Kommt nicht zur Ruhe

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von derpirnaer, 15. Mai 2006.

  1. liebe Leute, ihr seid nicht allein mit den Problemen des Alleineinschlafens und allabendlichen Traras.

    Wir müssen auch zum Einschlafen im Zimmer bleiben, er hat die besseren Nerven:nix:.

    Allerdings haben wir gemerkt, dass er seit dem Wegfall seiner Nucke nichts mehr hat, um sich selbst runter zu coolen, und die nötige Ruhe zu finden.

    Plüschtiere hat er mehrere, aber irgendwie keinen engeren Bezug dazu.

    Er darf ein kleines Auto mit ins Bett nehmen, was er neben sich legt, oder ruhig damit spielt, aber der Bringer ist das auch nicht.

    Der Abend läuft immer gleich ab, Geschichte aus einem Buch oder von CD, Licht aus und (hoffentlich) Ruhe, mal länger mal kürzer. Eher länger- leider.

    Für Tipps aller Art bin ich dankbar

    Jan
     
  2. Lilienfrau

    Lilienfrau Moderatorin
    Moderatorin

    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    9.148
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Kommt nicht zur Ruhe

    Huhu,

    ich bin auch recht froh, dass Madame abends ihren Nucki noch hat, denn den braucht sie ganz eindeutig zum "runterkommen".

    Aber Du hast ja schon richtig bemerkt, er braucht was, um sich zu beruhigen, was einschläferndes. Vielleicht braucht Ihr ein neues Einschlafritual? Bei Johanna hilft total gut zum runterkommen, einfach was bekanntes vorzulesen. Eine Geschichte, die sie in- und auswendig kennt. Bloß nix neues, das regt sie dann wieder zu sehr auf :-D und wenn sie eine CD hört, dann hört sie NUR Der kleine König, immer die selbe Geschichte :umfall: da schläft sie aber in der Regel innerhalb von wenigen Minuten ein.

    Ansonsten fällt mir noch ein, dass Euer Kleiner vielleicht einfach noch nicht müde ist, wenn Ihr ihn ins Bett legt? Von wann bis wann schläft er denn und seit wann? Die Kids ändern ja auch ihre Schlafgewohnheiten bzw ihr Schlafbedürfnis, und zumal was mich angeht so kann ich von mir selber sagen, dass ich nicht jeden Tag gleich müde bin, mal mehr, mal weniger. Ich glaube, das ist bei den Kindern nicht anders, nur legen wir die Kröten ja meistens nach der "Uhr" ins Bett (so, jetzt ist 8, jetzt musst Du schlafen) - vielleicht ist das an manchen Tagen (wenn's mal wieder länger dauert) einfach zu früh?

    Liebe Grüße

    Alex
     
  3. Suum

    Suum Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    17. November 2002
    Beiträge:
    3.110
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    im tiefsten Osten
    AW: Kommt nicht zur Ruhe

    bei uns ist der geregelte ablauf wichtig....da darf aber auch gar nix von abweichen...:nix:

    normal ist bei uns duschen...20min fernsehn und dann ins bad und danach ins bettchen...sie darf dann sagen, was sie möchte....also noch ein buch allein angucken oder mit plüschis spielen.....(bücher vorlesen tun wir im laufe des tages :) , abends ruft sie sofort, das sie allein lesen kann...g...)....nach ca. ner viertelstunde ruft sie dann, das sie fertig ist und noch ihr kussi möchte.....bzw. ich sage kurz vorher an, das ich in 2min rein komme...und das klappt erstaunlicherweise..:bravo:

    und kommen wir mal später nach hause, dann darf fernsehen ausfallen, aber das andere ritual möchte bitte in der reihenfolge folgen...:)
     
  4. AW: Kommt nicht zur Ruhe

    Danke erst mal für eure Antworten.

    Wir haben ein allabendliches Ritual, auch die vorgelesenen Geschichten oder Cds sind meist dieselben, aber das tut eben der Tatsache keinen Abbruch, dass er sich nicht runtercoolt oder eben nicht runtercoolen kann.

