Hilfe, hab ne Aphte!!

Dieses Thema im Forum "Apotheke" wurde erstellt von maiken 74, 16. Juni 2005.

  1. Hallo!
    Seit ner Woche habe ich eine Aphte! Vorhin habe ich überlegt, ob die durch einen Herpes-Virus kommen könnte (hatte noch NIE einen Herpes). Ich habe so ein schlaues Buch, da steht drin, daß eine Aphte durch einen Virus hervorgerufen wird und das Zivirax hilft... Da haben bei mir schon die Alarmglocken geklingelt. Dann habe ich einen Freund von uns angerufen- der ist Zahnarzt- und der hat meine Vermutung bestätigt, daß die Aphte durch einen Herpesvirus kommt! So, jetzt zum Problem: Ich habe Angst, daß ich MIka angesteckt habe könnte (ständige knutscherei...) Als Mika grad geboren war, hatte Christian einen Herpes am Mund und meine Hebamme hat ihm fast den Umgang mit Mika verboten. Er durfte nur mit Mundschutz und Gummihandschuhen etwas mit Mika machen. Sie sagte, in dem Fall, daß er sich bei Christian ansteckt, kann das schlimme neurologische Schäden zur Folge haben! Mann, ich hab son Schiß...Kann man das beim Arzt irgendie Testen lassen???

    Lieben Gruß Maiken
     
  2. sitze hier und heule... Hab grad meine Super-Hebi angerufen, (DIE ist echt ein Geheimtipp für Göttinger-schwangere) und die hat Entwarnung gegeben. Das ist nur in der Schwangerschaft und kurz nach der Entbindung ganz gefährlich!! Gott ich bin so froh!!!
     
  3. Kokosflocke

    Kokosflocke Frau Elchfrau

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    5.925
    Zustimmungen:
    27
    Punkte für Erfolge:
    48
    Das freut mich für euch!
     
  4. Martina

    Martina Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    9. Mai 2005
    Beiträge:
    1.172
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Hallo Maiken,

    da brauchst du dir keine Sorgen machen.

    Es gibt so viele Menschen die mit Aphthen zu kämpfen haben.
    (Viele Patienten bei uns in der Praxis wussten nicht einmal was sie da haben.)

    Ich selber habe auch hin und wieder so eine. Mein Mann und meine Tochter wurden noch nie angesteckt.

    Ich bezweifel auch, dass Aphthen ansteckend sind.


    Das Herpes bei Neugeborenen Schäden hervorrufen kann ist ja allgemein bekannt.
    Hast du so etwas schon einmal über Aphthen gehört? Ich nicht.

    Vielleicht hilft ja der u.s. Text weiter. Ansonsten kann man im Netz ziemlich viel zu diesem Thema finden.
    (auf genaue Schreibweise achten:APHTHE)

    Wünsche Gute Besserung!

    [​IMG] Die Aphthe, das unbekannte Wesen

    Jeder hat sie schon einmal gehabt - oder jedenfalls fast jeder -, aber keiner weiß, was sie wirklich sind. Die Rede ist von Aphthen, diesen lästigen, schmerzhaften, runden, gelb belegten Stellen in der Mundschleimhaut, die einem die Freude am Essen und an anderen schönen Dingen verderben. Mit Herpes haben diese Hautveränderungen jedenfalls nichts zu tun. Obwohl Aphthen nicht gerade selten sind, hat die Medizin deren Ursache bis dato noch nicht eruiert bzw. eine effiziente Behandlung gefunden. Laut Schätzungen leiden bis zu zehn Prozent aller Kinder und bis zu zwei Drittel (!) aller jungen Erwachsenen daran, wenigstens zeitweise, wobei das Intervall, nach dem Aphthen neuerlich auftreten, zwischen wenigen Tagen und einigen Jahren liegen kann. Ein typisches Intervall sind vier Monate. Manchmal treten Aphthen auch gleich gehäuft auf; zumeist liegt ihr Durchmesser unter einem Zentimeter. Die Abheilung dauert in der Regel zwischen 5 und 14 Tagen.

    Es gibt aber auch eine schwerere Form, die bei etwa zehn Prozent der Betroffenen auftritt. In diesen Fällen kommt es zu Aphthen, die einen größeren Durchmesser aufweisen, in kurzen Abständen wiederkehren und nach ihrer Abheilung Narben an der Mundschleimhaut hinterlassen.



    [​IMG] Was man dagegen tun kann

    Zum momentanen Zeitpunkt sind die Behandlungsmöglichkeiten begrenzt. Studien, welche den Effekt lokal aufgetragener Kortisonpräparate untersucht haben, sind zu keinen befriedigenden Ergebnissen gekommen. Es gibt nur schwache Hinweise dafür, dass Kortison die Abheilung ein wenig beschleunigen kann. Chlorhexidingluconat, ein Stoff, der in manchen Gurgellösungen und Halspastillen enthalten ist, kann die Schmerzen lindern und auch die Dauer einer Episode verkürzen. Aber auch diese Therapie - ebenso wie die Anwendung von Kortison - hat keinen Effekt auf das Wiederkehren von Aphthen. Andere Gurgel- und Spültherapien zeigen nach den vorliegenden wissenschaftlichen Daten keinerlei Wirkung.




     
  5. @ Martina: vielen Dank! wenn ich jetzt nicht schon mehr wüßte, dann wäre ich jetzt endgültig erleichtert! Ist nur blöd, daß jetzt jeder weiß, wie es in meinem Mund aussieht :oops:
     
  6. Martina

    Martina Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    9. Mai 2005
    Beiträge:
    1.172
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Hach Maiken, das macht doch nichts.

    Eine Aphthe ist ja nun nichts ekeliges.

    Ich habe schon sooooo vielen Menschen in den Mund gesehen, und glaube mir, eine Aphthe ist so was von harmlos.

    Es gibt tatsächlich Fälle wo es bei Patienten im Mund krabbelt.
    Das ist EKLIG!!!!!! :wuerg:
     
  7. Silly

    Silly Moni, das Bodenseeungeheuer

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    19.188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    :winke:

    gegen Aphten hilft das Kauen getrockneter Heidelbeeren :prima: (nicht runterschlucken!)
    Mein Grosser hat auch oft welche (die werden übrigens auch durch Unzufriedenheit und Psych. Veränderungen hervorgerufen), und bei ihm hilft es immer.
    Außerdem kannst Du die A. mit Gernaniumurtinktur bepinseln.

    LG Silly
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. aphten schwangerschaft gefährlich

    ,
  2. Aphte in der Schwangerschaft

    ,
  3. aphten schwangerschaft

    ,
  4. aphte schwanger,
  5. Aphten in der ss,
  6. aphte gefährlich für baby,
  7. aphten bei schwangerschaft,
  8. aften schwangerschaft,
  9. aphte im mund schwangerschaft,
  10. schwanger ständig aphten
Die Seite wird geladen...