Josephine schläft in meinem Bett... :-(

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von NicSam, 22. September 2004.

  1. NicSam

    NicSam Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    31. März 2003
    Beiträge:
    2.448
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo!
    Leider hat mein Kind seine Schlafgewohnheiten mal wieder geändert... :???: Am Anfang war alles bestens, nach drei MOnaten wurd's echt stressig, und in letzter Zeit ist sie abends eigentlich immer recht gut (meist auf dem Arm) eingeschlafen, zwischendurch wachgeworden, in den Schlaf geschaukelt, und gut war's.
    Die letzten beiden Abende ist sie alleine eingeschlafen (tagsüber schläft sie auch immer alleine ein), ist dann aber schreiend wach geworden und liess sich nur auf dem Arm beruhigen (das war vorher auch schon so, aber dann ließ sie sich problemlos hinlegen). Vorgestern nacht war sie die meiste Zeit bei mir im Bett (manchmal schläft sie dann besser). Gestern abend ließ sie sich gar nicht mehr hinlegen, sie fing sofort an zu weinen (mit geschlossenen Augen) und das Ende vom Lied war, dass sie bei mir auf dem Sofa geschlafen hat, und hinterher bei uns im Bett auf meiner Seite und mein Mann und ich haben uns eine Seite geteilt. Heute nacht habe ich auch nohc mal versucht sie auszuquartieren, aber wieder erfolglos...
    Allgemein schläft sie besser bei mir als im eigenen Bett. Wird sie nachts in ihrem Bett wach und weint, gebe ich ihr den Schnuller, aber das reicht meist nicht. Liegt sie bei mir, reicht ihr der Schnuller, wahrscheinlich weil sie merkt, dass ich da bin...
    Was soll ich am besten machen? Sie bei mir im Bett behalten, bis sie von alleine wieder gut in ihrem Bett schläft und es einfach immer wieder probieren? Oder laufe ich Gefahr, dass sie dann bald nur noch bei mir schläft?
    Bin für jeden Rat dankbar... :jaja:
    Sorry, dass es so lang geworden ist, ich hoffe ich hab nichts vergessen.
    Liebe Grüße
    Nicole :cool:
     
  2. Alina

    Alina Selfie Queen

    Registriert seit:
    29. März 2003
    Beiträge:
    24.964
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hi Nicole,

    da können wir uns die Hände reichen. Nur das Josy erst ab 2Uhr früh zu uns ins Bett kommt und sich da auch nicht mehr vertreiben lässt. Wie jetzt wirklich abhilfe zu schaffen ist, kann ich dir leider auch nicht sagen. Aber du siehst das du nicht allein bist :wink:

    lg Alina
     
  3. Cornelia

    Cornelia Ex-Exilfriesin

    Registriert seit:
    6. Januar 2003
    Beiträge:
    30.697
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    4-Täler-Stadt
    Hallo,

    schlafen die Kinder bei Euch im Schlafzimmer?

    Meine Tipps wären:

    wenn ihr es nicht wollt - dann ändert es jetzt, sonst wirds immer schwieriger. Nicolas ist IMMER auf dem Arm eingeschlafen. GsD habe ich ihm das früh genug abgewöhnen können.

    legt den Kindern was mit Eurem Geruch ins Bett (T-Shirt/Nachtzeug/Pulli)

    legt die Kinder wach/halbwach ins Bett und beruhigt sie nur mit auflegen der Hand und leisem beruhigendem Ansprechen, rausgehen, wenn sie janken, wieder rein und das gleiche wieder. Damit sie spüren, sie sind nicht alleine.
    Bei uns hats geklappt. Nur müsst ihr davon überzeugt sein und konsequent sein.