    Auch so eine LED-Kugel, die die Farbe wechselt haben wir versucht - nix!

    Einzige Möglichkeit, ihn beizeiten in Morpheus Arme zu schicken, ist es, ihn tagsüber so auszupowern, dass er schon am Essenstisch bald einschläft.

    Aber wer kann schon jeden Tag ins Hallenbad oder zu sonstwelchen Highlights, die Woche über muss es eben auch der Spielplatz oder Garten machen, aber das langweilt ihn eher.

    Eines schwöre ich, wenn der seine erste Freundin mitbringt, dann will ICH mit im Zimmer schlafen! - Rache gibt Blutwurscht!

    Jan
     
  5. Tamara

    Tamara Prinzessin

    Registriert seit:
    1. August 2002
    Beiträge:
    28.454
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hinterm Berg
    AW: Kommt nicht zur Ruhe

    Ich würde nicht so viel Aktion am Tag machen, denn ich habe festgestellt das das oft den Gegenteiligen Effekt hat, die Kinder sind total aufgedreht nach einem Schwimmbadbesuch oder Indoorspielplatz.

    Wir versuchen Nachmittags nicht mehr ganz so aufregende Dinge zu tun und lamgsam wieder runter zu kommen, das hilft uns sehr.

    Abends dann immer die gleichen Rituale zur gleichen Zeit :jaja:

    Ach ja, Leon hat seinen Nucki auch noch, ohne den geht es nicht ;-)

    :winke:
    Tami
     
  6. XANNA

    XANNA Familienmitglied

    Registriert seit:
    9. Februar 2005
    Beiträge:
    856
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Im Rübenland
    AW: Kommt nicht zur Ruhe

    Philipp hat seinen Schnuller auch noch, damit klappt das Ein- und auch das Durchschlafen super, das ist es mir noch wert
    Alex
     
  7. AW: Kommt nicht zur Ruhe

    Nur, daß Phillip und Leon eben 1 Jahr jünger sind als Max-Janek und irgendwann auch ihre Nucken abgeben!

    Er bekommt ihn sicher nicht wieder, wir sind froh, ihm das Ding endlich abgewöhnt zu haben!

    Klar sind die Mäuse nach richtig Action aufgedreht, aber unausgelastet ist das andere Extrem!

    Jan
     
  8. AW: Kommt nicht zur Ruhe

    Hallo Jan!

    Sag mal seid wann ist denn euer Max auf Schnuller-Entzug?
    Ich denke mal, er braucht wohl einfach Zeit, um sich ein neues "Ritual", eine neue Beruhigungsmethode zurechtzulegen. Gewohnheiten ändern sich eben nur langsam.
    Und wenn man seid fast 4 Jahren (stimmt das?) an Nuckeln beim Einschlafen gewöhnt ist, dann dauert die Umstellung wohl etwas länger.

    Vielleicht hilft es eurem Kleinen, wenn er vor dem Einschlafen mit einem von euch den Tag nochmal revúe-passieren lässt. Also nochmal über alle Erlebnisse und vor allem über alles was ihn belastet/beschäftigt zu sprechen und es nochmal zu verarbeiten, damit sich seine Gedanken beim einschlafen nicht so im Kreis drehen und euer Kleiner sich entspannen kann.

    Weiters könntet ihr mit ihm auch ne Entspannungsgeschichte lesen. Ich bin da mal bei Amazon auf ein Buch gestoßen, hier der Link, die Idee dieser Geschichten find ich super: [ISBN]3451046482[/ISBN]


    Für alle Interessierten hier noch ein Link, ganz unten auf der Seite findet sich eine Beispielsgeschichte vom Kapitän Nemo mit pädagogischen Hintergrunderklärungen.

    Vielleicht hat aber euer Sohn auch ne ganz andere Idee. Ich würde einfach immer mal wieder was neues vorschlagen und die Reaktionen darauf beobachten.

    lg, Johanna
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...