Hungerstreik???

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von Corinna, 28. September 2004.

  1. Corinna

    Corinna Forenomi

    Registriert seit:
    22. November 2003
    Beiträge:
    25.620
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Im wunderschönen Irland
    Homepage:
    Gabriela, ich verzweifele mal wieder!

    Nachdem David ja nun eine ganze Zeit wieder schön alles gegessen hat, hat er nun mal wieder seit so ungefähr 8 Wochen die "ich-esse-nichts-Phase"... :-? :-? :-?

    Meine Nerven liegen blank!
    NICHTS aber auch gar nichts mag er essen... :-? Und am Familientisch schon mal gar nicht! 8O
    Außer mal einem trockenen Brötchen oder einen kleinen Keks hier oder da wird nichts angerührt. Oh, ich vergaß: Manchmal, aber auch nur, wenn er Lust hat, wird ein oder zwei mal in eine Banane gebissen... :???:

    Selber essen lassen: Fehlanzeige! Er KANN es noch nicht und matscht definitiv IMMER! :-? :-?
    Füttern? ... Ich bitte dich! Da schlägt er mir lieber den Löffel/die Gabel aus der Hand oder er greift sich flink wie ein Wisel den Teller und pfeffert ihn mit Schmackes und unter Wutgequietsche quer durch´s Wohnzimmer... :shock: :shock: :shock:

    "Fingerfood" wird nur zermatscht und in die Ecken geworfen. :shock: :shock: :shock:
    Kann mir mal jemand sagen, was ich mit so einem Suppenkasper noch machen soll???

    Er bekommt morgens eine Milumil 2, weil er zum Verrecken (entschuldige den Ausdruck!) kein Brot essen mag...
    Mittags biete ich ihm Gemüse an, was damit passiert habe ich oben schon beschrieben..
    Zwischen 12.00 und 13.00 Uhr lege ich ihn mit seiner Milumil 2 - Einschlafflasche hin, die trinkt er oft nur bis zur Hälfte. Wenn er mittags tatsächlich mal was gegessen hat, bekommt er statt dessen ein wenig Kakao.
    Nach dem Schlafen biete ich ihm ebenfalls wieder Gemüse an... Ebenfalls die Reaktion wie oben. (Kann also nicht am Müde-sein liegen!)
    Abends ein Brot??? - Wie käme Monsieur dazu?!?
    Er bekommt dann zum Einschlafen eine Milumil 3 - Flasche, damit er die Nacht durchhält... :-? :-? :-?

    Ach übrigens:
    WENN er dann mal was ißt, muß ich damit rechnen, daß der Bengel gar nicht kaut!
    Vor zwei Tagen gab es Graupensuppe (die er immer sehr gerne gegessen hat und die eigentlich immer so eine Art "Notessen" für mich war, damit er überhaupt was zu sich nimmt) so "geschlungen", daß er die Hälfte davon wieder ausgek...t hat... :o 8O :-? (HelgaG. hat´s gesehen)

    Es macht wirklich keinen Spaß mehr und ich weiß einfach nicht mehr weiter! :-( :-( :-( :-( :-(

    Bitte hilf mir! Es kann doch nicht so weiter gehen!!!
    Er müßte meiner Meinung nach schon eeeeeewig von der Flaschenmilch weg sein!!!

    Ach so:
    Er hatte ja immer die schlimmen Schlafprobleme!
    Die Flasche bekommt er, trinkt, gibt sie mir oder "kuschelt" sich an sie und erzählt sich dann in den Schlaf... Das ist schon ein RIIIIIEEEESEN Fortschritt zu früher, denn da durfte ich ja nicht von seiner Seite weichen. Und nun akzeptiert er es, daß ich den Raum verlasse. Ich weiß definitiv nicht, wie ich die Flasche weglassen sollte, im Moment jedenfalls nicht. (Neues Baby ist ja auch da, da will ich ihn nicht überfordern!)
    Wenn er übrigens mal abends wirklich ein Brot gegessen hat (meißt auch nur, wenn Elena ihn fütterte, bei mir nahm er es erst gar nicht), reichte auch eine Flasche mit Trinken.

    :-( :-( :-( :-(
    Ich brauche DRINGEND Hilfe! Ich weiß einfach nicht, was ich tun soll!!!

    Verzweifelte Grüße,
    Corinna
     
  2. Oje Corinna,

    das liest sich aber nicht gut.

    Ich kann Dir leider gar nicht helfen - Justy isst fast alles mit großem Appetit.

    Im übrigen bekommt er zu "Frühstück" auch noch diese Alete Trinkmahlzeit (je nach Uhrzeit auch noch aus der Flasche). Wann bekommt denn David seine Flasche? Würde er die auch aus dem Trinklernbecher süffeln?

    Je nach Müdigkeit oder wenn wir unterwegs waren, bekommt er auch einfach eine Milchflasche vorm Bett gehen (selten, kommt aber vor).

    Nur soviel zu: er müsste von der FlaschenMILCH weg sein.

