Ist das normal???

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von Jennifer29, 6. September 2005.

  1. Hallöchen!!

    Also meine Tochter wird nächste Woche 15 Monate alt und sie schläft immer noch nicht durch. Nicht das sie nur nach dem Nuckel schreit, nein sie will auch die Pulle. Nun meine Frage... Kann das sein das wir den Absprung verpasst haben und sie mit der Pulle geben an die bestimmten Zeiten gewöhnt haben??? Ich glaube nämlich das sie am Tage genug ißt.

    Hier die Tagesration

    Morgens 100-120 ml Milch
    1 Toast oder Brot
    Mittags ein Gläschen
    Nachmittags Obst/Obstgläschen oder auch mal Milch
    Zwischenmahlzeit Leicht&Cross oder Sesamstangen
    Abends dann Dinkelbrei und noch 60-70 ml Milch

    Ab und an ißt sie auch bei mir und meinen Mann mit, wenn wir am Nachmittag unser Mittag einnehmen. Trotz allen trinkt sie in der Nacht immer so circa 100-120 ml Milch. Ist das nun Hunger oder Gewohnheit??

    Ist das nun wirklich zu wenig für so eine kleine Person???
     
  2. Kathi

    Kathi Dino

    Registriert seit:
    16. Oktober 2002
    Beiträge:
    18.334
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    Hallo Jennifer,

    hast du schon mal hier http://www.babyernaehrung.de/kleinkind_kost.htm gelesen? Ute beschreibt hier, wie ein optimaler Speiseplan für Kinder ab einem Jahr aussehen sollte. Auch über den Kalorienbedarf schreibt sie was.

    Mir fällt auf, dass euer Essensplan noch sehr babyhaft ist. Gibst du mittags nur Gläschen oder kochst du auch selbst? Welche Gläschen gibst du und denkst du an die Ölzugabe? Obstgläschen pur würde ich auch einem Kleinkind nicht geben, weil dort leere Kalorien enthalten sind, die nicht wirklich lange satt halten. Rühre doch einen OGB an. Tim hat den bis 1,5 Jahren nachmittags immer gerne gegessen. Dort ist alles enthalten, was der kleine Körper braucht: Obst, Getreide, Fett. Was gibst du für Milch, Kuhmilch oder Babymilch?

    :winke:
    Kathi
     
  3. Hallo Kathi!!

    Klar habe ich gelesen was Ute schreibt, und ich finde nicht das unser Essensplan so sehr davon abweicht. Den milchfreien Getreidebrei hatten wir eine ganze Zeit lang, aber von heute auf morgen wollte sie den nicht mehr essen. Dafür ißt sie jetzt abends Brei, den sie davor nicht wollte.
    Allerdings haben wir eine kleine Allergikerin und können sie nicht immer an unseren Essen teilhaben lassen, auch wenn sie das wollen würde.
    Daher nehmen wir auch noch Babymilch (SOM) und allergiearme Gläschen, natürlich angereichert mit Öl.

    LG Jenni!!
     
  4. A

    A Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    8. November 2004
    Beiträge:
    2.803
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    in Ba-Wü
    Felix schläft auch noch nicht durch.
    Nachts zwichen 2 und 3 bekommt er noch meine Brust.
    Unser Kinderarzt meinte solange uns die nächtliche Unterbrechung nichts ausmacht sei das o.k.
     
  5. Hallo,
    ist sie insgesamt gut beinander? Also wie groß und wie schwer?
    Probier mal tagsüber vielleicht mal noch ein Stück Brezel anzubieten, damit sie auch mal knabbert. Obst kann man auch mal am Stück probieren. Banane ist da nicht schlecht. Verträgt sie das?
    Tja das mit dem nachts essen, wenn es Dir nichts ausmacht aufzustehen?
    Das muß finde ich immer jede Mutti selbst wissen. Ich persönlich habe nachts grundsätzlich nichts mehr gegeben. Aber das gilt nur für mich. Das muß jeder selbst wissen.
    Ohne Geschrei wird das jetzt wahrscheinlich nicht mehr ablaufen.
    Aber vielleicht erledigt sich es ja auch im Laufe der Zeit von selbst.
    Ich persönlich bin der Meinung, daß es in diesem Alter reine Angewohnheit ist. Wenn Du die nächstliche Mahlzeit wegläßt ißt sie tagsüber mehr. Das hat sich in meiner Umgebung auch immer bestätigt. Aber wie gesagt, das muß jeder selbst entscheiden. Du mußt schließlich auch mit dem Gebrüll zurecht kommen. Viel Glück!!
    Gruß
    Claudi
     
  6. Zaza

    Zaza Miss Velo High Heels

    Registriert seit:
    27. November 2003
    Beiträge:
    7.283
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Schweiz
    Homepage:
    :winke:

    Ich denke da etwa ähnlich wie claudel. Nächtliche Mahlzeiten - schön und gut, aber es birgt auch, nicht nur neben dem Aufstehen, einige Nachteile.

    Irgendwie dünken mir die 100ml Milch als Morgenmahlzeit enorm wenig. Gut, ich habe ein richtiges Fessmonster, aber könnte es nicht sein, dass sie von den Nachtfläschchen noch zu satt ist?

    Statt dem Leicht & Cross würde ich versuchen, gehaltvollere Zwischenmahlzeiten anzubieten. Offensichtlich mag sie Dinkel, wie wäre es stattdessen mit Dinkel-Vollkornbrot mit Butter? Und statt den Obstgläschen mit frischem Obst und Vollkornkeksen?

    Zaza
     
  7. Hallo Leute!!:winke:

    Hm, ich werde eure Tips gerne und dankend annehmen. Ich bin ja eigentlich auch der Meinung das wir Joline an das nächtliche Trinken gewöhnt haben. Und mich stört es auch das ich immer aufstehen muss.:-(

    @ Zaza.....Ist ja klar, wenn sie in der Nacht zwei mal 120 ml :flasche:weglascht, das sie morgens nicht so viel Hunger hat.
    @ Claudel...Eigentlich ist sie recht dünn (8200 gr. bei 73 cm), aber wir sind im Moment auf den aufsteigenden Ast (quasi nimmt sie im Moment wieder zu).

    Ich werde einfach das mit dem ausdünnen der Milch probieren und hoffen das sie schnell rafft, das es sich nicht lohnt nach der Pulle zu schreien. Das wir das jetzt einfach so komplett abstellen, will ich ihr (wegen Hunger) und uns (wegen dem Geheule und der Nerven, die dann wieder auf der Strecke bleiben) nicht zumuten.

    Zusätzlich werde ich sie mit gehaltvolleren Sachen zu ernähren, damit sie sich die Kalorien die sie braucht schon tagsüber holt.

    Danke für´s reinlesen...Jenni!!:)
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...