Im Elternbett schlafen?

Dieses Thema im Forum "Bittebitte mitmachen !" wurde erstellt von Rabesocke, 30. Juni 2005.

  1. huhuuu,
    mich interessiert brennend, wie ihr das handhabt. Streng ab ins eigene Bett oder duerfen Eure kleinen bei Euch mitkuscheln.?
    Laura haben wir strikt in ihre Wiege gelegt- auch unter Gebruell. Da Max immer so oft nachts gestillt werden wollte( und IMMER NOCH WILL) stand sein Bettchen bei uns und als er mal krank geworden ist, ist er zu uns Bett gewandert und da schlaeft er immer noch. Uns stoert es nicht- ich vermisse eigentlich nur manchmal, dass ich nicht vorm Einschlafen im Bett lesen kann.
    Bin auf Eure Antworten gespannt.
    Rabesocke
     
  2. Ignatia

    Ignatia die mit dem Efeu tanzt

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    22.223
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    38
    Homepage:
    Also wir machen es so:
    Julian soll in seinem Bett einschlafen!!
    Nachts kommt er miest zu uns. Zuerst habe ich versucht ihm das abzugewöhnen. Das resultat war eine halbe nacht gebrüll. Nien danke.
    Mittlerweile darf er bei uns bleiben. Irgendwann bin ich bestimmt froh wenn er noch zu uns käme.
    Tja und Nico? Der pennt bei uns im Schlafzimmer aber zur Zeit mehr auf mir :D
     
  3. Ignatia

    Ignatia die mit dem Efeu tanzt

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    22.223
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    38
    Homepage:
    darf ich fragen warum ihr das gemacht habt??? Da war sie doch noch sehr klein oder?
     
  4. Wiesel

    Wiesel Grasl

    Registriert seit:
    16. April 2005
    Beiträge:
    2.202
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    *gg. Das hat Angelo anfangs auch gemacht. Unterdessen schläft er in seinem Bett in unserem Zimmer und fängt manchmal nachts unerklärlicherweise ;-) an zu ächzen und zu wühlen. Wenn man ihn dann zu uns ins Bett holt, schläft er auf der Stelle ruhig weiter :)
    Er ist halt ein Schlawiner...
     
  5. La Bimme

    La Bimme Leseratte
    Moderatorin

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    4.210
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Bis 8 Monate hatten wir Fridolin direkt neben uns im Balkonbett.

    Später haben wir es so gemacht, dass er auf alle Fälle in seinem Bett einschlief, nachts aber jederzeit kommen konnte. Zeitweise war es jede Nacht, aber das war ganz in Ordnung so (und kuschlig ;-) )

    Da wir in der letzten Zeit öfter mal umgezogen sind und teilweise sehr beengt gewohnt haben, hat es sich öfter ergeben, dass er abends auch gleich in unserem Bett einschlief.
    Aber das entscheiden wir bei jedem Mal neu, und so lange er akzeptiert, dass wir es heute mal eben nicht wollen, ist es okay für uns. Wir haben selten Stress deswegen, höchstens mal, wenn er sich querlegt und im Schlaf herumstrampelt.

    Ich find es gut, wie es ist!
    Aber der absolute Vorteil, wenn Kind in seinem eigenen Bett einschläft, das ist, dass die Füßchen so süß über den Fußboden tapsen, wenn er sich nachts auf dem Weg zu uns macht!

    Liebe Grüße
     
  6. Frau Anschela

    Frau Anschela OmmaNuckHasiAnschela

    Registriert seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    27.022
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Huhu,


    Laura hat von Anfang an in ihrem eigenen Bettchen geschlafen. Sie wollte gar nicht zu uns. Das fand ich manchmal ganz traurig, denn ich hätte gerne noch gekuschelt aber sie konnte mit uns zusammen nicht schlafen. Dann waren wir letztes Jahr im Urlaub und hatten nur ein Familienbett, da haben wir dann zusammen geschlafen. Wieder zu Hause hatte sich Laura so daran gewöhnt, dass es dabei blieb. Erst fand ich das sehr schön und habe das genossen. Aber wir haben nur ein kleines Bett und unser Schlaf war doch sehr unruhig dadurch. Kurzum, nach einem guten Jahr Familienbett wurde es mir zu viel. Laura wurde dann ausquartiert in dem sie ein großes eigenes Hochbett bekommen hat. Dieses hat sie anstandslos angenommen und schläft seit dem dort. Wir haben die Vereinbarung, dass sich rüberkommen darf, wenn es hell wird zum Kuscheln. Das macht sie auch und so finde ich es optimal. Krankheit oder schlechte Träume sind Ausnahmen, das kann sie gut akzeptieren. :jaja:

    Liebe Grüße
    Angela
     
  7. @Ignatia
    herzlichen Glueckwunsch ertsmal zu deinem Baby Nico- hab ich ja wieder nicht gerafft, musste mich erst mein mann drauf stubsen.
    ja bei uns war es aehnlich, wie bei Angela- zuerst wollte Laura gar nicht bei uns schlafen und mit ungefaehr 6 Monaten hat sie angefangen Theater zu machen, aber war bald wieder gut. Laura ist leider auch kein Kuscheltyp ( vielleicht liegt's am Namen?)- ganz im Gegensatz zu ihrem Bruder, der kann gar nicht genug bekommen.
    Rabesocke
     
  8. Ignatia

    Ignatia die mit dem Efeu tanzt

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    22.223
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    38
    Homepage:
    vielen Dank das ist echt lieb von dir!
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...