    Viel Glück

    Conny
     
  4. NicSam

    NicSam Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    31. März 2003
    Beiträge:
    2.448
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo!
    @Alina: es tut gut zu wissen, dass man nicht alleine ist :jaja:

    @Exilfriesin: Tagsüber schläft Josephine problemlos ein - ich leg sie hin, Spieluhr an, und sie schläft - selten gehe ich noch mal rein. Abends klappt es meistens auch (bis auf die letzten abende), aber spätestens wenn sie dann weinend wach wird, muss ich sie auf den Arm nehmen, ansonsten gibt es Schreierei ohne Ende :( Das mit der Hand hat auch lange bei uns funktioniert, bis jetzt - sie hat auch eine geknotete Stoffwindel mit im Bett (schon lange, sie kennt den Geruch also) und einen kleinen Stoffhund. Sonst hat sie sich das immer vor die Augen gezogen, und gut war's... Wenn ich ihr jetzt meine Hand ans Gesicht lege, ändert das gar nichts. Anstatt dann weiterzuschlafen, fängt sie nohc mehr an zu weinen, schreit irgendwann herzzereissend und hört auch nicht auf :heul: - egal ob ich dabei vielleicht noch rede oder nicht... Wenn ich sie auf den Arm nehme, geht das weinen in ein Schluchzen über und Schwupps! ist sie eingeschlafen - bis ich sie wieder hinlege.
    Gestern abend war es auch so - sie hat den ganzen Abend auf meinem Arm im Wohnzimmer geschlafen, die ganze Nacht in meinem Bett (trotz mehrfacher Versuche). Ich war mir sicher dass sie tief und fest schlief, als ich sie aus meinem Bett hochgenommen habe, hat sie sich auch nicht gerührt, bis ich sie in ihr Bettchen gelegt habe. Sie hat geweint, obwohl sie noch am schlafen war (Augen waren zu...) und als ich sie hochgenommen habe, war sofort wieder Ruhe.
    Einfach schreien lassen, nur weil ich daneben sitze, finde ich auch nicht so prickelnd... :( Ich habe auch schon überlegt, ob es wohl mit einem Entwicklungsschub zusammenhägt? Der um die 26. Woche - Josephine wird Sonntag 26 Wochen alt, wenn ich mich nicht verzählt habe.

    So, genug geschrieben...
    Liebe Grüße
    Nicole
     
  5. Cornelia

    Cornelia Ex-Exilfriesin

    Registriert seit:
    6. Januar 2003
    Beiträge:
    30.697
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    4-Täler-Stadt
    Stimmt, um die 26. Woche ist ein Schub. Dann warte mal ein wenig ab - vielleicht braucht sie doch mehr Nähe.

    Und wenn nicht, fällt mir monentan auch nichts schlaues mehr ein.

    :winke:
     
  6. Hallo,
    was findet Ihr denn so schlimm daran, wenn die Babys in Eurem Bett schlafen? Ich nehme meine Tochter nachts auch zu mir, versuche aber, sie allein in ihrem Bett einschlafen zu lassen - was meist auch klappt. Wenn die Kleinen die Nähe brauchen, ist das doch nichts Schlimmes!!!!!!!!!??????? Meine Tochter ist am 29.4. geboren und hat ihre Schlafgewohnheiten inzwischen so geändert, daß sie nachts wach wird und sich meistens nur durch Stillen beruhigen läßt. Toll finde ich das auch nicht, aber die Alternative - sie schreien zu lassen, bis sie sich ohne stillen von selbst beruhigt - kommt für mich zur Zeit nicht in Frage.
     
  7. Hallo Nicole,

    was höre ich denn da 8O was macht denn die Kleine für Sachen *kopfschüttel* aber... Sula ist ähnlich drauf (ein Wachstumsschub früher in der 19. Woche :-D ) aber bei uns klappt es Nachts zum Glück noch ganz gut, dafür bekommt sie tagsüber Schreiattacken bis mir die Ohren abfallen.

    Ich weiß auch keinen Rat aber bestimmt geht es wieder vorüber wenn die Phase vorbei ist... *hoffichfürdich* und solange ist eben kuscheln angesagt :-D

    Liebe Grüße aus der Hauptstadt von

    Nanni & Sula
     
  8. Alina

    Alina Selfie Queen

    Registriert seit:
    29. März 2003
    Beiträge:
    24.964
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    38
    Das einzige was ich schlimm daran finde ist, das ich morgens so aufwache als hätte ich auf 1000 Erbsen geschlafen. Nee im ernst ich habe immer totale Rückenschmerzen....sie nimmt so viel platz weg obwohl wir schon ein breites Bett von 1.80m haben.

    Ansonsten liebe ich die nähe. Aber ich hab keine lust sie mit 18 noch in meinem Bett zu haben. Wohlmöglich will sie dann ihren Freund auch noch bei uns schlafen lassen :p :weghier: :wink:

    lg Alina
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...