er mal einen tAg nichts dabei hat:heilisch:

    Bei Larissa denke ich mal, kann ich dazu noch einen Handstand machen und mit den Füßen wackeln, die ist immun gegen so sanktionen:umfall:

    Lg
    Su
     
  4. aurea

    aurea Goldstück

    Registriert seit:
    18. März 2008
    Beiträge:
    4.430
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Logische Konsequenz oder zu hart?

    Ich glaub ich wär auch sauer :jaja: und würde auf Sachen umschwenken, die im "Notfall" satt machen, sich aber halten und nicht soo teuer sind. Z.B. Filinchen oder Finnbrot und einen ganzen Apfel - die können auch noch einen Tag später gegessen werden :zwinker:

    LG Tina, die als Schülerin auch öfters nicht ihr Brot gegessen hat :rolleyes:
     
  5. Sonja

    Sonja Integrationsbeauftragte

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    24.489
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    östlich eines kleinen diebischen Bergvolkes am Ran
    AW: Logische Konsequenz oder zu hart?

    Also ich würde die Sachen dann zum Abendessen hinstellen :heilisch:

    Wir hatten das Problem Anfang der 1. Klasse.

    Tim mag das Essen nicht in der Brotdose dabeihaben, weil er dann auf dem Pausenhof mit leerer Brotdose steht und nicht weiß wohin damit, aber spielen möchte.

    Also geb ich ihm so kleine Plastiktütchen mit (ist nicht sehr umweltfreundlich, aber seitdem wird ALLES gegessen) - ich verwende die dann mehrmals.

    Nur mal so als Denkanstoß.
     
  6. teriessa

    teriessa Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    20. Juli 2002
    Beiträge:
    4.034
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Wien
    AW: Logische Konsequenz oder zu hart?

    Hallo Su,

    du könntest die Sachen auch nach der Schule anbieten
    wenn´s noch gut ist. Und bevor das nicht aufgegessen
    wird, dann gibts halt nichts anderes. Oder du gibts einfach
    nur etwas mit, was nicht so leicht verdirbt, wie z.b ne
    Knabbernossi oder ne Banane. Die Sachen wie ne teure
    Paprika würde ich eben zum Frühstück oder Abendbrot
    herrichten. Somit musst du dich nicht ärgern und musst
    auch nichts wegschmeißen. Aber nichts mitgeben würde
    ich auch nicht.

    Liebe grüße
    sabine
    :winke:
     
  7. Steffi und Sarah

    Steffi und Sarah Familienmitglied

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    629
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Logische Konsequenz oder zu hart?

    Sarah pack ich eher so Sachen wie Joghurt oder Babykarotten,Weintrauben,Pflaumen usw ein...manchmal auch ein paar trockene Cornflakes nur damit sie was zu knabbern hat falls sie hunger hat..da brauch ich dann nix wegwerfen...

    Machen eure Kids kein gemeinsames Frühstück in der Klasse?? Bei uns wird immer in der zweiten Schulstunde 10 min im Klassenraum gemeinsam gegessen,da würde dann das keine Zeit Argument wegfallen *grins*
     
  8. Suum

    Suum Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    17. November 2002
    Beiträge:
    3.110
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    im tiefsten Osten
    AW: Logische Konsequenz oder zu hart?

    ich bin da auch ab Schulbeginn ziemlich pikiert drüber, das laufend Brote mit nach Hause gebracht werden...:(

    der Kleinen kann ich sie noch abends als "Hasenbrot" verkaufen, da isst sie es noch gern...nur bei der Großen klappt das nicht mehr..;)

    Jule geb ich jetzt nur noch ein halbes Stullchen zusammengeklappt mit plus ein wenig Obst und das schafft sie.....:bravo:..die Große sagt morgends wieviel Brote sie möchte und dann werden die auch fast immer aufgegessen *freu* (da wird aber noch die Brotsorte und der Aufstrich mitbestimmt.:heilisch:)

    lg susi
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...