Kümmeltee selbermachen??

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Weibi, 10. Dezember 2004.

  1. Hallo ihr, weiß nicht ob mir jetzt von euch jemand helfen kann, aber ich hoff mal )
    Also da mein Spatz immer noch arge Bauchweh hat, hab ich mal gelesen das einfaches Kümmelwasser in die Flasche da helfen soll, habs schon mit sämtlichen Tees versucht, jetzt nicht mit in die Flasche so halt zum trinken, aber nichts half wirklich...
    Jetzt wollt ich mal fragen ob jemand weiß wieviel Wasser und wieviel Kümmel da rein soll??
    Vielleicht kann mir ja jemand helfen, danke und liebe Grüße
     
  2. Viola

    Viola Unschuldsengelchen

    Registriert seit:
    18. September 2004
    Beiträge:
    7.245
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Kümmeltee selbermachen??

    Hi Weibi,

    Mit dem Selbermachen könnte ich ne Bekannte fragen, die hat das immer gemacht... doch ich weiss echt nicht, ob das gut ist :-?

    Jedenfalls bekommst du in der Apotheke Fenchel-Anis-Kümmel-Tee, der hilft bei uns supergut!!

    LG, Viola
     
  3. AW: Kümmeltee selbermachen??

    aut meiner hebi soll man einnen Teelöffel Kümmel mit kochendem Wasser aufgiessen 250ml und das mehrmals wiederholen. Also das Kümmelwasser wieder heiss machen etc... Aber bitte nur einen bis zwei teelöffel am Tag dem Spatz geben. das hilft gut zumindest bei meinem Zwergi

    LG
    nine
     
  4. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: Kümmeltee selbermachen??

    Hallo,

    ich würde das Vorgehen nicht empfehlen.
    Kümmel enthält viele Wirkstoffe - sollte aber, wie jeder Teeaufguss nur max. mit 200 ml am Tag dem Kind gegeben werden.

    Die häufig empfohlene Praxis jedes Fläschchen mit Tee oder Kümmelwasser anzusetzen ist nicht mehr zeigemäß! Dafür sind noch zu wenige Inhaltsstoffe richtig untersucht - und vom Fenchel weiß man z.B. erst seit wenigen Jahren dass es in hohen Dosen (Mausversuch) verabreicht schon Nebenwirkungen haben kann. Was eine hohe Dosis ist, ist dabei relativ - daraus leitete sich jedenfalls die offizielle Empfehlung ab nur 200 ml am Tag bei Sgl. zu geben.

    Grüßle Ute
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. kümmel tee für baby selber machen

    ,
  2. kümmeltee selber machen

    ,
  3. kümmelwasser für säuglinge rezept

    ,
  4. kümmeltee baby ,
  5. baby kümmeltee,
  6. kümmeltee für säuglinge,
  7. kümmelwasser für baby rezept,
  8. kümmel tee für säuglinge zubereitung,
  9. kümmelwasser rezept,
  10. kümmelwasser fläschchen
Die Seite wird geladen...