    Es ist doch nur alles eine Phase :-D

    Ich drück Dir die Daumen, dass der kleine Mann sich mal ein bisserl am Riemen reisst und gescheit futtert.

    Liebe Grüße
    Sandy
     
  3. Corinna

    Corinna Forenomi

    Registriert seit:
    22. November 2003
    Beiträge:
    25.620
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Im wunderschönen Irland
    Homepage:
    Hallo Sandy!

    Genau SO sehe ich das auch!!! :jaja:
    Nicht nur, daß der Krempel auf Dauer ganz schön ins Geld geht, er ist einfach schon zu ALT!

    Die beiden Großen haben die MILCHflasche auch nicht so lange genommen.
    Bei Sebastian habe ich wohl noch sehr lange die Gläschenkost gefüttert, weil er seinerzeit auch die Pylorus Stenose (Magen-Pförtner-Krämpfe) hatte und ich dachte damals, wenn ich selber koche, kämen die wieder... (So viel zum Thema Aufklärung... ;-)) Aber er hat Brote gegessen und auch Obst!

    Elena hat schon mit 10 Monaten die MILCHflasche verweigert. :-D Sie konnte es einfach nicht ertragen etwas anderes zu essen als wir! :-D :-D (So ist sie auch heute noch... :) )

    David macht mich echt fertig! Wenn er wenigstens ETWAS essen würde... Dann würde ich vermutlich auch keine Probleme haben, ihm die Milch zu verweigern. Aber er braucht doch die Nährstoffe!!!
    Morgens bekommt er die Flasche übrigens auch sehr früh (zwischen 5.00 und 6.00 Uhr wird er das erste mal wach) und aus der Tasse trinkt er sie auch nicht... :-? :-? :-?

    Ich weiß ja, daß er IRGENDWANN bestimmt mal "normal" essen wird aber dieses IRGENDWANN sollte eigentlich schon eingetreten sein!!!

    :( :-( :( :-( :(
    Mag ja sein, daß der Bengel lange krank war aber JETZT ist er wieder gesund! JETZT klappt das Schlafen auch besser und ich finde, der Rest sollte sich jetzt auch endlich mal normalisieren!!!
    Helga hat letzte Woche schon vermutet, daß wieder Zähne unterwegs sein könnten... :???: :???: :???:
    Aber deswegen wieder fast ausschließlich nach der MILCHflasche zu verlangen???

    Er hat zwischendurch schon soooo schön vom Tisch mitgegessen. Weiß der Teufel, was ihn im Moment wieder "reitet" aber ich bin ehrlich gesagt nicht gewillt, das so hinzunehmen!
    Oder liegt es an den Entwicklungssprüngen, die er momentan offensichtlich wieder macht?? ... Toll... Dann müßten Elena und Sebastian theoretisch auch alle Nase lang wieder nach Milchflaschen verlangen... :-? :???: :-? :eek:

    Ich weiß es einfach nicht *seufz* aber mich stört, daß er viele Lebensmittel noch nie gegessen hat, weil er sich partout weigert, sie überhaupt zu PROBIEREN... :( :-? :(

    HIIIIIIIIIILLLLLLFFFFEEEEEEEE :heul: :heul: :heul:

    Jammernde Grüße,
    Corinna
     
  4. Lilienfrau

    Lilienfrau Moderatorin
    Moderatorin

    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    9.148
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Oh je, Du Arme! Das haben wir auch gerade hinter uns! Inzwischen geht's wieder so halbwegs mit dem Essen, und bei uns waren es wohl tatsächlich Zähne (ich hab vorgestern erst zwei neue blitzen sehen, hatte ich gar nicht gemerkt vorher, daß die kamen :oops: )

    Johanna wollte auch NUR Milchflasche trinken, aus dem Becher trinkt sie zwar, aber nur schluckweise, das reicht ja nie und nimmer. Jegliches Gemüse hat sie nicht angerührt, füttern lassen wollte sie sich auch nicht (will sie jetzt immer noch nicht, aber wenigstens klappt es mit dem selber essen langsam immer besser). Selbst Obst hat sie nicht angerührt, und das ging bislang immer...

    Folgende Dinge haben uns über die Zeit geholfen...

    1. Konsequenz - wenn sie mittags kein Gemüse essen wollte, hat sie gar nix gekriegt. Auch keine Milch :nein: - da sie allerdings da offenbar bessere Nerven hat als ich und sie mit nichtmal 10 Kilo ja auch SEHR dünn ist, war das schon hart...

    2. Joghurt und in Milch eingeweichte cornflakes wurden gegessen (wahrscheinlich tat ihr einfach das Kauen weh und daher wollte sie nichts normales vom Tisch essen)

    3. ich hab wieder Gläschen rausgeholt, ab 12 Monate (hatte noch ein paar gebunkert) - und DIE wurden seltsamerweise mit Appetit verspeist (eventuell auch wegen des Kauens? Die sind ja noch gut püriert)

    Bei David könnte ja eventuell auch dazukommen, daß er ein wenig eifersüchtig ist auf Dylan und daher gern wieder seine Flasche haben möchte?! (Keine Ahnung, nur so geraten)

    Ich wünsch Dir jedenfalls gute Nerven (ich frag mich eh immer, wie Du das machst mit den Kids, und jetzt noch ein Baby, ich glaub mich könnte man in die Klapsmühle einliefern :eek: Du hast meinen vollen Respekt!)!

