Julian Emilios Geburt

Dieses Thema im Forum "Geburtsberichte" wurde erstellt von Knuddelbärchen, 29. November 2005.

  1. Knuddelbärchen

    Knuddelbärchen Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    21. April 2004
    Beiträge:
    1.623
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    Es war etwa 22.30, also ich grad auf der Coutch lümmelte und Fernsehen schaute und plötzlich hatte ich das Gefühl "ich lauf aus". Es war aber nur ganz wenig Flüssigkeit, so dass ich mir nicht sicher war, ob das jetzt Fruchtwasser ist. Mein Mann brachte mir dann Testhandschuhe, die auch komplett schwarz - also PH-Wert über 7 (also mit hoher Wahrscheinlichkeit Fruchtwasser) anzeigten. Um 23.00 Uhr waren wir dann im KH und CTG wurde gemacht - keine Wehen. Also durfte ich mein Zimmer beziehen (mit 2 anderen frisch gebackenen Mamas) und mein GG wurde wieder nach Hause geschickt mit der Anmerkung "kann dauern", notfalls wird halt nachgeholfen, wenn keine Wehen kommen.

    Ich bezog also mein Zimmer und sollte "noch etwas schlafen" - leicht gesagt. Das eine Baby im Zimmer hatte ein Organ :ochne: und das zweite Baby war dadurch wohl auch etwas genervt und wetteiferte gleich mal schreimäßig mit. Gegen 0.30 Uhr kamen dann schon bei mir die ersten Wehen. Also Gebrühl im Zimmer und mittendrin Veratmung von Wehen von mir - ich hielt das irgendwie nicht lange aus und pilgerte dann - der Ruhe wegen - in den KS. Dort war der MM bei 2 cm also noch Zeit und ich durfte erstmal in eine herrlich schöne Entbindungswanne zum Entspannungsbad (die Wände waren mit einer Meereswelt bemalt - einfach toll - genau dort wollte ich eigentlich entbinden)
    Leider bekam mir das Veratmen im warmen Wasser nicht so gut - sprich mir wurde nach jeder Wehe schlecht. Da Tino ja nicht bei mir war und die Hebammen mehrere Entbindungen gleichzeitig hatten, bin ich wieder aus der Wanne raus, ich hatte Angst vielleicht unmächtig im Wasser zu werden.
    Also gings wieder zurück in den KS. Inzwischen wars halb 3, der MM bei 3 cm und die Hebi meinte "jetzt rufen wir mal ihren Mann an". Ich wollte das aber nicht, bei der letzten Entbindung hatte mein Mann stundenlang mit mir im Wehenzimmer verbracht, ohne dass sich groß was am MM tat. Also 3 cm empfand ich noch als gar nix, nachdem ich bei der 1 Entbindung damals schon mit 4 cm im KH war. Eine Stunde später war der MM dann bei 4 cm und wieder sagte die Hebi "Jetzt rufen wir aber ihren Mann an" und ich wieder (NöNö) jetzt noch nicht, ist noch Zeit. Und sie ging dann aus dem KS und sagte "doch ich ruf ihn jetzt an, sonst kommt er zu spät" Da war es halb 4. Dann musste ich aufs Klo. Die Hebi brachte mich rüber in die Toilette, wo ich ein paar wirklich furchtbare Wehen hatte. Ich bin dann so schnell gar nicht wieder aus dem Bad rausgekommen. Während den Wehen hing ich mich voll in dieses Gestänge für den Tropf (ich hät wohl sonst das Waschbecken abgerissen). Nach den Wehen war mir jedesmal so schlecht, dass ich dann nur mit der Spuckschale vor dem Gesicht auf dem Boden saß (mir wurde übrigends so schlecht von der Wehenveratmung). Dann war mein Mann da und er brachte mich mit der Hebi wieder zurück in den KS. Dann setzte ich mich auf den Gebärhocker, mein Mann hinter mir, eigentlich wollte ich hier noch ein paar Wehen veratmen. Meine Hebi sah dann nach dem MM und meinte der ist komplett auf. Ehrlich gesagt war ich in dem Moment etwas geschockt, 20 Min vorher war er doch erst bei 4 cm. In dem Moment war ich ziemlich froh, dass sie meinen Mann wieder meines Willens angerufen hatte.

    Ich bin dann aufs Entbindungsbett und das CTG wurde angeschlossen und dann wurde es ziemlich hektisch, denn Julians Herztöne waren sehr weit unten. Blöderweise konnt ich das CTG Gerät sehen (war an der Wand befestigt), die Herztöne waren im 70iger/80iger Bereich, also wirklich nicht so gut. Ich hab dann eine Atemmaske aufbekommen und sollte immer sehr tief Einatmen, damit das Baby Sauerstoff bekommt. Letztlich hatte ich nur 3 Presswehen und dann war Julian draußen. Ich hab sogar zwischen den Wehen gepresst, ich dachte holt ihn blos so schnell wie möglich raus. Ich wurde dann geschnitten und die Ärztin legte sich auf meinen Bauch und schob ihn so mit raus. Julian hatte sich die Nabelschnur um den Hals gewickelt und bekam dann gleich erstmal Sauerstoff. Um 4.55 Uhr war er dann da. Abgenabelt habe ich ihn dann aber noch selbst - wie schon meine erste Tochter.

