Kurzsichtigkeit bei Kleinkindern....

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Rona Roya, 25. August 2005.

  1. Rona Roya

    Rona Roya Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    7. September 2002
    Beiträge:
    5.306
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    .... wie fällt diese auf?

    Hallo in die Runde,

    vorab zur Info: ich selbst bin extrem stark kurzsichtig, mein Mann ist normalsichtig.

    Mit unseren 3 Kindern waren wir noch nie beim Augenarzt- und nun hab ich wo gelesen, daß Kinder regulär mit 2 Jahren mal beim Augenarzt gewesen sein sollten. Unsere KiÄ sagte aber nie was dazu.
    Ich denke auch, daß alle 3 Kinder soweit normalsichtig sind, sie sehen z.B. ein Flugzeug in 10000m Höhe, bzw die Kondenzstreifen und sie klagen nie über Augenschmerzen beim Lesen, Basteln oder Malen...

    Meine Frage ist nun: Kann es dennoch sein, daß eine Kurzsichtigkeit bei einem Kind vorliegen könnte, wenn es absolut nicht auffällt? Sind hier Kinder, die sozusagen aus heiterem Himmel eine Brille verpasst bekamen?

    Mensch, das werde ich gleich mal nachholen, diesen Kontrolltermin beim Augenarzt! Und hoffe sehr, daß alle normalsichtig sind.

    Liebe Grüße
     
  2. Mullemaus

    Mullemaus Chatluder

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.885
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Alexandra,

    mein Augenarzt hat mir mal erklärt, daß fast alle Kleinkinder anfangs weitsichtig wären, das hinge mit dem Wachstum der Augen zusammen.

    Ich bin übrigens kurzsichtig, meine Kids dagegen weitsichtig.

    LG,
    Mullemaus
     
  3. Daggi

    Daggi Columbinchen

    Registriert seit:
    15. Februar 2004
    Beiträge:
    4.189
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rheinkilometer 705
    Kurzsichtigkeit muß bei Kleinkindern wohl noch nicht "behandelt" werden, es sei denn es ist extrem. Nur bei Weitsichtigkeit wird wohl schon im Kleinkindalter eine Brille verpaßt.

    Normalerweise tritt diese ererbte Kurzsichtigkeit aber erst in oder kurz vor der Pubertät auf.

    :winke:
    alouetta
     
  4. Luzi

    Luzi Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. Juni 2003
    Beiträge:
    2.342
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    bei Mainz
    Hallo Alexandra!!!

    Ich habe heute gerade unseren Kinderzt gefragt weil wir auch beide Brillenträger sind. Ich bin kurzsichtig bei meinem Mann weiss ich es gar nicht genau er braucht sie eigentlich nur zum Auto fahren!

    Sie sagen das bei der U8 ein Sehtest gemacht wird, und es bei Ihnen vorher nicht üblich sei!


    LG
    Manu
     
  5. nadja_r

    nadja_r Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    15. November 2004
    Beiträge:
    1.350
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Bayern/Hallertau
    Ich kann nur soviel sagen, dass ich mit meinem Kind auf alle Fälle relativ früh zu Augenarzt gehen werde. ich habe eine Hornhautverkrümmung und dadurch oftmals Probleme gehabt. Als Kind hätte das sehr gut und ziemlich risikolos operiert werden können und hätte sich dann sehr gut verwachsen. Leider wurde es bei mir erst mit 10 Jahren erkannt, und da war es dann zu spät.
    Lieber ein Arztbesuch zuviel als zuwenig denke ich.

    Lg Nadja
     
  6. AlexLiLa

    AlexLiLa Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    6.933
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    Ich kann selber aus Erfahrung sagen dasman eine Fehlsichtigkeit beim Kind nicht merkt.

    Bei Laura hätte ich Stein und Bein geschworen sie sieht alles. So wie Du Flugzeuge, Bilderbücher eben alles.

    Aber sie war/ist ziemlcih doll Weitsichtig.

    Ich würde mit ihnen dringend zum Augenarzt gehen. Warum auch nicht dann ist man sicher und es tut nicht weh.

    lg Alex
     
  7. Birgit

    Birgit freches Huhn
    Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2002
    Beiträge:
    6.108
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Werne
    Homepage:
    Genau :jaja: Das ist eine Vorsorgeuntersuchung, die ich eigentlich jedem rate. Bei kleinen Kindern bemerkt man eine Fehlsichtigkeit oft viel zu spät.
    Und dann ist der Erfolg, den man mit einer frühen Behandlung und evtl. durch das Tragen einer Brille hätte, viel geringer.

    Ich habe kleine Kunden, denen sehr viel im Leben verbaut worden ist, weil eine hohe Fehlsichtigkeit nicht oder zu spät erkannt wurde.

    Besonders wenn die Kleinen durch die Eltern vorbelastet sind würde ich mir frühzeitig einen Termin beim Augenarzt holen.

    :winke: Optikergrüße von
     
  8. Huhu,


    also, ich gehöre auch zur Gattung Maulwurf und mein Mann ist mittlerweile auch leicht kurzsichtig. Als Kind (4-5 Jahre) war ich extrem weitsichtig, ich musste auch eine Brille tragen (was vor mehr als 30 Jahren echt kein Geschenk war, es gab nur Omma-Modelle). Mit 7 Jahren fing dann meine Kurzsichtigkeit an, und heute - na ja, Maulwurf eben.

    Ich war mit beiden Kindern im Alter von 6 Monaten beim Augenarzt, mit Ulrich dann noch mal als er 3 war, mit Magnus muss ich auch bald wieder hin. Und noch mal vor der Einschulung.

    Ich mache immer mal wieder so kleine Tests zur Beruhigung für mich, ob sie wirklich aussagekräftig sind, weiß ich nicht. Es kann durchaus sein, dass sich eine Fehlsichtigkeit bei Kindern auch so äussert, dass man z.B. eine Entwicklungsverzögerung diagnostiziert, aber nicht darauf kommt, dass eine Fehlsichtigkeit vorliegt. Das hat mir mein Augenarzt so gesagt, und mein KiA hat das auch bestätigt.

    Also, geh ruhig hin, es tut nicht weh, und wenn bei euch alles OK ist, bist du auch beruhigt.

    LG Nele
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. myopie baby

    ,
  2. kann sich kurzsichtigkeit bei kindern verwachsen

    ,
  3. weitsichtigkeit bei kleinkindern

Die Seite wird geladen...