    Alles Gute

    Alex
     
  5. Corinna

    Corinna Forenomi

    Registriert seit:
    22. November 2003
    Beiträge:
    25.620
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Im wunderschönen Irland
    Homepage:
    Hallo Alex!

    Ja, es kommen tatsächlich wieder Zähne... :-?
    Oben die beiden Augenbeißerchen haben sich schon ihre Spitzen in die "Freiheit" geschoben. :eek:

    Essen ist mal so, mal so...
    Ich habe festgestellt, daß der Hochstuhl nicht mehr "hipp" ist... Er möchte auf den gleichen Stühlen sitzen wie wir... :cool: (Vielleicht hilft ihm ja der Gedanke, daß er von den normalen Stühlen eher "flüchten" könnte, falls es ihm mal nicht schmeckt??? - Im Hochstuhl ist das ja nicht so einfach... :) :) :) )

    Ich glaube nicht, daß David eifersüchtig ist! Aber dafür müßtest du ihn hier im Umgang mit Dylan sehen, um dies auch bestätigen zu können. David ist einfach nur Zucker, was unser Mümmelchen angeht. Und teilweise wird er richtig sauer, wenn jemand ihn auf den Arm nimmt. Das will er nicht, er will ihn SELBER haben! 8O ... :-D Er "mault" dann so lange, bis ich Dylan dann zu David auf den Schoß lege... :-D

    Im Moment ist es einfach nur "Glückssache", ob David ißt oder nicht... :eek: :?
    Mein Kinderarzt meinte übrigens, daß es gar nicht so schlimm sei, wenn David noch die MILCHflasche verlange. Seine eigene Tochter hat, so erzählte er mir, mit 2,5 Jahren erst aufgehört, nach ihrer Milchflasche zu verlangen.
    Essen sei ein "anbieten" und da man Kindern für gewöhnlich ja nichts rein zwingen kann, und David super entwickelt sei und keine Mangelerscheinungen habe, sei es vollkommen in Ordnung.
    Selbst ein Erwachsener könne sich von dieser Babymilch ernähren, ohne Mangel zu leiden.
    Ich solle mich nicht so sorgen, er würde die Flasche schon ganz von alleine ablehen... Spätestens im Kindergarten... ( :o :o :o )
    Je weniger Gedanken ich mir jetzt darum machen würde, desto schneller würde sich die Situation entspannen und höchstwahrscheinlich wird die Flasche dann auch schneller weg sein, als ich gucken könne.

    Ich soll ihm weiterhin die "normale" Kost anbieten, was er ablehne einfach wegstellen, ohne mich zu "ärgern" oder es sonst wie zu bewerten!

    Mal sehen, was wird.
    Gestern hat er ganz toll gegessen, heute wieder nicht so... Aber heute hatten wir auch Taufe und hier war die Hölle los...

    Ich drück dich mal ganz dolle! (Und die kleine, zierliche Puppe drück ich auch, aber nicht ganz so feste, damit sie nicht zerbricht! ;-))

    :winke:
    Corinna
     
  6. Lilienfrau

    Lilienfrau Moderatorin
    Moderatorin

    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    9.148
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Du Liebe!

    Ich denk auch, man sollte die Kids einfach auch mal selber machen lassen - in vielen Dingen wissen sie schon ganz gut, was ihnen gut tut und was nicht :)

    Madame trinkt auch morgens und abends noch ihre MilchFLASCHE, und ich lass ihr die auch noch, weil ich froh bin über jede einzelne Kalorie, die sie zu sich nimmt ;-) Im Moment kriegt sie schon WIEDER Zähne - ich glaube bald haben wir sie alle, viele können da nicht mehr fehlen :eek: - und ist daher auch schon wieder mäkelig mit dem Essen. Aber ich lass sie jetzt einfach mal und versuche, mir nicht zu sehr einen Kopp drum zu machen, bringt ja nix! Außerdem erzählt die Quasselstrippe mir ja unterdessen schon sehr genau, was sie wann zu speisen wünscht ("Kau" "Lecker Eis" "Milch haben" 8O ) - da kann ich mich ja nicht mehr rausreden mit "ich weiß ja nicht, was sie will" :)

    Das David so ein süßer großer Bruder ist ist ja echt :herz: erweichend - soooo schön!! Vielleicht ist das wirklich gerade ein richtiges Alter zum Geschwister kriegen, ich glaube mit 3 oder 4 Jahren ist es "schlimmer" wegen Eifersucht, danach geht's wohl auch wieder besser. Außerdem können die beiden ja später supertoll miteinander spielen, das ist echt genial.

    Ein dickes :bussi: an Deine Süßen - und das wird sich schon von alleine regeln mit Davids Essen, da bin ich mir fast sicher :jaja:

    Liebe Grüße

    Alex
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...