    Mein Mann saß noch ne halbe Stunde später da mit kullernden Tränen - ich glaube für ihn wars ein ziemliches Schockerlebnis. Beim ersten Kind hats so lange gedauert und beim zweiten war er kaum zur Tür rein und schon war Julian da, das ging dann doch ein bissl zu schnell für ihn. Die Ärztin hatte ihn während der Presswehen dann auch noch etwas wirsch angefahren, dass er sich sofort hinsetzen soll (er muss wohl entsprechend ausgesehen haben, als ob er gleich umfällt).

    Julian hatte nach der Entbindung rotblondes Haar und es blieb auch nach dem Bad im Kreissaal noch rotblond. Wir haben uns dann von Emilio als Rufname verabschiedet (man stellt sich bei Emilio doch einen rassigen dunklen Italiener-Typen vor und dazu passte das rotblond nun gar nicht).
    Heute ist Julian Emilio genau 2 Wochen alt, hat blonde Haare (sehr schnippische Komentare aus der gesamten Verwandschaft - "Kolobrie" und ähnliches - da wir alle dunkle Haare und dunkle Augen haben), ist schon 4 cm gewachsen und hat sehr große Füße. Außérdem kann er einen sehr skeptischen Blick aufsetzen, wo sich die gesamte Stirn in Falten legt - das kann er sehr gut (der wird mal früh Stirnfalten bekommen)

    Unterm Strich kann ich bestätigen, dass man beim 2. Kind nicht zu lange hinwarten sollte, bis man ins KH fährt, es kann wirklich sehr flott gehen mit dem Kinderbekommen. Mein Blasensprung war gegen 11.00 Uhr, Wehen ab 0.30 Uhr und um 4.55 Uhr war er geboren.




     
  2. Tamara

    Tamara Prinzessin

    Registriert seit:
    1. August 2002
    Beiträge:
    28.456
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hinterm Berg
    AW: Julian Emilios Geburt

    mensch ivi deinen bericht habe ich gerade erst entdeckt :oops: ! hast du total spannend geschrieben :jaja:

    lg
    tami
     
  3. Denise

    Denise Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    8. September 2005
    Beiträge:
    6.353
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Zwischen Darmstadt und Aschaffenburg
    AW: Julian Emilios Geburt

    Hallo Ivi,

    da gratulier ich Dir zur schnellen Geburt !
     
  4. Knuddelbärchen

    Knuddelbärchen Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    21. April 2004
    Beiträge:
    1.623
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    AW: Julian Emilios Geburt

    Huhu,

    danke

    mittlerweile ist Julian aber schon wieder 10 Wochen alt (die Zeit vergeht)
     
  5. AW: Julian Emilios Geburt

    Alles Gute noch im Nachhinein! Wie groß und schwer war er denn?
     
  6. Knuddelbärchen

    Knuddelbärchen Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    21. April 2004
    Beiträge:
    1.623
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    AW: Julian Emilios Geburt

    Hallo,

    er war 3570 g schwer und 53 cm groß und hatte rote/kupferfarbene Haare (aber nur ein Kranz am Hinterkopf, oben hat er "Platte")


    [​IMG]


    [​IMG]
     
    #6 Knuddelbärchen, 22. Januar 2006
    Zuletzt bearbeitet: 25. März 2006
  7. AW: Julian Emilios Geburt

    Huhu :winke: ,
    spannend geschrieben!

    Das ist aber ein süßes Purzelchen *schmelz*!

    Die Haarfarbe kann sich ja nu auch noch ändern....
    Meine 3 hatten anfangs tiefdunkle Haare, fast schwarz.
    Lukas bekam dann weißblond, mittlerweile dunkelblond.
    Aryon wurde mittlelblond.
    Lilu bekam erst kupferrot, dann mittelblond und nun wird sie langsam hellblond.

    LG
    Maren
     
  8. AW: Julian Emilios Geburt

    Echt krass, ich wünschte, ich könnte auch behaupten, dass die 2. Entbindung schneller geht! Ich hatte nach 27 Std. Wehen einen Kaiserschnitt!
    Du hast deine Kinder selbst abgenabelt?????
    Finde ich cool!
    Übrigens ein ganz süsser kleiner Knopf! Ich wünsche euch eine schöne Zeit, weit übers Kennenlernen hinaus!
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...